29.05.2017, 22:30 Uhr

"Cyrano de Bergerac" auf der Schloßbergbühne der Kasematten!

"Cyrano de Bergerac" ab 10. Juni 2017 auf der Schloßbergbühne der Kasematten. (Foto: Lupi Spuma Schauspielhaus Graz)
Die Nächte werden wieder lauer und dann werden Aufführungen auf der Schloßberg-Bühne der Kasematten wieder zu einem besonderem Erlebnis.

Ganz besonders, wenn mit Edmond Rostands "Cyrano de Bergerac" in einer Inszenierung von Markus Bothe, ein hervorragendes Stück aufgeführt wird.

Das Schauspielhaus Graz verlässt dafür einmal mehr den gewohnten Bühnenraum und erobert ab 10. Juni 2017 die Schloßbergbühne der Kasematten im Herzen von Graz.

Für diese Aufführung sind die Kasematten wie geschaffen, denn schließlich führt der Dichter Cyrano de Bergerac, gespielt von Andri Schenardi seinen Degen ebenso treffend, wie er seine Worte zu setzen vermag in Szene. Ein Kamerad seines Regimentes, der junge Adelige Christian von Neuvillette, in dessen Rolle Benedikt Greiner schlüpft, kommt ihn in der Liebe in die Quere. Cyrano de Bergerac und Christian von Neuvillette, der Cyranos Roxane ebenfalls verfallen ist, liefern sich im Stück heiße Fechtduelle... und wo würden diese besser hinpassen, als auf die Schloßbergbühne der Kasematten.

Rostands berühmtes Liebesdrama über den ersten Ghostwriter der Literaturgeschichte feierte im Winter 1897 in Paris Premiere. Seither begeistert "Cyrano" sein Publikum durch treffsichere Pointen, mitreißende Gefechte, vollendete Poesie, anrührende Liebesszenen und große Emotionen. Der Klassiker stellt so klug wie charmant die Frage danach, wie altruistisch wahre Liebe sein kann und sein sollte, was äußerer Schein mit inneren Werten zu tun hat und ob im Krieg und in der Liebe wirklich alles erlaubt ist.

"Cyrano de Bergerac" von Edmond Rostand feiert PREMIERE
am 10. Juni 2017 um 20.00 Uhr


Weitere Vorstellungen gibt es am 13., 14., 16., 17., 20., 21., 23., 24., 27., 28., 29. und 30. Juni sowie am 4., 5. und 6. Juli, jeweils um 20.00 Uhr.

Als Schauspieler sind Henriette Blumenau, Vera Bommer, Thorsten Danner, Pascal Goffin, Benedikt Greiner, Mathias Lodd, Andri Schenardi und Benedikt Steiner auf der Bühne zu bewundern.

Hier können Sie schon kleine Einblicke bekommen und sich für die Aufführung inspirieren lassen:
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.