Zusammenarbeit
Trofaiach und Vordernberg verbindet nun auch ein Radweg

Die Freude über den gemeindeübergreifenden Radweg ist groß bei Walter Hubner, Bürgermeister der Marktgemeinde Vordernberg, Anton Lang, Landeshauptmann-Stellvertreter und Mario Abl, Bürgermeister der Stadtgemeinde Trofaiach (v.l.).
  • Die Freude über den gemeindeübergreifenden Radweg ist groß bei Walter Hubner, Bürgermeister der Marktgemeinde Vordernberg, Anton Lang, Landeshauptmann-Stellvertreter und Mario Abl, Bürgermeister der Stadtgemeinde Trofaiach (v.l.).
  • Foto: Freisinger
  • hochgeladen von Sarah Konrad

TROFAIACH/VORDERNBERG. Ein weiteres Kapitel wurde in der gemeinsamen Geschichte der Städte Trofaiach und Vordernberg geschrieben: Nachdem man mit dem grenzüberschreitenden Windpark Klammkogel bereits gemeinsam an einer nachhaltigen Energiegewinnung arbeitet, wurde nun auch das Thema Mobilität in Angriff genommen. Durch die Erweiterung des bestehenden Radwegenetzes möchten die beiden Städte ihr Angebot an nachhaltiger Mobilität erweitern und damit einen weiteren Schritt in Richtung klimafreundlicher Zukunft setzen.  

Wichtiger Lückenschluss

Im Bereich des Anhaltezentrums Vordernberg entlang der stillgelegten Bahntrasse erfolgte kürzlich der wichtige Lückenschluss der bisher zum gemeindeübergreifenden Radweg fehlte. Radfahrer gelangen damit vom Ortsgebiet von Trofaiach nach Hafning, Friedauwerk und über den Bahnhof Vordernberg bis nach Vordernberg Markt, wo auch die Erzbergbahn ihren Ausgangspunkt hat. Was bisher nur begeisterten Mountainbikern vorbehalten war, wird durch die Erweiterung auch den Alltags-Radfahrern ermöglicht: auf einer Panoramaroute durch beide Gemeinden.  

„Mit der steirischen Radverkehrsstrategie investieren wir so viel Geld in den Alltagsradverkehr wie noch nie. Gemeinsam mit unseren Städten und Gemeinden schaffen wir optimale Bedingungen, um künftig noch mehr Steirerinnen und Steirer zum Umstieg auf das umweltfreundliche Rad zu bewegen. Ich freue mich sehr, dass in Zukunft auch Trofaiach und Vordernberg durch einen Radweg miteinander verbunden sind, denn gemeindeübergreifendes Denken ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Radverkehrskonzepte.“
Anton Lang, Landeshauptmann-Stellvertreter

Gemeinsam ans Ziel

Über die Bedeutung ihrer gemeindeübergreifenden Zusammenarbeit sind sich die beiden Bürgermeister Mario Abl, Trofaiach, und Walter Hubner, Vordernberg, einig: „Fußgänger und Radfahrer bilden die Zukunft der Mobilität. Deshalb dürfen Gemeindegrenzen hier ebenso wenig eine Rolle spielen, wie beispielsweise bei erneuerbarer Energie. Gemeinsam kann sehr vieles gelingen.“

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen