Feierliche Eröffnung der Pre-Games

Die steirischen Sportler zogen  als letzte Mannschaft ins Stadion ein.
188Bilder

SCHLADMING. Vor mehr als 6.000 Besuchern im WM-Stadion Planai wurden am Sonntag die Special Olympics Pre-Games 2016 offiziell eröffnet. Vom elften bis zum 15. Jänner messen sich dabei über 1.000 Sportler aus 22 Ländern mit mentaler Beeinträchtigung in verschiedenen sportlichen Disziplinen. In der WM-Stadt Schladming werden neben den alpinen Bewerben auch jene der Snowboarder stattfinden. Die nordischen Wettkämpfe sowie der Schneeschuhlauf gehen in der Ramsau über die Bühne, währenddessen Floorball und die Wettbewerbe auf Eis in Graz erfolgen.

Zahlreiche Ehrengäste

Als Gastgeber führte Sepp Reich durch die Veranstaltung. Der langjährige Moderator vom Nachtslalom durfte einige Ehrengäste aus der Region, der Steiermark und aus ganz Österreich begrüßen. Neben den Bürgermeistern aus den Veranstaltungsorten Schladming (Jürgen Winter), Ramsau (Ernst Fischbacher) und Graz (Siegfried Nagl), wohnten der Eröffnung auch Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, sein Stellvertreter Michael Schickhofer, Sportminister Gerald Klug oder Sozialminister Rudolf Hundstorfer bei.
Unabhängig von der politischen Prominenz wurden frühere Sportgrößen als Fahnenträger engagiert. Skilehrer der umliegenden Skischulen fuhren mit Fackeln den Zielhang der Planai hinunter und übergaben die Special-Olympics-Fahne an ehemalige Sportler. Annemarie Moser-Pröll, Trixi Schuba, Christian Hoffmann, Felix Gottwald, Hans Knauß und Michael Tritscher führten die olympische Fahne ins WM-Stadion. Alexander Radin, Special Olympics Sportler des Jahres 2014, wurde die Ehre zuteil, das Olympische Feuer zu entzünden.

Einmarsch der Sportler

Als einer der Höhepunkte des Abends sorgte der Einmarsch der Nationen. Insgesamt zogen 20 internationale Verbände ins Zielstadion der Planai ein. Wie üblich marschierte das Gastgeberland als letztes ein, wobei die österreichische Delegation nach Bundesländern geteilt wurde.
Der Präsident der Special Olympics-Österreich, Hermann Kröll, holte die Weltwinterspiele zum zweiten Mal nach 1993 in die Steiermark, außerdem hob er das große Engagement Österreichs im Bezug auf die Special Olympics hervor.
Anna Fenninger, Sportlerin des Jahres 2015, nahm sich der Rolle an, den Athleteneid zu sprechen. "Lass mich gewinnen. Aber wenn ich nicht gewinnen kann, dann lass es mich mutig versuchen", sagte die Wahl-Rohrmooserin den Sportlern vor.

Show-Acts

Die Blasmusikkapellen aus Schladming, Pichl und Ramsau sorgten für gute Stimmung bei den Besuchern.
Als musikalische Stargäste traten Rose May, die Schwester von Österreichs Fußballstar David Alaba, die Band "Tagträumer" und die Kultgruppe "OPUS" auf. Nach knapp zwei Stunden endete die Eröffnungsfeier mit einem großen Feuerwerk und läutete zugleich den Startschuss für die Pre-Games 2016 ein.

Autor:

Christoph Schneeberger aus Liezen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.