Regionale Lebensmittel
Bundesheer in der Landecker Pontlatzkaserne isst heimisch

Pontlatzkasere in Landeck: Hochwertige Lebensmittel aus der Region für Tirols Soldaten.
3Bilder
  • Pontlatzkasere in Landeck: Hochwertige Lebensmittel aus der Region für Tirols Soldaten.
  • Foto: Christoph Seidner
  • hochgeladen von Othmar Kolp

LANDECK. Die Truppenküche des Österreichischen Bundesheers in der Landecker Pontlatzkaserne verwendet hochwertige Lebensmittel aus der Region. Dadurch wird in der Modellregion Landeck die regionale Wertschöpfung gesichert.

Täglich hochwertige Produkte am Gaumen

Seit einem Jahr bezieht die Truppenküche der Pontlatzkaserne in Landeck einen Teil der Lebensmittel direkt von Produzenten aus der Region Landeck. Den Rest kauft das Bundesheer, wie ansonsten üblich, über mittels Bundesverträge beauftragte Firmen. Die Menge der regionalen Produkte ist auch vom saisonalen Angebot abhängig. Der Schwerpunkt liegt bei den Produkten Äpfeln, Kartoffeln und Milchprodukten. Dazu erklärt der Militärkommandant von Tirol, Brigadier Ingo Gstrein: „Das Österreichische Bundesheer hat die Sicherung der Lebensgrundlagen zum Auftrag. Durch die Verwendung hochwertigster Lebensmittel aus der Region, haben die Soldaten täglich vor Augen bzw. am Gaumen wofür das Bundesheer da ist.“

Bernhard Pircher (re). präsentiert dem Wirtschaftsoffizier, Oberstleutnant Markus Kecht, und der Leiterin der Truppenküche, Oberstabswachtmeister Christiane Karlinger, die Produkte aus Landeck.
  • Bernhard Pircher (re). präsentiert dem Wirtschaftsoffizier, Oberstleutnant Markus Kecht, und der Leiterin der Truppenküche, Oberstabswachtmeister Christiane Karlinger, die Produkte aus Landeck.
  • Foto: Christoph Seidner
  • hochgeladen von Othmar Kolp


Verfügbarkeit von Lebensmitteln muss sichergestellt werden

Daneben ist vor allem die Versorgungssicherheit ein entscheidendes Thema für das Bundesheer. Deshalb setzt das Militär eher auf große Zulieferer. In Landeck hat man mit der Modellregion Landeck jedoch einen Partner gefunden, welcher durch sein Netzwerk eine hohe Versorgungssicherheit bieten kann. Bernhard Pircher, Projektleiter Modellregion Landeck, spricht von einem starken Signal für die regionale Landwirtschaft und betont die Umwegrentabilität und lokale Wertschöpfung. „Anfangs gab es einige interne bürokratische Hürden zu überwinden. Gemeinsam mit dem Österreichischen Bundesheer haben wir das geschafft und leisten somit einen Beitrag zur Sicherung heimischer Arbeitsplätze, zur Schonung des Klimas und zur Wertschöpfung in der Region.“ führt Pircher weiter aus.

Bundesheer: Die Pontlatzkaserne in Landeck isst heimisch.
  • Bundesheer: Die Pontlatzkaserne in Landeck isst heimisch.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Hochwertige Lebensmittel aus der Region für Tirols Soldaten

Die Leiterin der Truppenküche, Frau Oberstabswachtmeister Christine Karlinger, ist von der Qualität der regional eingekauften Produkte überzeugt. „Die Erfahrungen mit dem Produzenten aus der Region sind durchaus positiv. Und auch die Soldaten, die bei uns Essen, sind sehr zufrieden,“ schwärmt Karlinger. Ihr Ziel ist es, neben einem Bewusstsein für gesunde Ernährung, den Soldaten auch die Regionalität näher zu bringen.

Pontlatzkasere in Landeck: Hochwertige Lebensmittel aus der Region für Tirols Soldaten.
  • Pontlatzkasere in Landeck: Hochwertige Lebensmittel aus der Region für Tirols Soldaten.
  • Foto: Christoph Seidner
  • hochgeladen von Othmar Kolp
Bewässerung als künftige Herausforderung für Bauern


Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an. Mit etwas Glück kannst du eine Auszeit für 2 Personen im 5*s ASTORIA Resort Seefeld gewinnen!

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen