03.11.2014, 15:14 Uhr

Mehr für die Familien

Ausgezeichnet: Beatrice Strohmaier (l.) und Franz Uller (2.v.r.) mit den Zertifikaten.

Raabau wurde nun zur familien- und kinderfreundlichen Gemeinde erklärt.

Die Gemeinde Raabau sammelt weiter Auszeichnungen. Nach dem "GEMEINdeSAM" im Vorjahr und einer vor Kurzem erhaltenen Auszeichnung für Klimaschutzmaßnahmen wurde man in Villach vom Bundesministerium für Familien und Jugend auch zur familienfreundlichen Gemeinde erklärt. Zusätzlich trägt man das Unicef-Zusatzzertifikat "Kinderfreundliche Gemeinde".
Der Auszeichnung sind Workshops mit Bürgerbeteiligung vorangegangen, in die alle Generationen eingebunden worden sind. Die Ergebnisse wurden in Berichte verpackt. Erhoben wurde zunächst der Ist-Zustand in der Gemeinde. Danach wurde ein Maßnahmenpaket, das in den nächsten sechs Jahren umgesetzt werden soll, erarbeitet. Dieses gilt dann nicht nur für Raabau, sondern die gesamte Großgemeinde Feldbach. Momentan trägt man das sogenannte Grundzertifikat. Nach einer Prüfung in zwei Jahren gibt es bei erfolgreichem Abschneiden das Hauptzertifikat.
Zu den Wünschen für die Zukunft zählen laut Raabaus Bürgermeister Franz Uller und der Projekt-Beauftragten Beatrice Strohmaier u.a. öffentliche WC-Anlagen bei den größeren Spielplätzen der Gemeinde und bessere kindgerechte Schulbuszeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.