Grazer Gastgärten: Wie man sich setzt, so genießt man

In Graz lässt kann man an vielen Ecken, wie hier im Kunsthauscafé am Südtirolerplatz, die warmen Temperaturen und Sonnenstrahlen genießen.
8Bilder
  • In Graz lässt kann man an vielen Ecken, wie hier im Kunsthauscafé am Südtirolerplatz, die warmen Temperaturen und Sonnenstrahlen genießen.
  • Foto: Jorj Konstantinov
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Aperolspritzer, Bier oder ein Cappuccino? Die steigenden Temperaturen haben wir zum Anlass genommen, um nach besonderen Grazer Gastgärten Ausschau zu halten. Nach langem Tüfteln haben sich sechs Lokale (siehe Grafik links) durchgesetzt.

Urlaubsstimmung an der Mur

Die Innenstadt kann fast als ein großer Gastgarten gesehen werden, ladet doch an jeder Ecke ein Lokal zur Einkehr ein. Im Franziskanerviertel und am Lendplatz gibt es nicht nur einen bunten Mix, sondern auch das ultimative Urlaubsfeeling. Auch am Freiblick kommt man in Graz nicht vorbei. Neben dem Eckstein und dem Kunsthauscafé zeichnet Michael Schunko auch für das Freiblick verantwortlich: „Wir sind eine junge und innovative Stadt und haben eine gute Gastronomie entwickelt.” Um Ideen für die Weiterentwicklung seiner Lokale zu finden, ist Schunko in europäischen Großstädten unterwegs und entscheidet nach seinem Bauchgefühl, ob er etwas für seine Lokale übernimmt. „Oft sind es nur Kleinigkeiten, es muss zum Flair der Stadt passen.” Durch eine baldige Vergrößerung des Kunsthauscafés schafft er für Gastro-Hungrige noch mehr Platz.

Beschaulich und gemütlich

Von Platz zu Plätzchen: Ein außergewöhnliches ist das „Café Rosenhain“, wo man in beschaulichem Ambiente und mit einem Traumausblick mit Freunden anstoßen kann. „So einen Platz gibt es nicht noch einmal in Graz”, sagt Chefin Isabella Winter. Auch das „Purberg“ am Hilmteich ist ein Schmuckstück: Eingebettet in die Gartenausstellung von Lederleitner und direkt am Hilmteich gelegen, ist es sowohl für Familien als auch für Dates der richtige Treffpunkt.
Einzigartig ist die „Hofsaison in der KatzeKatze“ im Innenhof des Landhauskellers. „Bei uns werden draußen Cocktails gemixt und wir sind die einzige Open Air-Bar in Graz”, so Chefin Judith Schwarz. Aber auch die anderen WOCHE-Gastgarten-Favoriten, wie etwa das Café Promenade, der Propeller, das Café Fotter, El Gaucho, El Pescador, das MM, die Gastgärten auf dem Schloßberg, das Parkhouse oder der Pavillon beim Schloss Eggenberg sind einen Besuch wert.

Hier geht's zur Gastgarten-Galerie:

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen