Streit im Büro
Philip Streit – Die Arbeit als Zankapfel

Unfaire Arbeitsverteilung sorgt meist für Stress.
  • Unfaire Arbeitsverteilung sorgt meist für Stress.
  • Foto: Fotolia/J. Lantelme
  • hochgeladen von Stefan Haller

Philip Streit über den Ärger, mehr tun zu müssen als andere.

Es ist eine Frage, mit der Psychologe Philip Streit häufiger konfrontiert wird: "In meinem Job habe ich das Gefühl, ständig mehr zu tun beziehungsweise tun zu müssen als die anderen und das beginnt mich zu ärgern. Wie kann ich damit umgehen?"
Die Psychologie kennt das Phänomen, wir überschätzen den eigenen Anteil der Arbeit an gemeinsamen Aktivitäten. Der Ärger damit, dass wir mehr tun als andere, ist also oft ein subjektives Phänomen. Aber er kann auch auf mehr hindeuten, nämlich darauf, dass das Arbeitsklima schlecht ist oder dass Menschen am Arbeitsplatz ihre Arbeit als sinnentleert erleben. Denn stimmt das Arbeitsklima, sind wir in der Lage, uns um andere zu kümmern, sie zu unterstützen und Dankbarkeit zu äußern. Manchmal wird man am Arbeitsplatz aber tatsächlich ausgenommen. Dann macht es wenig Sinn, darüber nur zu jammern, denn das ändert wenig. Fangen Sie dabei an, sich selbst zu analysieren, anstatt andere zu beschuldigen. Hier nun einige Tipps, wie Sie damit umgehen können, wenn Sie das Gefühl haben, bei der Arbeit übervorteilt zu werden.

1. Gehen Sie
zunächst einmal achtsam in sich und schauen Sie, wie es zu dieser Situation kommt.
2. Reden Sie mit anderen über die Situation, ohne gleich etwas zu verändern.
3. Beginnen Sie einmal mit kleinen Veränderungen bei sich selbst, etwa indem Sie einmal Nein sagen oder einen automatischen Auftrag hinterfragen.
4. Anstatt von anderen ultimativ zu fordern, gestalten Sie sich ihren Arbeitstag abwechslungsreich.
5. Suchen Sie die gemeinsame Kommunikation mit anderen, aber seien Sie dabei wohlwollend und achtsam.
6. Suchen Sie Ihren Arbeitsplatz bestmöglich so zu gestalten, dass Sie Ihre Stärken und Leidenschaften einsetzen können, das bringt deutliche Verbesserung.
7. Und wenn etwas einmal zu viel ist, dann sprechen Sie durchaus mit Ihrem Vorgesetzten. Informieren Sie aber Ihre Kollegen vorher darüber, über was Sie sprechen wollen.

Autor:

Stefan Haller aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.