Alles zum Thema Krebsforschung

Beiträge zum Thema Krebsforschung

Lokales
Der MEFOgraz-Vorstand mit Spörk, Kopera u. Riener

MEFOgraz-Fundraising-Dinner war großer Erfolg

Beim achten "MEFOgraz"-Fundraisingdinner im Restaurant Schlossberg begeisterte Kabarettist Christof Spörk mit einem Querschnitt aus seinem neuesten Soloprogramm "Kuba". Die Gästeschar, darunter Bernhard Kügler (Klinik Leech), Klaus Kranner (RLB), Landtagsabgeordnete Barbara Riener, Graz-Gemeinderätin Daisy Kopera und viele mehr, amüsierten sich prächtig. Der Reinerlös des Events kommt diesmal einem Forschungsprojekt zur Einführung blutbasierter Tests zur Krebsfrüherkennung zugute.

  • 14.06.19
Lokales
Durch Strahlung werden Strangbrüche in der DNA erzeugt. Das Nimorazol-Molekül dockt dort an, wo der DNA-Strang gebrochen ist und verhindert damit die Reparatur in der Krebszelle.

Forschung in Tirol
Bessere Wirkung von Krebsmedikament bei Strahlentherapie

TIROL. Innsbrucker Forscher haben unter der Leitung von Stephan Denifl neue Erkenntnisse über die Wirkung der Strahlentherapie auf Krebszellen errungen. Man fand heraus, dass langsame Elektronen die Wirkung eines Krebsmedikaments aktivieren.  Eine paradoxe Situation für die Bekämpfung von KrebstumorenAnfang des 19. Jahrhunderts erkannte man, dass der Sauerstoff in Zellen eine Schädigung durch Röntgenstrahlung fördert. Dies ist bei der Bekämpfung von Tumoren hinderlich, da sich diese gerade...

  • 04.06.19
Gesundheit
Am 6. Juni werden von Minimed und Fach-experten die positiven Auswirkungen von Bewegung präsentiert.

Minimed - Grazer Bewegungstag
Bewegung als Medizin

Ein besonderer Tag wartet am 6. Juni auf Gesundheitsinteressierte: Der Grazer Bewegungstag am Med Campus der Medizinischen Universität Graz, an dem in in praxisorientierten Vorträgen die positiven Auswirkungen körperlicher Aktivität eindrucksvoll dargestellt werden. Sportlich im AlltagWie es Schritt für Schritt in die Sportlichkeit geht, warum Bewegung ein Jungbrunnen ist und dass Bewegung trotz Krebsdiagnose sinnvoll ist, erklären Fachexperten wie Arne Öhlknecht von Bewegungsland...

  • 15.05.19
Gesundheit

Aus der persönlichen Sicht eines Patienten - Teil 4
Leben mit seltenem KREBS - das wars noch nicht!!! - Mitteilung an ...

GOLS./Teil 4 Mitteilung der Krebsdiagnose an …. Tja, nun hatte ich meinen Befund – seltene Erkrankung von Tumoren in den Lymphknoten... Hochgradig bösartig... muss sofort raus... das waren ihre Worte. OK.... Wem sollte bzw. musste ich das jetzt mal mitteilen? Ich brauchte ja selbst mal einige Zeit um runterzukommen und um das mal selbst zu kapieren. Ich glaub, verstanden hab ich es bis heute noch nicht ganz... ist auch ziemlich komplex und mit dem vielen Latein hatte ich außer bei...

  • 25.04.19
  •  2
  •  1
Gesundheit
Top im T-Shirt der Med Uni Wien vor dem Krebslauf

Aus der persönlichen Sicht eines Patienten - Teil 3
Leben mit seltenem KREBS - das wars noch nicht!!! - Der Anfang - Hammerschlag in Eisenstadt

Gols./Teil 3 Hallo, mein Name ist Werner und ich habe Krebs. Um genau zu sein, zwei Arten. Eine seltene Art namens multizentrisches Morbus Castleman wurde mir 2015 diagnostiziert und 2018 nach Wiederkehr dieser heimtückischen Krankheit ist noch ein Plasmazellmyelom, besser bekannt unter Multiplem Myelom oder auch Blutkrebs dazugekommen. Shit happens... Was willst machen. Gibt genug Menschen, denen es schlimmer geht, braucht man sich nur in den Krankenhäusern umsehen. "This is the End... my...

