Grün und steirisch: Steirer sind Christbaum-Patrioten

Garantiert heimische Christbäume mit der rot-weiß-roten Banderole: Franz Titschenbacher, Martina Lienhart (Mitte) und Judith Grein
  • Garantiert heimische Christbäume mit der rot-weiß-roten Banderole: Franz Titschenbacher, Martina Lienhart (Mitte) und Judith Grein
  • Foto: LK/Pfeiler
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

94 Prozent der Steirer haben 2016 einen Christbaum aus Österreich gekauft, 88 Prozent kauften einen steirischen Baum. „Gleichmäßiger Wuchs, natürlicher Duft, Frische, dunkelgrüne Farbe und gute Nadelhaltbarkeit", führt Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher die Kriterien für einen Christbaumkauf aus. Am 14. Dezember starten die steirischen Christbaumbauern in Graz mit dem Verkauf ihrer Bäume. Besonders erfreut ist man, dass 50 Prozent der Steirer ihren Christbaum direkt beim Christbaumbauern kaufen. Die Nordmanntanne ist nach wie vor der liebste Christbaum der Steirer. „Sie zeichnet sich durch eine gute Nadelhaltbarkeit aus und duftet ausgesprochen gut", erklärt Martina Lienhart, Obfrau der steirischen Christbaumbauern. Preislich muss man zwischen 15 und 25 Euro pro Laufmeter kalkulieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen