25.11.2016, 12:04 Uhr

Alle 15 Minuten von Trofaiach nach Leoben

Bgm. Mario Abl (Trofaiach), Bgm. Anita Weinkogl (St. Peter-Frst.) mit LR Anton Lang (v.l.).

Neu getaktete Buslinien von Trofaiach über St. Peter-Freienstein sollen die Menschen zur S-Bahn nach Leoben bringen.

TROFAIACH. Am 11. Dezember startet (wie berichtet) die S-Bahn Obersteiermark im Halb-Stunden-Takt. Wie man die Bewohner der Seitentäler zu den S-Bahn-Knoten und Haltestellen bringen kann, darüber wurde viel diskutiert. Für die Verbindung Trofaiach – St. Peter-Freienstein – Leoben liegt jetzt ein konkretes Projekt vor, das am vergangenen Freitag bei einem Pressegespräch in Trofaiach von Landesrat Anton Lang und regionalen Politikern vorgestellt wurde.
"Es soll ein 15-Minuten-Takt im Busverkehr realisiert werden", lautet die Empfehlung des Landes Steiermark und der Gemeinden Leoben, St. Peter-Freienstein und Trofaiach nach Abschluss eines gemeinsamen, intensiven Planungsprozesses. Die Busse sollen zwischen 4.30 Uhr und 20 Uhr an die 23 Haltestellen im 15-Minuten-Abstand bedienen. "Diese Variante erzielt im Vergleich mit einer S-Bahn bessere Nachfrageeffekte und hat deutlich geringere Betriebs- und Investitionskosten”, erläuterte Werner Reiterlehner von der Verkehrsabteilung des Landes.
"Keine Gemeinde in der Obersteiermark soll vom öffentlichen Verkehr ausgeschlossen sein. Ziel ist es, dass Menschen für die Fahrt zum Arbeitsplatz oder zu privaten Anlässen nicht den PKW, sondern den Bus und die S-Bahn benutzen", erklärte Verkehrslandesrat Anton Lang, der auch eine Verbesserung bei den Intervallen der Buslinien nach Vordernberg und Eisenerz in Aussicht stellte.
Bürgermeister Mario Abl: "Wie erreiche ich mit Bus und Bahn die meisten Leute, darum geht's". Seine Amtskollegin aus St. Peter-Freienstein Anita Weinkogl hofft, "dass viele Pendler auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen".
Ein kleiner Wermutstropfen ist die zeitaufwändige Realisierung: Erst ab Dezember 2017 soll es – verbunden mit der ÖBB-Fahrplanumstellung – nach regionalen Feinabstimmungen so weit sein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.