25.09.2014, 16:18 Uhr

Ein Speisesaal für die Weizer Kids

Hell und freundlich: Im neuen Speisesaal schmeckt das Essen umso besser.

Essen, Lernen oder Sitzungen: Die Weizer Volksschule und die NMS-Musik freuen sich über den neuen Raum.

Von Anfang an war klar, dass nicht einfach nur ein Speisesaal gebaut werden soll. Dass ein großer Bedarf für neue Räumlichkeiten bestand, war ebenso klar.
Mit Start des neuen Schuljahres war es dann auch soweit: Der neue Multifunktions-Speisesaal wurde nach einer Bauzeit von knapp sechs Monaten fertiggestellt. Ab sofort können bis zu 80 Kinder gleichzeitig verköstigt werden. Das Spezialitätencenter Feiertag erstellt dafür wöchentlich einen ausgewogenen Menüplan mit hauseigenen Produkten. Für den Bedarfsfall steht auch eine eigene Kochstelle zur Verfügung.

Mehr als nur Essen
Gut be- und überdacht wurden alle Zugangsbereiche: Ob von der Volksschule, der Neuen Mittelschule Musik oder der Musikschule, alle Kinder erreichen trockenen Fußes und Hauptes den neuen Speisesaal. „Wichtig war uns auch, dass der gesamte Bereich barrierefrei zugänglich ist“, sagt Gerhard Hierz, der gemeinsam mit Nina Bratl die Bauleitung über hatte.
Der Saal kann in der Mitte mit einer Schalltrennwand abgeteilt werden. Während in der einen Hälfte noch gegessen wird, kann in der anderen schon unterrichtet oder getagt werden. Natürlich gibt es auch einen Beamer und eine Leinwand von drei Meter.
Damit die Kinder auch an der frischen Luft ihr Mahl genießen oder ihre Aufgaben machen können, wurde ein überdachter Terrassenbereich mit 32 Sitzplätzen gestaltet.
Im Außenbereich gibt es einen eigenen Wendekreis für Fahrzeuge, die Kinder oder Essen anliefern. Damit muss kein Auto reversieren; das sorgt für mehr Sicherheit. Viele weitere Details runden das Gesamtkonzept ab. Da möchte man doch gleich wieder zur Schule gehen.

Mehr zum Thema finden Sie hier!

Ermöglicht durch:

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.