Gärten im Klima-Wandel der Zeit
Biogartenvortrag mit Angelika Ertl-Marko in St. Veit/Südsteiermark

Angelika Ertl-Marko mit Bgm. Gerhard Rohrer (re.) und Modellregions-Manager DI Christian Luttenberger.
12Bilder
  • Angelika Ertl-Marko mit Bgm. Gerhard Rohrer (re.) und Modellregions-Manager DI Christian Luttenberger.
  • hochgeladen von Brigitte Gady

Zu einem spannenden Vortrag mit WOCHE-Kolumnistin und TV-Gärtnerin Angelika Ertl-Marko lud die Klima-und Energie-Modellregion Grünes Band Südsteiermark mit DI Christian Luttenberger und Gastgeber Marktgemeinde St. Veit in der Südsteiermark in den Kultursaal St. Veit am Vogau. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Gerhard Rohrer begann die Veranstaltung in Gedenken an Rosi Pichler, "Sie war bei unserer letzten Gartenreise noch dabei und wird uns sehr fehlen!", so eine gerührte Angelika Ertl-Marko über das Ableben einer lieben Gartenfreundin. 
Im Mittelpunkt des Vortrags der eloquenten Biogärtnerin stand ihr neues Buch: Das große Boden ABC und es ist - wie sie stolz verkündete - "auf der Bestsellerliste und ich bin den Fastenbüchern dicht auf den Fersen."

Auftrag für die Gesellschaft

In ihrem Vortrag wurde es aber dann rasch ernst, unsere Böden weisen nur mehr 1-2% Humus auf, die Böden sind also quasi kaputt und ein Umdenken muss rasch geschehen, denn 1cm Humus benötigt 50-100 Jahre zum Aufbau. Das Gute daran, jeder kann seinen Beitrag leisten. Angelika Ertl-Marko machte Mut: "Ich hab in der Gartenschule auch nur eines gelernt, düngen-düngen, spritzen-spritzen. Das war damals das Credo in unserer Ausbildung. Die Ernüchterung kam, als ich den Gartenbaubetrieb zu Hause übernahm und feststellte, dass die Böden kaputt waren und keinen Ertrag mehr ablieferten. Es war ein harter Weg, aber wir haben es geschafft, sogar mein Vater mit 80 Jahren konnte überzeugt werden! Und wenn der das schafft, dann schaffen Sie das auch!" Es folgte eine Vielzahl an biologischen Düngevorschlägen und Schädlingsbekämpfungsmethoden, von Schafwolle über Pflanzenkohle bis hin zur Urintherapie für den Garten, allesamt nachzulesen in ihrem neuen Buch.

Apell an Gemeinden

 
Auch die Gemeinden seien gefordert, die Flächen in der Stadt zu begrünen und Rasenflächen in Blumenwiesen umzuwandeln, um für eine Artenvielfalt zu sorgen und die Hitzeentwicklung, die in den nächsten Jahrzehnten noch stärker werden wird, einzudämmen.
Im Anschluss stand Angelika Ertl-Marko noch für Fragen zur Verfügung und signierte jedes Buch persönlich. Für alle offenen Fragen hat sie gleich zu Beginn die Hotline von Natur im Garten parat, das Gartentelefon ist unter 03334/31700 erreichbar. Das neue Buch ist ab sofort im gut sortierten Fachhandel erhältlich.

Autor:

Brigitte Gady aus Leibnitz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.