30.10.2017, 13:41 Uhr

„Lästige Annäherungsversuche“ bei Rohrbachs Frauen kann die Gesundheit von Machos gefährden!

Dieser Beitrag ist als Mahnung an alle Machos und anderen selbsternannten, aber von Frauen nicht anerkannten „Frauen-Anmachern“ von Rohrbach an der Lafnitz und Umgebung gedacht. Bitte nehmt euch – speziell vor 11 Frauen in acht, die erst kürzlich einen Selbstverteidigungskurs, geleitet vom erfahrenen Polizistenehepaar Birgit und Hans Klug im Turnsaal der NMS Rohrbach abgehalten wurde, erfolgreich besuchten. Dieses „Kursleiterehepaar“ darf man sicher als die Experten des Bezirkes Hartberg-Fürstenfeld in Sachen Selbstverteidigung nennen, da sie vor bereits 28 Jahren in Wien die diesbezüglichen Ausbildungen absolviert haben und auch international mit dem Österreichischen Jiu Jitsu Nationalteam, sowie auch auf gemeinsame Kurse mit den kanadischen Mounties (königliche berittene Polizei) hinweisen können. Daher ist es auch logisch, dass Gruppeninspektor Hans Klug als Sicherheitsbeauftragter für Rohrbach an der Lafnitz, Dechantskirchen, Lafnitz und St. Lorenzen am Wechsel tätig ist. Die Techniken, die vorgetragen wurden, waren hauptsächlich Jiu Jitsu Techniken, einer Urform des modernen Judo und sie beherrschen auch bestens die auf den ersten Blick sehr einfach und kleinen, aber umso wirkungsvollen asiatischen Kampfstöcke (Kubotan), die am Schlüsselbund getragen werden können. Unter dem Namen „Tactical Pens“ gibt es sie auch als Kugelschreiber. Sie werden in der Faust gehalten und sind ideale Schlagverstärker. So nebenbei wird Kubotan in Asien auch als Massagewerkzeug (Fußreflex und gegen Verspannungen im Rückenbereich) eingesetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.