24.03.2015, 12:15 Uhr

Weltwassertag in Leibnitz groß gefeiert

Die Informationsreise begann für die Schüler im Wasserwerk Leibnitz.

Unter dem Motto "Unser Wasser - Unser Schatz" stand der Weltwassertag 2015 in Leibnitz.

Bereits zum fünften Mal feierte die Leibnitzerfeld Wasserversorgung GmbH und der Naturpark Südsteiermark mit einem umfangreichen Rahmenprogramm am 23. März 2015 den Weltwasssertag.

Informative Stationen

Südsteirischen Schülerinnen und Schüler wurden an mehreren Stationen die verschiedenen Aspekte des Wassers und ihre Bedeutung für unser Leben verdeutlicht. Neben Wasserwerk, Werkstätte oder Trinkwasserbrunnen waren auch der Park des Naturparkzentrums Grottenhof und das Sulmbad "Zum Steinernen Wehr" Schauplätze des Stationsbetriebs.

Wasser bewegt

Der Aktionstag stand unter dem Motto "Wasser bewegt, Trinkwasser erleben - Natur begreifen" und wurde von der Leibnitzerfeld Wasserversorgungs GmbH und der Naturpark Südsteiermark mit tatkräftiger Unterstützung von Natura 2000 und der Polytechnischen Schule Leibnitz veranstaltet.
Für musikalische Umrahmung des Wasseraktionstages vor dem Leibnitzer Rathaus sorgte die Bratlmusi.

Marsch auf den Seggauberg

"The World Walk for Water" verdeutlichte, dass auf dieser Welt ein Mensch durchschnittlich sechs Kilometer zurücklegen muss, um an sauberes Trinkwasser zu gelangen. Veranschaulicht wurde dieser Umstand mit einem Marsch vom Rathaus zum Hochbehälter am Seggauberg. Auch einige Ortschefs mischten sich unter die zahlreichen Jugendlichen, die mit befüllten Wasserkübeln auf den Seggauberg wanderten.
Beim Hochbehälter Seggauberg wurde das in Kübeln mitgebrachte Wasser von den Teilnehmern in große Behälter gefüllt und die so in Kübeln auf den Seggauberg gebrachte Gesamt-Wassermenge ermittelt.


Lustiges Schätzspiel

Bei den Schulklassen erwiesen sich die Schülerinnen und Schülert der 1e Klasse der PTS leibnitz vor der 1b Klasse der Polytechnischen Schule Leibnitz und der 2a Klasse der NMS Gamlitz als Schätzmeister. Bei den Bürgermeistern kam Helmut Leitenberger der zu schätzenden Wassermenge am nächsten und wurde damit als Nachfolger von Johann Hirschmann aus Edelstauden zum Wasserbürgermeister 2015 gekürt.
Wie wertvoll sauberes Trinkwasser für unser Leben ist, wurde einen ganzen Tag lang deutlich vor Augen geführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.