14.06.2017, 07:00 Uhr

Neues Grossauer-Lokal: Alle Gastro-Wege führen ins ‚streets‘

Die Vorfreude ist groß: Franziska Grossauer und Christof Widakovich laden ab März 2018 zu einer kulinarischen Weltreise. (Foto: Jorj Konstantinov)

Trendig, international, urban: Graz bekommt mit "streets" ein komplett neues Lokal des Grossauer-Clans.

"streets: famous food and drinks" steht auf der Baustelle in der Smart City, wohin Christof Widakovich und Franziska Grossauer vom Grossauer-Clan die WOCHE exklusiv führten. Dort verrieten sie, was hinter dem Projekt steckt und worauf sich Graz ab März 2018 freuen darf.

Ideenreich und energiegeladen

"Wir wollen auch hier, wie bei all unseren Betrieben, eine neue Linie schaffen", erzählt Christof Widakovich. Mit dem "Schlossberg Restaurant", "Gösser Bräu", "Glöckl Bräu", "El Pescador" und bald fünf "El Gaucho"-Restaurants in Graz, Wien, München und Baden sowie der "Genuss-Pension Herti" von Patron Franz Grossauer hat die Familie in der Gastronomie Meilensteine gesetzt und beschäftigt 400 Mitarbeiter. Mit "streets" kommen 20 weitere hinzu. "Wir spüren den neuen Trend, haben viel Energie und wollen unsere gastronomischen Ideen umsetzen", erzählt Widakovich über die Beweggründe, während Schwägerin Franziska Grossauer lachend ergänzt: "Solche Ideen entstehen im Familienurlaub."

Die Straßen der Welt in Graz

Internationales, urbanes Lebensgefühl und auch die weltweite kulinarische Vielfalt wird sich im neuen "streets" widerspiegeln. "Wir bringen die Straßen der Welt nach Graz", sagt Franziska Grossauer, die auch die Betriebsleitung innehaben wird.
Für die Konzepterstellung besuchte die Familie die bekanntesten Lokale und Köche der Welt, um ihre berühmtesten Speisen nach Graz zu holen. "Famous food and drinks: Das trifft es sehr gut", sagt Widakovich und erklärt, dass im "streets" berühmte Köche und ihre Gerichte ins Rampenlicht gerückt werden. Daher werden etwa Speisen wie die Zwiebelsuppe von Paul Bocuse, berühmte Cocktails und Weine von Weltklasse-Weingütern Gäste geschmacklich an alle Orte der Welt führen. "Das Essen im ‚streets‘ wird ein Gesamterlebnis mit vielen positiven Überraschungen für die Gäste", erklärt Widakovich. Die Produkte werden dabei trotzdem von heimischen Lieferanten aus der Region bezogen. "Wir werden ein komplett neues Bewirtungskonzept haben", so Grossauer.

Urbaner Treffpunkt

Das neue Lokal steht mitten in der Smart City bei der Helmut-List-Halle, mit dem Science Tower im Rücken. "Es soll ein urbaner Treffpunkt zu jeder Tageszeit werden", sagt Franziska Grossauer. "Wir vereinen mehrere Designkonzepte, damit das Lebensgefühl mit allen Sinnen spürbar wird", erklärt Grosssauer, dass sich das trendige Konzept nicht nur im kulinarischen Angebot, sondern auch in der räumlichen Gestaltung und im Außenbereich wiederfinden wird. "Industrial Style mit internationalem Flair", mehr verrät Franziska Grossauer nicht. Denn das Motto "Let us surprise you ..." wird jetzt schon gelebt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.