15.09.2014, 11:29 Uhr

5. Weizer Kunstfest „AKUnale“ am 20. September 2014

Österreich – Ungarn: Ein Spannungsfeld, das die Weizer Kunstszene belebt
5. Weizer Kunstfest „AKUnale“ mit Künstlern aus Ungarn heuer international besetzt.

Das Weizer Kunstfest „AKUnale“ gilt als jährlicher Fixpunkt der Weizer Kulturveranstaltungen und bietet seit mittlerweile fünf Jahren Künstler/Innen aus der Region die Möglichkeit, sich im öffentlichen Raum zu präsentieren. Am 20. September 2014 ist es wieder soweit: Stadtgemeinde Weiz und die Kunstgruppe „Artkultur Weiz“ – kurz „AKU-Weiz“ genannt – bestehend aus 24 Mitgliedern, laden zur Vernissage mit anschließendem Kunstfest im Weizer Kunsthausviertel ein.
Das Bestreben, künstlerisch tätig zu sein und den Dialog mit Kunstinteressierten und anderen Künstlern zu suchen, ist eines der Ziele, welches die Kunstgruppe aktiv seit Jahren erfolgreich lebt. So ist es bereits zur Tradition geworden, dass bei der AKUnale auch laufend Gastkünstler aus der Region eingeladen werden.
Erstmals, seit Bestehen der Kunstgruppe AKU-Weiz, werden dieses Jahr 12 Künstler/Innen aus dem „Verein der bildenden Kunst Ajka“ aus unserem Nachbarland Ungarn teilnehmen. In Zusammenarbeit mit der Städtepartnerschaft Weiz, die bereits eine jahrelange, fruchtbare Verbindung mit diesem Kunstverein pflegt, kann diese internationale Ausstellung in die Tat umgesetzt werden.
Das Aufeinandertreffen unterschiedlichster Künstler/Innen lässt schon jetzt Spannung erwarten. Neben musikalischer Untermalung und exzellenter Kulinarik wird es auch dieses Jahr wieder die allseits beliebte „Kunsttombola“ geben. Zu gewinnen gibt es eigens von teilnehmenden Künstler/Innen gefertigte und zur Verfügung gestellte Kunstwerke.
Alle Kunstfreunde sind herzlich eingeladen: Beginn ist um 19:00 Uhr in der Weizer Kunsthaus Galerie. Weitere Informationen unter www.aku-weiz.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.