14.10.2014, 09:29 Uhr

Der Alpenverein wandert nun auf den Spuren der Vulkane. Eine fruchtbare Kooperation.

Alpenverein und Vulkanland gehen gemeinsame Wege: Norbert Jud, Gabriele Grandl, Bernd Gerstl und Josef Ober (v.r.).
Der Alpenverein Sektion Feldbach und das Steirische Vulkanland sind eine Allianz zu beiderseitigem Vorteil eingegangen. "Wir haben in den vergangenen Jahren ein gigantisches Wanderwegenetz aufgebaut", erklärt Vulkanland-Obmann Josef Ober. Und noch dazu ist es vorbildlich dokumentiert und digital erfasst. Dafür waren in der Entwicklung Gabriele Grandl und Bernd Gerstl verantwortlich. Der Alpenverein hat im Gegenzug ein höchst attraktives und zugriffsstarkes Wanderwegeportal aufgebaut.

Vorteil auf beiden Seiten
Da ist es nur naheliegend, die Vulkanland-Wanderwege ins Alpenvereinsportal einzupflegen. Mit Ende Oktober soll der Datentransfer vom Vulkanland in das Portal alpenvereinaktiv.com vollzogen sein. 4.000 Zugriffe täglich bestätigen die Publikumswirksamkeit der Internetseite. Ein Handy-App macht das umfassende Kartenmaterial auch unterwegs abrufbar.
Für Norbert Jud, den ersten Vorsitzenden des Alpenvereines Sektion Feldbach, ist die Kooperation mit dem Vulkanland eine echte Bereicherung: "Die Oststeiermark war bislang am Tourenportal im Internet ein weißer Fleck. Das ändern wir jetzt." Die Sektion Feldbach gibt es seit 1947. Sie zählt über 1.000 Mitglieder. Fast eine halbe Million Mitglieder zählt der Alpenverein österreichweit.
Vulkanland-Obmann Josef Ober und Norbert Jud unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung. Dass damit die Frequenz auf den Spuren der Vulkane weiter steigen wird, davon sind die beiden Obleute überzeugt.
Möglich wird diese Allianz durch die exzellente Datenbasis im Vulkanland. Wissensmanager Bernd Gerstl weiß, dass gut aufbereitete Daten die Erfolgsgrundlage im weltweiten Netz sind: "Die Qualität ist das Hauptproblem im Internet."
Dass damit die Wanderwege aller Gemeinden im Vulkanland sichtbarer werden, sieht Gabriele Grandl als "große Marketingaktion".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.