Bartenstein Holding steigt bei Knapp ein

Die Bartenstein Holding GmbH übernimmt mit sofortiger Wirkung 28,4 Prozent der Knapp AG.
  • Die Bartenstein Holding GmbH übernimmt mit sofortiger Wirkung 28,4 Prozent der Knapp AG.
  • Foto: Knapp AG
  • hochgeladen von Alois Lipp

Diese Meldung vom Automation- und Logistik-Spezialisten Knapp in Hart bei Graz kam heute durchaus überraschend. Die Bartenstein Holding GmbH übernimmt mit sofortiger Wirkung 28,4 Prozent der Knapp AG vom bisherigen Miteigentümer, der japanischen Daifuku Co., LTD. Die Bartenstein Holding sieht ihre Beteiligung als langfristiges, industrielles Investment in eines der bestaufgestellten Technologieunternehmen Österreichs. „Knapp gehört auf dem Materials Handling Weltmarkt zu den Top Ten mit weiter großem Wachstumspotenzial. Ich freue mich im Interesse des Unternehmens außerordentlich auf eine gute Partnerschaft mit der Gründerfamilie Knapp und bedanke mich bei Vorstand und Familie für das herzliche Willkommen als Investor", sagte Martin Bartenstein.
„Wir freuen uns auf eine aktive und engagierte Zusammenarbeit, um unsere Vision eines internationalen Technologieführers im Bereich Logistiksystemlösungen mit österreichischen Wurzeln weiter erfolgreich vorantreiben zu können. Wir werden alles daran setzen, das in uns gesetzte Vertrauen zu rechtfertigen", ist die Freude auch bei Knapp-CEO Gerald Hofer groß. Auch Herbert Knapp, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Knapp AG begrüßt die Beteiligung der Familie Bartenstein ausdrücklich. „Die Familie Knapp steht von Anbeginn für die Stabilität und die nachhaltige Entwicklung des Unternehmens. Wir begrüßen die Beteiligung der Bartenstein Holding und freuen uns auf eine positive Zusammenarbeit", so Knapp.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen