09.06.2017, 18:01 Uhr

Hartberger Tombola mit vielen Gewinnern

Die Projektleiter Julia Wohlfahrt und Sebastian Kraner überreichten die „Tombolagewinne“ an Bgm. Marcus Martschitsch und Lisbeth Horvath.

Ein Social Design-Projekt brachte 587 Vorschläge zur weiteren Belebung der Hartberger Innenstadt.

Stellen Sie sich eine Tombola vor bei der es nur Gewinner gibt. So ungefähr könnte man das Ergebnis der ersten Hartberger Tombola zusammenfassen. Auf Initiative von Bildhauerin Ulrike Truger und Bgm. Marcus Martschitsch hatten Julia Wohlfahrt und Sebastian Kraner, Studierende der Fachrichtung Social Design an der Universität für Angewandte Kunst in Wien, die Bevölkerung mit einer Tombola dazu eingeladen, Vorschläge zur Belebung der Innenstadt zu machen. Beeindruckendes Ergebnis: 586 Ideen, die von einem innerstädtischen Nahversorger über einen Pausenhof am Kernstockplatz bis zu einem Fahrradverleih und mehr Grün reichten. Diese „Vorschläge und Ideen mit Nachhaltigkeit“ wurden bei der Abschlusspräsentation am Hauptplatz an Bgm. Marcus Martschitsch und Gemeinderätin Lisbeth Horvath zur weiteren Bearbeitung überreicht. Positiver Nebeneffekt des Projektes: Sehr viel, was vorgeschlagen bzw. gewünscht wurde, ist in Hartberg bereits vorhanden. „Diese Dinge müssten nur noch besser in die Auslage gestellt werden“, so Wohlfahrt und Kraner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.