22.12.2017, 00:00 Uhr

Hitzendorfs NMS-Schüler lernen Leben retten

In der NMS Hitzendorf lernen Kinder Leben retten. (Foto: Hansel)
10.000 Menschen sterben jedes Jahr in Österreich an einem akuten Herzstillstand. Vielfach hängt das Überleben von der Ersthilfe ab. In der VS Hitzendorf starteten Michaela und Dr. Wolfgang Hansel die Aktion „Kinder lernen Leben retten“, jetzt ist auch die NMS mit dabei. Schüler lernen dabei die einfachsten Grundprinzipien der Lebensrettung, vom Kennen der Notrufnummer (144) bis zur Herzdruckmassage und der Anwendung eines Defibrillators. „Ich will die Öffentlichkeit und die Politik sensibilisieren“, sagt Hansel. Vorbild sind die skandinavischen Länder, wo Wiederbelebung verpflichtend im Schulunterricht verankert ist. Hansel ist überzeugt, dass bereits ab den 3. Klassen mit drei Unterrichtsstunden pro Jahr viel erreicht wird und ruft Erwachsene auf, ihre Kenntnisse in der Ersthilfe aufzufrischen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.