  • 04.04.19
  •  3
  •  1
Gesundheit
Regionaut Werner ACHS vor dem Krebshilfelauf
8 Bilder

Aus der persönlichen Sicht eines Patienten - Teil 2
Leben mit seltenem KREBS - das wars noch nicht !!!

Gols./Teil 2./ In einem kleinem Dorf im Burgenland, nahe der ungarischen Grenze, voller unbeugsamer Golser, erblickte ich ….. NEIN.... nicht in GOLS, sondern im Krankenhaus Kittsee, nahe der slowakischen Grenze, erblickte ich, als Sohn zweier Winzersleut, das Licht der Welt und zwar am 11. Oktober 1977, laut meiner Mama um 11:15 Uhr, die sich bestimmt noch schmerzvoll daran erinnern kann. Erst ein paar Tage darauf wurden wir in meine GOLSer Heimat entlassen, die ich bis auf ein paar Jahre (4...

  • 13.03.19
  •  4
  •  1
Lokales

St. Anna Kinderspital
Erfolg: 3.500 Euro für die Krebsforschung

Mit Basteleien sammelten Volkschulkinder gemeinsam mit dem Restaurant Hollerkoch Spenden für die Krebsforschung. WÄHRING. Wenn alle zusammenhelfen, kann Großes entstehen. So geschehen im Restaurant "Hollerkoch" in der Gersthofer Straße. Gemeinsam mit Geschäftsführer Marcus Krapfenbauer (r.), Andrea Brandl (l.), Volksschullehrerin an der GTVS Bischof-Faber-Platz, sowie den dritten Klassen der Schule wurde ein Charity-Event veranstaltet. Die Schüler gestalteten eifrig verschiedene...

  • 12.02.19
Gesundheit
Tumore des Gehirns treten selten auf.

In Österreich leben Erkrankte länger

Rund 21.000 Männer und 19.000 Frauen erhalten in Österreich jährlich eine Krebsdiagnose. Laut Statistik Austria waren zum Jahresende 2015 340.840 Österreicher an Krebs erkrankt. Nach den Herz-Kreislauferkrankungen stellen bösartige Tumore mit etwa 25 Prozent die zweithäufigste Todesursache dar. Obwohl die Neuerkrankungen kontinuierlich zunehmen, bleiben die Todesfälle in Österreich stabil. Denn: Österreich liegt bei der Rate der Krebspatienten, die fünf Jahre überleben, in Europa nach...

  • 06.02.19
Gesundheit
Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen helfen dabei, Tumore frühzeitig zu erkennen.

Gesunder Lebensstil als beste Vorbeugung

In der Krebsforschung konnten in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht werden. Krebs ist eine Volkskrankheit. Allein in Österreich erkranken jährlich etwa 40.000 Menschen, am häufigsten an einem Brust- oder Prostatakarzinom. Mehr als ein Drittel aller Krebserkrankungen könnte durch einen gesundheitsbewussten Lebensstil vermieden werden. Aufklärung beugt vor Eine gesunde, fettarme Ernährung, regelmäßige Bewegung im Freien sowie der Verzicht auf Tabak und Alkohol sind die besten...

  • 06.02.19
Wirtschaft
Darryl McConnell wollte eigentlich Biologie studieren.

