Wichtige Kraft im Vulkanland

St. Stefan im Rosental setzt auf umfassende Entwicklung in vielen Lebensbereichen.

Die Marktgemeinde St. Stefan im Rosental entwickelte sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten sowohl als Nahversorgungszentrum als auch als Wohngemeinde und Standort für gewerbliche Betriebe. Mit den Katastralgemeinden Aschau, Glojach, Krottendorf, Lichtenegg und Trössengraben leben knapp 4.000 Menschen in 1455 Haushalten.

Wichtige Zukunftsprojekte
Eine krisensichere Infrastruktur nennt Bürgermeister Johann Kaufmann als eine der wichtigsten Investitionen in die Zukunft. Dazu gehört der Ausbau der Digitalisierung durch Breitband-Internet. Langfristiges Ziel ist eine energieautarke Gemeinde. Als eine der ersten Gemeinden im Steirischen Vulkanland setzt St. Stefan schon seit mehr als eineinhalb Jahrzehnten auf die Photovoltaik-Technik.

Gesundheitszentrum entsteht
Ebenfalls zukunftsweisend ist das Gesundheitszentrum, das gerade in unmittelbarer Nachbarschaft des Gemeindeamtes entsteht. Im Juni des heurigen Jahres soll es fertig sein. Neben Praxisräumen für einen praktischen Arzt und einer Psychologin sind auch ein Ambulatorium und Start-up-Büros geplant.
Die Gemeinde St. Stefan im Rosental ist eine familienfreundliche Gemeinde. Bildung, Aus- und Weiterbildung werden sehr forciert. Neben einem Kindergarten und den Pflichtschulen sind auch zwei neue Kinderkrippen im Entstehen.

Autor:

Herwig Brucker aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen