LH Schützenhöfer: "Europa als Friedens- und Wohlstandsprojekt im Blick behalten"

EFB-Geschäftsführerin Christine Hofmeister, Helga Kostka, früherer EFB-Obmann Max Wratschgo und LH Hermann Schützenhöfer (v. l.)
  • EFB-Geschäftsführerin Christine Hofmeister, Helga Kostka, früherer EFB-Obmann Max Wratschgo und LH Hermann Schützenhöfer (v. l.)
  • Foto: Land Steiermark
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Ehre für LH Hermann Schützenhöfer und die Statteggerin Helga Kostka: Anlässlich des 60-Jahr-Jubiläums des Europahauses Neumarkt wurde Schützenhöfer dort mit dem Mérite Européen in Gold ausgezeichnet, Kostka erhielt diesen in Bronze. Diese Auszeichnung wurde von der 1970 in Luxemburg gegründeten gemeinnützigen Fondation du Mérite Européen ins Leben gerufen und wird an Persönlichkeiten vergeben, die sich für die "Vereinigung der europäischen Völker in Freiheit, Frieden und Brüderlichkeit" einsetzen. „Wir sind Teil der EU und bekennen uns dazu und es ist die Pflicht jedes Politikers, das Friedens- und Wohlstandsprojekt Europa im Blick zu haben", betonte Schützenhöfer und ergänzte: "Weltoffenheit und Heimatverbundenheit sind richtig verstanden keine Gegensätze, sondern bedingen einander."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen