Neues Leben im ,,Taggerwerk" Graz!

Taggerwerk, Graz
50Bilder
  • Taggerwerk, Graz
  • hochgeladen von Marie O.

Einst war das Gelände vom heutigen ,,Taggerwerk", dem landesfürstlichen Lust- und Jagdschloss Karlau, von Erzherzog Karl II. zugehörig (ca.1590).  Vom alten Hauptgebäude der Mühle, ist noch das originale Eingangsportal erhalten geblieben.

Die Initialen im Eingangsportal weisen auf den ehemaligen Mühlenbesitzer Stephan Gottinger (1800) hin. Stephan Gottinger war auch Besitzer der Rösselmühle und gehörte zu den Rettern vom Glockenturm. Das schmiedeeiserne Gitter am Portal, zeigt die Initialen vom Müllermeister Johann Gottinger (1802 - 1889). Im Häuserbuch von Hans Pirchegger (1927), sind in der damals ,,Laubgasse 17" folgende Namen aufgeführt: 1786 Rusterholzer, 1798 St. Gottinger und 1838 Pobratinschegg. Im Jahre 1926 pachtete Hans Tagger sen. die damalige Gemeindemühle und seither trägt sie diesen Namen. (Quelle: www.grazwiki.at/Puchstraße_17)

Nach dem endgültigen ,,Aus" für die ,,Tagger Futter Werke" in der Puchstraße (2004), entsteht aus dem Gebäudekomplex (seit 2010) ein multifunktionales Geschäfts- Kultur- und Sportzentrum. Der Areal-Verwalter Christan Kossegg hat dabei in den letzten Jahren, einen enormen Schritt in die richtige Richtung getan.

Deutlich sichtbar ist das ,,Taggerwerk" durch die bunte Graffiti-Welt, auf dem gesamten Gebäude.
Beim ,,Livin`  Streets"-Festival 2014 wurden die zwei, bis zu 40 Meter hohen ehemaligen Futtermittel-Silos aus den 90er Jahren gestaltet. Mehrere Wochen arbeiteten KünstlerInnen aus der ganzen Welt daran. Einer der treibenden Kräfte dabei war Ferdinand Oberbauer vom Verein Kunstfreiraum Papierfabrik. Jaz, Axel Void, Nychos und Co, hinterlassen oft Spuren die in Österreich kaum noch zu finden sind. (www.livinstreets.at), (www.papierfabrik.cc/livinstreets/)

Das ,,Ultimate Gym" hat vor wenigen Tagen am Areal vom ,,Taggerwerk" eröffnet.  Es bietet 1000 m² Gym, 100 m² Rasenfläche, 80 m² Kampfsportfläche, über 70 Geräte von verschiedenen Herstellern, mehr als 5,5 Tonnen Eisen, Kurzhanteln bis 80 kg und vieles mehr. High-End- und Old-School-Gym unter einem Dach. Ein Fitnessstudio für AnfängerInnen und für die Profis. Bis 31. August 2021 gibt es ein Eröffnungsangebot! (www.gym-graz.at)

Die ehemaligen Silo-Türme vom ,,Taggerwerk" wurden aus Stahlbeton errichtet und bieten daher eine ausreichend gute Substanz für die Anlage vom "Caliber S" Inndoor Shooting Range. Die Anlage erstreckt sich über zwei Ebenen und bietet im Untergeschoss drei Line Fire Ranges, in Summe damit 14 Schießbahnen, auf Entfernungen bis 25 Meter. Im Obergeschoss befindet sich die 180 Grad Dynamic Range, eine Anlage für das Training in Bewegung, oder auf bewegte Ziele und einem Schusswinkel bis 180 Grad. In Verbindung mit dem Schulungsraum ergeben sich optimale Bedingungen für Trainingsinhalte z. B. für Behörden, Vereine, Firmen und allgemeine Schießsportveranstaltungen jeder Art. (www.calibers.at)

Anfang 2015 sind die ersten KünstlerInnen ins ,,Atelierhaus Tagger" eingezogen. Zahlreiche KünstlerInnen arbeiten im ,, Artelierhaus Tagger" und beleben nun die Szene. Die Ateliers stehen für drei bis maximal fünf Jahre zur Verfügung. Raum für Kunst und KünstlerInnen zu schaffen, steht auf der Agenda vom Kulturressort ganz oben. (www.kultur.graz.at/kulturamt)

Der gemeinnütziger Verein ,,Bloc House", hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Boulder-Sport in jeder Hinsicht zu fördern und zu leben. Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt in der Ausbildung vom Kletternachwuchs. (www.bloc.house.at)

Auf dem Areal vom heutigen ,,Taggerwerk" befindet sich auch ein Squash Center. Heroes-Squash bietet Top-Squash auf 8 Courts, davon 1 Glas-Court. Das Squash Center ist auch die Heimanlage der ,,Union Styrian Squasher". (www.heroes-squash.at)

Um nur über einige, der zahlreichen Nachrichten vom heutigen ,,Taggerwerk" zu berichten und zu zeigen, wie einem alten Industriegebäude neues Leben eingehaucht wird.

Taggerwerk
Puchstraße 17-21
A-8020 Graz

21 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen