03.05.2018, 05:00 Uhr

Gratweins Lebensretter wurden geehrt

Bedankt: LH Hermann Schützenhöfer drückte den beiden Lebensrettern Lukas Mergans und Alfred Müller seinen Dank aus. (Foto: steiermark.at/Frankl)

Lukas Mergans und Alfred Müller wurden für ihr Handeln ausgezeichnet.

Ehre, wem Ehre gebührt: Mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Landes Steiermark zeichnete Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer kürzlich gleich mehrere verdiente Persönlichkeiten, die einen wertvollen Beitrag zum allgemein öffentlichen Wohlergehen leisten, in der Aula der Alten Universität, aus. Dieses Mal hatte der Landeshauptmann auch die Gelegenheit, vier Lebensretter mit der Steirischen Lebensrettungsmedaille am weiß-grünen Band für ihre Entschlossenheit zum richtigen Zeitpunkt auszuzeichnen.

Glück im Unglück

Als im September ein 78-Jährige aus dem Seniorenheim Judendorf mit seinem Rollator am Bahnhof Gratwein auf die Gleise stürzte und sich nicht mehr eigenständig in Sicherheit bringen konnte, zählte jede Sekunde. Ein Güterzug nahte sich dem Bahnhof. Zum Glück waren der 15-jährige Lukas Mergans und der 48-jährige Alfred Müller zur Stelle, um den Mann zu helfen. Für ihr mutiges und rasches Handeln wurden die beiden mit der Lebensrettungsmedaille ausgezeichnet. „Im Namen unseres Landes bedanke ich mich bei diesen umsichtigen und couragierten Steirern! Sie haben mit ihrem beherzten Eingreifen ein Menschenleben gerettet, für dieses Engagement gilt ihnen unser aller Dank“, so Schützenhöfer. Auch die beiden Liezener Peter Pletz und Friedrich Arrer, die einen achtjährigen Buben, der beim Spielen in den Weißenbach geraten und zu ertrinken drohte, retteten, wurden geehrt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.