Bitte warten: EuroSkills in Graz mussten erneut verschoben werden

Hoffen, dass es bald Klarheit hinsichtlich eines Termins für die Berufs-EM gibt: Josef Herk,
Angelika Ledineg, Harald del Negro (v.l.)
  • Hoffen, dass es bald Klarheit hinsichtlich eines Termins für die Berufs-EM gibt: Josef Herk,
    Angelika Ledineg, Harald del Negro (v.l.)
  • Foto: Geopho
  • hochgeladen von Christoph Hofer

Ein großes Fest hätten sie werden soll, gepaart mit einer Leistungsschau, die dem Lehrberuf von heute gerecht wird: Die Rede ist von den EuroSkills, die ursprünglich im heurigen Herbst stattfinden sollten. Doch dann kam Corona: Sehr früh wurde daher eine Verschiebung auf Jänner 2021 in Betracht gezogen. Nun hat die ständig steigende Anzahl von Covid-19-positiv getesteten Personen in Europa in Kombination mit dem Reisewarnungs-Wirrwarr dazu geführt, dass die besten Lehrlinge Anfang des nächsten Jahres nicht zeigen können, was sie draufhaben. 

Teilnehmerzahl verringerte sich

„Die aktuelle Situation ließ uns leider keine andere Wahl, als EuroSkills neuerlich zu verschieben. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben, wir wollen die Berufs-EM in Graz auf jeden Fall nachholen. Derzeit sind wir mit den internationalen Verantwortungsträgern in intensivem Austausch“, erläutert Josef Herk, Aufsichtsratsvorsitzender der EuroSkills 2020 GmbH. Problematisch war neben den oben angeführten Unsicherheiten auch die zu prognostizierende Teilnehmerzahl: So hat sich durch die Absage einiger Nationen die Anzahl der Wettbewerbsteilnehmer aktuell bereits um rund ein Drittel verringert. „In einigen Wettbewerben kann somit auch die Mindestteilnehmerzahl nicht mehr erreicht werden", führt Geschäftsführer Harald del Negro aus. 

Neuer Termin steht in den Sternen

Szenarien wurden in den vergangenen Wochen laut Geschäftsführerin Angelika Ledineg einige durchgespielt, letztendlich führte aber nichts an der erneuten Verschiebung vorbei. "Wir wollen eine Lösung finden, die es uns erlaubt, die EM der Berufe so durchzuführen, wie wir es uns alle gemeinsam vorgestellt haben – oder dieses internationale Highlight in einem neuen, aber der Idee entsprechenden Format zu entwickeln! Dass die Leidenschaft, die die jungen Menschen Tag für Tag zeigen, sichtbar wird und sichtbar bleibt, ist aber weiterhin das Ziel. Nicht im Jänner 2021 aber zu einem späteren Zeitpunkt." Ein neuer Termin steht aber derzeit noch nicht fest. Corona ist eben unberechenbar ...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen