08.02.2018, 00:00 Uhr

Feuerwehren leisteten 623.220 Arbeitsstunden

OBR Gerhard Sampt darf stolz auf seinen Feuerwehrbezirk sein. (Foto: Foto Donner)
Der Bereichsfeuerwehrverband Graz-Umgebung hat kürzlich Bilanz gezogen, und diese kann sich sehen lassen: Von den insgesamt 70 Feuerwehren mit ihren mehr als 5.000 Mitgliedern wurden 2017 insgesamt 623.220 freiwillige Arbeitsstunden erbracht. 4.338 Einsätze bedeuten gegenüber 2016 einen Anstieg von rund vier Prozent. 134 Menschen und 52 Tiere konnten in Graz-Umgebung von den Einsatzkräften gerettet werden. Damit all diese Leistungen erbracht werden können, bedarf es einer laufenden Weiterbildung. „Mehr als 23.000 Stunden haben die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden dafür aufgewendet“, bestätigt Pressesprecher Herbert Buchgraber.
„Diese Leistungsbilanz kann sich sehen lassen. Alle erbrachten Leistungen im abgelaufenen Jahr 2017 erfolgten freiwillig und mit großem Enthusiasmus aller Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden zum Wohl der Bevölkerung“, dankt der zuständige Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Gerhard Sampt allen für diesen vorbildlichen Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.