26.11.2017, 08:00 Uhr

Lexikon des unnützen Wissens: Der kürzeste Linienflug der Welt

Heute ist es genau 185 Jahre her, dass in New York die erste Straßenbahn der Welt in Betrieb ging. Wie auch in Graz, wo es seit dem Jahr 1878 eine Straßenbahn gibt, wurden die ersten "Bims" von Pferden gezogen. 

Damals konnte man es sich noch nicht wirklich vorstellen, dass wir auch einmal mit Flugzeugen reisen werden. Der erste Linienflug fand übrigens internationale Linienflug am 25. August 1919 statt. Das Luftfahrtunternehmen "Aircraft Transport & Travel"  führte diesen auf der Strecke von Hounslow Heath bei London nach Paris-Le Bourget durch. Geflogen wurde mit einer "D.H.16"-Maschine,  neben dem Piloten fanden darin genau vier Personen Platz. Gebaut wurden von dem Flieger übrigens nur neun Stück.

Von London nach Paris fliegt man derzeit knapp über eine Stunde. Das ist sehr viel mehr als der kürzeste Linienflug der Welt dauert. Die Firma "Loganair", eine schottische Regionalfluglinie, verbindet die beiden Inseln Westray und Papa Westray miteinander. Bei optimalen Bedingungen wird die immerhin 1,6 Kilometer "lange" Flugstrecke in 47 Sekunden zurückgelegt. Bordservice gibt es übrigens keines ...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.