Medizin
Als Pionier gegen den Krebs

Das Team von Darryl McConnell sucht nach neuen Wirkstoffen gegen die größten Krebs-Verursacher. SIMMERING. Viele fänden es vermutlich frustrierend, an etwas zu arbeiten, das seit fast 40 Jahren stillzustehen scheint. Schon in den 1980er-Jahren war bekannt, welche vier mutierten Proteine für die Hälfte aller Krebsarten verantwortlich sind. „Wir haben heute nicht einmal gegen eines der sogenannten ‚big four’ ein Medikament auf dem Markt“, sagt Darryl McConnell. Er ist Leiter des Wiener...

  • 21.01.19
Lokales
10.500 Euro sind für den Verein Tumorforschung bei der Benefizveranstaltung zusammengekommen: Klaus Höpperger, Prim. Dr. Ewald Wöll, Ingrid Santer, Harald Höpperger, Peter Prantl  (v.l.).

10.500 Euro für Krebsforschung gesammelt

Am 25. Oktober fand erneut die Benefizaktion zugunsten des Vereins für Tumorforschung im Rietzer Hof statt. Bei der Abendveranstaltung kamen insgesamt 10.500 Euro Reinerlös zusammen. Für Unterhaltung sorgten die Manne-Quins und das Trio Bergalarm. Die Summe wurde durch die großzügige Unterstützung der Firma Höpperger sowie durch zahlreiche weitere Sponsorinnen und Sponsoren ermöglicht. „Ich bedanke mich im Namen des Vereins für Tumorforschung von ganzem Herzen bei Frau Santer und Herrn Prantl...

  • 19.12.18
Gesundheit
Dr. Slavisa Tubin forscht seit 2010 in der Strahlentherapie

Medizin
Neue Entwicklungen bei Tumorbehandlungen

Slavisa Tubin, Facharzt am Institut für Strahlentherapie und Radioonkologie am Klinikum Klagenfurt, entwickelte eine neue Form der Strahlentherapie, die die Krebsbehandlung revolutionieren könnte. KLAGENFURT. Seit 2010 widmet sich der Facharzt dem Bystander- und dem Abscopal-Effekt, die beide während der Bestrahlung von Tumorzellen aufgetreten sind. Neue BestrahlungstechnikLaut Tubin kommen in der medizinischen Literatur immer wieder Fälle vor bei denen sich Metastasen nach einer lokalen...

  • 08.10.18
Gesundheit
14 Bilder

Krebsforschungslauf 2018
Der 12. Krebsforschungslauf​ der MedUni Wien ist Geschichte aber sicher nicht vergessen.

Der 12. Krebsforschungslauf​ der MedUni Wien ist Geschichte aber sicher nicht vergessen. Rund 3.000 TeilnehmerInnen, mehr als 100 Firmenteams und 160 Soldaten des ABCAbwZentrum aus KORNEUBURG waren bei herrlichen Herbstwetter gemeinsam unterwegs für die Krebsforschung. Wie wichtig dieses Thema ist zeigen leider immer noch die aktuellen zahlen. In Österreich sind Krebserkrankungen für rund 25 Prozent aller Todesfälle pro Jahr verantwortlich. Pro Jahr werden rund 40.000 Fälle neu...

  • 07.10.18
Freizeit
14 Bilder

BE OPEN SCIENCE FESTIVAL auf dem Maria-Theresien-Platz

BE OPEN – SCIENCE & SOCIETY FESTIVAL – 8.-12.Sept.2018, Maria-Theresien-Platz Der Österreichsche Wissenschaftsfonds ist vor 50 Jahren gegründet worden. Aus diesem Anlass wurden auf dem Platz 18 Zelte errichtet, darin warten spannende und auch lustige Experimente, allerlei Info-Tafeln und geheimnisvolle Geräte auf die Neugierigen. Vor allem aber stehen in jedem Zelt engagierte WissenschaftlerInnen, ganz junge, aber auch berühmte aus der Professorenschaft, und sie beantworten alle Fragen,...

  • 08.09.18
  •  3
  •  5
Lokales
Familie Stipsits überreichte 5.000 Euro an Florian Aichhorn vom Kumplgut
7 Bilder

"Fight Cancer Österreich" unterstützt das Kumplgut in Wels

Marco Stipsits aus Oberwart überbrachte 5.000 Euro für den Erlebnishof "Kumplgut". OBERWART/WELS. Marco und Alessandro Stipsits stellten sich wieder in den Dienst der guten Sache. Als Vertreter des Vereins "Fight Cancer Österreich" waren die beiden unterwegs und haben das einzigartige Projekt "Kumplgut" in Wels mit 5.000 Euro unterstützt, damit noch mehr schwerkranke Kinder und ihre Familien schöne Tage dort verbingen können. "Das Kumplgut nimmt krebs- & schwerkranke Kinder samt Familie...

  • 15.05.18
  •  2
Gesundheit
Informierten über das lymphatische System: Oberarzt Alexander Egle und Oberarzt Thomas Melchardt – im Bild mit Moderatorin Angelika Pehab.
7 Bilder

„Die Immunabwehr arbeitet wie eine Infanterie“

Das lymphatische System hat wichtige regulative Aufgaben im Körper. SALZBURG (ap). „Das lymphatische System ist im Wesentlichen ein Immunabwehrsystem, in dem sich die Zellen wie Infanteristen verhalten“, erklärt Alexander Egle, Oberarzt der Universitätsklinik für Innere Medizin III. Gemeinsam mit seinem Kollegen Thomas Melchardt veranschaulichte er im Rahmen des Mini Med das komplexe Thema rund um Immundefekte, Lymphdrüsenkrebs und Hodgkin Lymphom. Lymphozyten wehren ab „Das lymphatische...

  • 09.04.18
  •  1
Lokales
MedAustron: Neustadts Leuchtturmprojekt in Forschung und Medizin.
4 Bilder

Alles läuft nach Plan bei MedAustron

Wiener Neustadt. Nach einem Jahr läuft alles nach Plan. Interview mit MedAustron-Geschäftsführer DI Alfred Zens. Um MedAustron ist es momentan ein wenig leise geworden. Liegt es daran, dass man gar nicht mehr so an die Öffentlichkeit gehen muss, der "Mundfunk" von zufriedenen Patienten die beste PR ist? DI Alfred Zens: "Es läuft gut, wir haben ein sehr gutes Jahr hinter uns. Monat für Monat können wir die Patientenzahl erhöhen. Und es stimmt: Bei regelmäßigen Patientenbefragungen bekommen wir...

  • 27.03.18
Freizeit

Tirols Schülerinnen und Schüler sammeln Spenden für die Krebsforschung

Die Krebshilfe Tirol führt auch heuer wieder eine tirolweite Straßensammlung durch. Diese Aktion ist eine der wichtigsten Bausteine in der Finanzierung. Alle Spenden werden für neue Forschungsprojekte aus dem Bereich der patientenorientierten Krebsforschung sowie der onkologischen Grundlagenforschung verwendet. „Wir sehen das als Chance, innovative Projekte für neue Diagnosemöglichkeiten und neue Therapien zu entwickeln“, so Präsident Prof. Christian Marth. Hauptakteure dieser Sammelaktion...

  • 16.03.18
Freizeit

Tirols Schülerinnen und Schüler sammeln Spenden für die Krebsforschung

Die Krebshilfe Tirol führt auch heuer wieder eine tirolweite Straßensammlung durch. Diese Aktion ist eine der wichtigsten Bausteine in der Finanzierung. Alle Spenden werden für neue Forschungsprojekte aus dem Bereich der patientenorientierten Krebsforschung sowie der onkologischen Grundlagenforschung verwendet. „Wir sehen das als Chance, innovative Projekte für neue Diagnosemöglichkeiten und neue Therapien zu entwickeln“, so Präsident Prof. Christian Marth. Hauptakteure dieser Sammelaktion...

  • 15.03.18
Gesundheit
Neue Diagnose- und Therapien werden in Graz erforscht.

Grazer Experten intensiv an Krebsforschung beteiligt

Nach Angaben der Union for International Cancer Control (UICC) erkranken weltweit jährlich etwa 12 Millionen Menschen an Krebs. In der Diagnose und Behandlung von Erkrankungen hat die Wissenschaft bereits viel erreicht. "Neue Technologien ermöglichen einen sehr zielgerichteten Einsatz von Krebsmedikamenten, sodass die sogenannte personalisierte Krebstherapie zunehmend Realität wird", bestätigen Univ.-Prof. Karin Kapp und Univ.-Prof. Herbert Stöger vom Comprehensive Cancer Center Graz...

  • 02.02.18
Lokales
Spärlich bekleidet radeln die Teilnehmer von Ice4Life durch Uttendorf
5 Bilder

Ice4Life: Grenzen des Körpers testen

Kälte Triathlon forderte die Kräfte der Teilnehmer UTTENDORF. Am Samstag war Startschuss für den Ice4Life Triathlon. Die Teilnehmer liefen spärlich bekleidet rund 10 Kilometer um den Uttendorfer Erlebnisbadesee. Anschließend mussten etwa 20 Kilometer Radstrecke durch Uttendorf überwunden werden. Zur Krönung sind die tapferen Sportler noch kurz ins eiskalte Wasser des Badesees gesprungen, wo sie von zahlreichen Fans und Zuschauern gebührend angefeuert und gefeiert wurden. Die Wasserrettung...

  • 29.01.18
  •  1
Gesundheit
Janina Collin über ihre Heilung

Janina Collin erzählt über ihre Story "Krebs innovativ geheilt"

Krebs. Als Janina diese Diagnose mit 28 Jahren erhielt, brach ihre Welt zusammen. Sie verweigerte die vorgeschlagene Operation ihrer rechten Gesichtshälfte, denn mit der Aussicht nie mehr richtig sprechen und essen zu können, kam sie nicht zurecht. Eine Odyssee durch die Welt der Medizin begann. Janina kämpfte tapfer um ihr Leben. Eine neue Strahlentherapie in Japan rettete ihr schließlich das Leben. Seit 2017 ist diese auch in Österreich verfügbar. Aus ihren Erfahrungen über schulmedizinische...

  • 10.01.18
Leute
16 Bilder

Hitnachmittag für die Krebsforschung 2017

Mit Andrea besuchte ich die Veranstaltung "Hitnachmittag für die Krebsforschung 2017" im Haus der Begegnung in Brigittenau. Durch die Sendung führte die Moderatorin Sandra Raunigg. Es traten der Initiator dieser Veranstaltung Kurt Leimer, Campina Cdw, Harry Kucera, Austro Deluxe, Roland Schuldt, Acoustic Knights, Frankie/Jassy/Von Gründorf und viele weitere Akteure auf. Der Eintritt sowie die Einnahmen aus der Tombola gingen an den Verein zur Krebsforschung. Es war eine gelungene Veranstaltung....

  • 06.11.17
  •  1
WirtschaftBezahlte Anzeige
Forscher aus ganz Europa haben sich Ende September bei EVG in St. Florian am Inn getroffen. Sie entwickeln Verfahren zur Früherkennung von Krebs und anderen Krankheiten.
2 Bilder

EVG forscht an Krebs-Erkennung

Neue Technologien zur Gesundheitsvorsorge zu entwickeln – das ist das Ziel des Projekts "Saphely". ST. FLORIAN AM INN. Was wäre, wenn Krebs schon in einem frühen Stadium erkannt werden könnte? Dann ließe sich die Krankheit gezielter, schonender und mit größeren Erfolgsaussichten behandeln. Davon ist die EV Group überzeugt. Deshalb unterstützt das Unternehmen mit Hauptsitz in St. Florian am Inn "Saphely" – ein EU-gefördertes Projekt, in dessen Rahmen Forscher aus ganz Europa an der Entwicklung...

  • 19.10.17