Ab 29. Mai
Verkehr soll auf der B 54 trotz Großbaustelle fließen

Der Verkehr auf der B 54 bleibt aufrecht: Verkehrsteilnehmer werden in Hartberg ab 29. Mai zweispurig direkt am Baustellenbereich vorbei (grüne Markierung) umgelegt.
5Bilder
  • Der Verkehr auf der B 54 bleibt aufrecht: Verkehrsteilnehmer werden in Hartberg ab 29. Mai zweispurig direkt am Baustellenbereich vorbei (grüne Markierung) umgelegt.
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Am Wüstenrotplatz in Hartberg fiel der Startschuss zur neuen Radwegeunterführung. Was auf die Autofahrer und Verkehrsteilnehmer in den kommenden Monaten zukommt, lesen Sie hier.

HARTBERG. Vergangenen Montag startete die Baustelleneinrichtung für die Radwegeunterführung für den Hartberger Wüstenrotplatz (die WOCHE hat berichtet).
„Mit dieser 21 Meter langen, fünf Meter breiten und zweieinhalb Meter hohen Geh- und Radwegunterführung unter der B 54, Wechsel Straße, vom 'Hartberger Gmoos‘ zum Bereich 'Wüstenrotplatz‘ wird die Verkehrssicherheit in der Hartberger Innenstadt massiv erhöht", betont Verkehrslandesrat Anton Lang, dass diesen Abschnitt im Schnitt rund 18.000 Kraftfahrzeuge täglich passieren.
Inklusive Fahrbahnsanierung und der Erneuerung von insgesamt vier Ampelanlagen werden knapp 1,7 Millionen Euro investiert, die Stadt Hartberg beteiligt sich mit 650.000 Euro.

Unterführung für Radfahrer

Mittels gut durchdachten Verkehrssystems werden auch während des gesamten Bauvorhabens die beiden Fahrspuren in beide Fahrtrichtungen aufrecht erhalten. "Der Verkehr wird direkt am Baulos vorbeigeleitet", betont Christian Kirnbauer, der für die Planung verantwortlich zeichnete. Die Verkehrsumlegung erfolgt am 29. Mai. "Natürlich kann es besonders in den ersten paar Tagen zu leichten Behinderungen auf der B 54 kommen", erklärt Günther Gaugl, Referatsleiter vom Referat Verkehr und Straßenbau der BBO Oststeiermark.

Bushaltestellen werden verlegt

Die Bushaltestellen auf der Höhe NMS Rieger werden während der Bauzeit Vis-a-Vis der Arbeiterkammer Höhe "König Brot" verlegt. Bis Schulbeginn im Herbst soll die Radwegeunterführung fertig gestellt sein. Sie führt von der NMS Rieger unter der B 54 hindurch Richtung Bäckerwiesenweg und ermöglicht so eine sichere und barrierefreie Querung der stark befahrenen B 54 für Fußgänger und Radfahrer.

Neues Parkplatzsystem

Im zweiten Bauabschnitt erfolgt dann der Bau eines neuen Geh- und Radweges, dieser beginnt bei km 76,250 am nordöstlichen Fahrbahnrand der B 54 (Richtungsfahrbahn Gleisdorf) und schließt am bereits hergestellten Geh- und Radwegausbau bei km 76,800 an.
Im Zuge dessen werden die Schrägparkplätze entlang der B 54 aufgrund der häufig auftretenden Unfälle beim Ausparken in Längsstellplätze umgewandelt. Die im Bestand befindliche Baumallee soll erhalten bleiben und mittels Grünstreifen bzw. ausgelegten Rasengittersteinen getrennt zum Geh- und Radweg und den PKW-Stellplätzen geschützt werden. Das gesamte Bauvorhaben, das aufgrund der Komplexität in sieben Bauabschnitte gegliedert ist, soll Ende Oktober abgeschlossen werden.

Autor:

Veronika Teubl-Lafer aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.