15.10.2014, 11:16 Uhr

Almenland Waldbauern und Frächter optimieren die Logistik

Arzberg: Arzberg | Die WWG Almenland lud zur Herbst- Stammtischrunde zum Thema Holzbereitstellung und Befahrbarkeit der Forststraßen ein. Der Praxistag in Arzberg wurde von Hubert Wild organisiert. Bei vier Veranstaltungen konnte Obmann Hubert Klammler insgesamt mehr als 200 Waldbesitzer begrüßen. Ein Vortrag von Josef Krogger, brachte tiefe Einblicke in die Organisationsstruktur der WWG und des Waldverbandes.
Durch die permanente Optimierung der Logistikkette in der Holzbereitstellung und Holzabtransport wird von allen Teilnehmern Professionalität verlangt. Die Devise lautete, die Forststraße muss frei sein von seitlichem Bewuchs, offene Forststraßen trocknen schneller ab, bleiben deshalb stabiler und sind besser befahrbar und belastbarer. Die Holzlagerung an der Forststraße muss auf wenige größere Polter zusammengefasst werden, damit die vorgegebene Ladezeit von 45 Min. nicht überschritten wird. Dieser Praxistag zeigte auch die relative Vermarktungsschwäche von Laubholzblochen, welche es zu verbessern gilt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.