31.12.2017, 13:19 Uhr

Jahreswechsel 2018

Das alte Jahr verneigt sich um huldvoll das neue Jahr willkommen zu heißen.
Heißen wir es auch Willkommen mit all der Neugier die auch Kinder haben wenn sie die Welt entdecken, ohne Vorurteile ohne geschürter Angst von Außen einfach nur jeden Tag des neuen Jahres als Geschenk annehmen und das Beste für sich selber daraus machen und nicht darauf zu warten, dass andere für einen entscheiden und das für sie Beste auf einen übertragen.

So mancher war über das eine oder andere Ereignis mehr oder weniger erfreut, vielleicht auch erzürnt oder einfach nur enttäuscht.
Darum ist es einmal mehr wichtig sich für das Neue Jahr nicht unerfüllbare Wünsche oder Ziele zu stecken.
Das neue Jahr sollte man gleichsetzen mit einem Neuanfang nicht nur im Weltgeschehen sondern auch im Kleinen, bei einem selber. Mit erfüllbaren Zielen wie z.B. nicht mehr bei jeder Kleinigkeit alle anderen für die eigenen Fehler verantwortlich zu machen, oder einfach mehrmals am Tag sein Gegenüber, und mag man es manchmal auch nur schwer ertragen, anzulächeln anstatt anzuschnauzen.

Damit können wir ein Jahr mit vielen Emotionen, Naturkatastrophen, Kriegsschauplätzen, Wahlniederlagen, Wahlsiegen, traurigen Ereignissen weil viele mehr oder weniger Große von uns gegangen sind aber auch freudigen Ereignissen wie mehr oder weniger königlicher Nachwuchs, Verlobungen und Eheschließungen getrost verabschieden in der Hoffnung es im neuen Jahr besser zu machen.

In diesem Sinne Allen ein zufriedenes, frohes, gesundes, glückliches, erfolgreiches Neues Jahr 2018.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
31.333
Gerhard Woger aus Deutschlandsberg | 01.01.2018 | 20:34   Melden
33.373
Gerhard Singer aus Ottakring | 07.01.2018 | 17:41   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.