Ortsreportage Kapfenstein
Kapfenstein ist nicht allein

Der Blick vom Kapfensteiner Kogel in das Steirische Vulkanland hinein – mit seinen sanften Hügeln und steilen Weinhängen – ist atemberaubend schön.
6Bilder
  • Der Blick vom Kapfensteiner Kogel in das Steirische Vulkanland hinein – mit seinen sanften Hügeln und steilen Weinhängen – ist atemberaubend schön.
  • Foto: Bergmann/Vulkanland
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Die Solo-Gemeinde hat wirtschaftlich, touristisch und in Klimafragen starke Partner an ihrer Seite.

Die Gemeinde Kapfenstein, im Zuge der Strukturreform 2015 alleine geblieben, darf sich glücklich schätzen, Mitglied in starken Verbünden zu sein. Was den regionalen Handwerksschwerpunkt betrifft, ist man in der Initiative FAIRing mit den Gemeinden Fehring und Unterlamm als Partner gut aufgehoben. Touristisch gesehen haben die Kapfensteiner in der Region Bad Gleichenberg mit Gnas, Straden, St. Peter am Ottersbach und dem Kurort erfolgreiche Weggefährten. Und in der Energiemodellregion Netzwerk Südost treibt Kapfenstein im Gemeindeverbund mit Fehring, Riegersburg, St. Anna am Aigen und Unterlamm erfolgreich Nachhaltigkeitsprojekte voran.

In der Region rund um das Schloss und den Kapfensteiner Kogel finden die Menschen Erholung und Kraft.
  • In der Region rund um das Schloss und den Kapfensteiner Kogel finden die Menschen Erholung und Kraft.
  • Foto: Bergmann/Vulkanland
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Wanderausstellung läuft
Was in der 1.500-Einwohner-Gemeinde großgeschrieben wird, ist die Informationskultur auf hohem Niveau. Fachvorträge und Infoveranstaltungen halten die Bürger von Kapfenstein vor allem in Sachen Eltern-Kind-Themen oder etwa Energie und Umwelt auf dem Laufenden. Übrigens: Bis zum 15. Juli lässt sich noch die Vul-kanland-Wanderausstellung von Johann Schleich und Karl Lenz mit dem Titel "Du stirbst nur einmal" besichtigen.

Kapfenstein ist ein Ort für Touristen und Naherholungsuchende.
  • Kapfenstein ist ein Ort für Touristen und Naherholungsuchende.
  • Foto: Bergmann/Vulkanland
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Route 66: Abstecher zum Apfelhof Auer

Touristisch dürfte Kapfenstein von der kürzlich eröffneten Kunststraße "Route 66" profitieren. 33 Erlebnismanufakturen und 16 Stationen für den Erlebniseinkauf liegen an oder ein wenig abseits der Genussstraße – wie etwa der Apfelhof Auer.
Schon seit fast tausend Jahren thront über dem kleinen südoststeirischen Ort Kapfenstein das gleichnamige Schloss. In diesem ehrwürdigen Gebäude führt die Familie Winkler-Hermaden seit 1968 ein exquisites Restaurant und Hotel, das ebenfalls als gefragtes Ausflugsziel in der Genussregion gilt.

In der Region rund um das Schloss und den Kapfensteiner Kogel finden die Menschen Erholung und Kraft.
  • In der Region rund um das Schloss und den Kapfensteiner Kogel finden die Menschen Erholung und Kraft.
  • Foto: Bergmann/Vulkanland
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Der Kapfensteiner Sommer gehört den aktiven Kindern

Die Region rund um die Gemeinde Kapfenstein und den Vulkan ist gesegnet mit herrlichen Plätzen für Erholungsuchende und erlebnisreichen Routen für Outdoor-Aktive wie etwa dem Geo-Trail auf den Spuren des Vulkans.
Im Sommer entdecken die Kinder und Jugendlichen im Rahmen der Ferien(s)pass-Aktion der Steirischen Vulkanlandes die Heimat für sich. Die Pässe sind an den Schulen verteilt, die Anmeldung zu den Events, Ausflügen und Workshops erfolgt in der Gemeinde unter 03157/2235 .
Spaß rund um den Kapfensteiner Kogel mit der Jungschar, Cocktails shaken in der Tourismusschule Bad Gleichenberg, Fischen bei den Neustifter Teichen, Hapkido Schnupperkurs ab 10 Jahren, die Zauberschule oder eine Exkursion in die Welt der Bienen – das Programm hält in diesen Schulferien viel Abwechslung bereit.

Mehr Infos auf: www.kapfenstein.at

In der Region rund um das Schloss und den Kapfensteiner Kogel finden die Menschen Erholung und Kraft.
  • In der Region rund um das Schloss und den Kapfensteiner Kogel finden die Menschen Erholung und Kraft.
  • Foto: Bergmann/Vulkanland
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen