20.10.2017, 13:54 Uhr

ZWEI UND MEHR Elterntreff: "Das 3. Geschlecht" - Intersexualität bei Kindern und Jugendlichen

Wann? 08.11.2017 18:30 Uhr

Wo? Karmeliterhof, Karmeliterplatz 2, 8010 Graz AT
Graz: Karmeliterhof | „Ist es ein Bub oder ein Mädchen“ ist häufig die erste Frage, die Eltern zu ihrem Neugeborenen gestellt bekommen. Doch was tun, wenn die Antwort richtigerweise lauten müsste: „Das hat es uns noch nicht verraten.“ Auch kann sich in der Pubertät herausstellen, dass das bisherig zugeschriebene Geschlecht nicht das „richtige“ ist.
Wenn ein Kind inter*geschlechtlich ist oder körperlich keinem Geschlecht eindeutig zugewiesen werden kann, löst dies bei Eltern häufig eine Achterbahn der Gefühle aus: Was habe ich falsch gemacht? Was ist Inter*sexualität überhaupt und was bedeutet es für uns als Eltern? Wie reagieren das soziale Umfeld und die Gesellschaft auf das Geschlecht meines Kindes? Häufig sind diese Ängste und Unsicherheiten auf ein Unwissen über Inter*geschlechtlichkeit zurückzuführen.
Im Vortrag wird daher über die Vielfalt von Geschlechtlichkeiten gesprochen, ein Einblick in die Lebensrealitäten von Inter* und Trans* Personen gegeben und auf Beratungsangebote sowie Inter*Initiativen hingewiesen.

Inhalte: „Das 3. Geschlecht?“ – Intersexualität bei Kindern und Jugendlichen
• Geschlecht – eine Frage der Definition?
• Operative Eingriffe – medizinische Notwendigkeit oder Gewalt?
• Die Diskussion um das „3. Geschlecht“ – ein internationaler Vergleich
• Anlaufstellen bei Fragen und Inter*Initiativen in Österreich

Referent: Max Keinrath, BA, Sozialarbeiter und Geschlechterforscher, Koordinator der Partner*innen, Familien- und Sexualberatungsstelle COURAGE Graz

Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird nach angemeldetem Bedarf (eine Woche vor Veranstaltung) in Gebärdensprache übersetzt!
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Um Anmeldung wird gebeten! Tel. 0316/877 2222 oder info@zweiundmehr.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.