Grazer Experten intensiv an Krebsforschung beteiligt

Neue Diagnose- und Therapien werden in Graz erforscht.
  • Neue Diagnose- und Therapien werden in Graz erforscht.
  • Foto: Med Uni Graz
  • hochgeladen von Christine Seisenbacher

"Neue Technologien ermöglichen einen sehr zielgerichteten Einsatz von Krebsmedikamenten, sodass die sogenannte personalisierte Krebstherapie zunehmend Realität wird", bestätigen Univ.-Prof. Karin Kapp und Univ.-Prof. Herbert Stöger vom Comprehensive Cancer Center Graz (CCC-Graz).

Hoffnung Strahlentherapie

So werden beispielsweise die Entwicklungen in der medikamentösen Tumortherapie durch die Fortschritte in der Strahlentherapie effektiv ergänzt. Diese umfassen innovative Planungs- und Therapieansätze unter Einbeziehung moderner radiologischer Bildgebung, die eine sehr präzise Strahlenapplikation in allen Körperregionen ermöglichen. "Dabei ersetzen neue Techniken der Strahlentherapie bereits chirurgische Eingriffe oder sie werden postoperativ mit oder ohne begleitenden Medikamenten eingesetzt", beschreibt Knapp die Entwicklungen. Ein schneller Transfer von Forschungsergebnissen in eine neue Therapie und die Etablierung der personalisierten Medizin werden durch die Experten im CCC-Graz ebenfalls forciert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen