23.06.2017, 13:00 Uhr

Ausflugsziel Hohe Salve: Kraftplatz und die beste Aussicht

Die Hohe Salve gilt aufgrund ihrer freistehenden Lage seit Jahrhunderten als einer der begehrtesten Kraftplätze in den Alpen. Die markante Kegelform der Hohen Salve fällt auf jedem Panoramabild der Kitzbüheler Alpen sofort ins Auge. Besucher erleben auf dem Hausberg der Brixentaler ein Rundum-Panorama mit Blick auf die schönsten Gipfel der Ostalpen. (Foto: SkiWelt)

Sonnwendfeuer am 24.06.2017 – Nach altem Brauch werden zur Sommersonnenwende auf den Bergspitzen Feuer entzündet, um die Kraft der Sonne zu verstärken und Böses von Mensch und Tier fernzuhalten. Vom Gipfel der Hohen Salve ist der Blick auf die Bergfeuer überwältigend. Ein faszinierender Anblick, der bezaubert und beeindruckt.

Seit Menschengedenken ist die Hohe Salve bei Hopfgarten im Brixenztal Ziel von Pilgern und Wanderern aus allen Himmelsrichtungen. Waren es ursprünglich Kultplätze, die die Menschen angelockt haben, ist es seit einigen hundert Jahren das Johanneskirchlein, die höchstgelegene Wallfahrtskirche Österreichs. Um diese ranken sich bis zum heutigen Tage viele Geschichten und Legenden. Jetzt ist es auch das atemberaubende Rundum-Panorama, das viele Wanderer und Genießer aus vielen Ländern anzieht.

Traumhaftes Panorama …

Sich besinnen, zur Ruhe kommen und Kraft tanken – die Hohe Salve ist der richtige Ort dafür. Der "sanfte" Berg ist schnell zu erreichen und der Gipfel leicht zu erklimmen. Entweder bequem mit der Salvenbahn oder über eine gemütliche Wanderung von Hopfgarten oder Itter aus. Die Gipfelalm mit dem neuen drehbaren Panoramarestaurant und der drehbaren Panoramaterrasse lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Auf jeden Fall erwartet die Besucher ein traumhaftes Panorama, das einen Großteil der imposanten Ostalpen mit seinen berühmten Dreitausender-Gipfeln einfängt. Dieser Blick lässt sich auch bei einem gemütlichen Spaziergang auf dem Sonnenweg rund um den Gipfel der Hohen Salve genießen. Der fast ebene, wunderschön angelegte und kinderwagentaugliche Weg führt in etwa einer halben Stunde Gehzeit vorbei an Sonnenuhren, einer Windharfe und weiteren Stationen. Mit interessanten Experimenten für die ganze Familie erklären sie die Geschichte der Zeitmessung.

… und herrlicher Wanderberg

Die Hohe Salve ist Tirols Aussichtsberg Nummer eins und Ausgangspunkt vieler herrlicher Wanderungen. Das Netz an offiziellen Wanderwegen in der Region Kitzbüheler Alpen erstreckt sich über 2.500 Kilometer. Bis in 2.400 Meter Höhe führen die markierten Routen für jede Kondition und jeden Anspruch. Die Seenrunde auf der Hohen Salve gehört zu den beliebtesten Wanderungen. Sie führt gleich an drei wunderschönen Seen vorbei und rund um den Salven-Gipfel bis zum Hexenwasser nach Söll. Wer sich gleich mehrere Tage auf das Abenteuer Wandern einlassen will, für den ist der KAT Walk Kompakt genau das Richtige.

KAT Walk Kompakt

Der Weitwanderweg startet in Hopfgarten und führt über die Hohe Salve in 5 Tagen quer durch die Kitzbüheler Alpen – 76 Kilometer herrliche Landschaft und einzigartige Ausblicke. Neben aussichtsreichen Gipfelerlebnissen liegen zu dem hervorragende Einkehrmöglichkeiten am Weg, die den Wanderern die Region auch kulinarisch näherbringen. Es geht aber auch komfortabler: Auf Wunsch unterstützen gleich mehrere Seilbahnen entlang der Strecke das Vorankommen.

Sonnwendfeuer am 24.06.2017

Nach altem Brauch werden zur Sommersonnenwende auf den Bergspitzen Feuer entzündet, um die Kraft der Sonne zu verstärken und Böses von Mensch und Tier fernzuhalten. An diesem Abend sind die Gondelbahnen in Hopfgarten, die Salvenbahn I + II, durchgehend von 19:00 bis 23:00 Uhr in Betrieb. Vom Gipfel der Hohen Salve ist der Blick auf die Bergfeuer überwältigend. Ein faszinierender Anblick, der bezaubert und beeindruckt.


Weitere Informationen und Berichte aus der Ferienregion Hohe Salve finden Sie im offiziellen Gästemagazin Hohe Salve Magazin – Sommer 2017
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.