Energievision für die Region

Die Energievision Vulkanland ist der Raiffeisenbank Fehring-St. Anna ein Anliegen. Sie will mehr regionale Energie fördern.
2Bilder
  • Die Energievision Vulkanland ist der Raiffeisenbank Fehring-St. Anna ein Anliegen. Sie will mehr regionale Energie fördern.
  • Foto: Vulkanland
  • hochgeladen von Roman Schmidt

Vulkanland-Energievision ist der Raiffeisenbank Fehring-St. Anna ein Anliegen.

Direktor Anton Schmied schnürt mit seinem Team gerade an einem „Energieunterstützungspaket“ für die Kunden der Raiffeisenbank Fehring-St. Anna am Aigen. Das Thema Energie liegt ihm am Herzen. Mit Begeisterung steht der Raiffeisen-Chef hinter der Vision des Vulkanlandes, 2025 mit 100 Prozent eigener Energie versorgt zu sein: „Wir wollen bei unseren Kunden in unserem Einzugsgebiet die Energieunabhängigkeit fördern.“

Energiepaket von Raiffeisen

Wenn Anton Schmied von fördern spricht, meint er nicht nur die hohe Beratungskompetenz rund um die Förderungen von Land und Bund, sondern auch attraktive Konditionen seitens der Raiffeisenbank. „Schließlich ist uns die Umstellung auf nachhaltige Energieträger ein großes Anliegen.“
Im Augenblick wird an einem Komplettpaket getüftelt, das Häuslbauern und Haussanierern bei der Entscheidung für das richtige Energiesystem helfen soll.

Regionaler Ansprechpartner

Das Thema „Energie“ ist aber nur ein Bereich, in dem die Raiffeisenbank unterstützend wirkt. Auch bei landwirtschaftlichen und gewerblichen Investitionen stehen die Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite. Die Förderung von Jungunternehmern ist ebenfalls eine Kernkompetenz. Flexibilität und rasche Entscheidungen sind ausschlaggebend dafür, dass die Raiffeisenbank Fehring auch im Großraum München gute Geschäfte macht. „Die Erträge aus Bayern kommen der Region quasi als Regionaldividende zugute“, ist Anton Schmied mit dem Geschäftsverlauf in Deutschland zufrieden.

Geld für regionale Festkultur

Die regionale Festkultur ist der Regionalbank ein besonderes Anliegen. Genauso wie dem Vulkanland, in dem seit Jahren Regionalität und „Feste ohne Reste“ propagiert wird. Der Erfolg gibt den Obleuten Josef Ober und Anton Gangl recht. Wer im Vulkanland ein Fest besucht, erkennt rasch, hier läuft etwas anders. Gepflegte Tischkultur und feine Musik bereichern regionale Feste.

Regionale Energie für eine starke Regionalwirtschaft

Anton Schmied ist Direktor der Raiffeisenbank Fehring-St. Anna am Aigen.
WOCHE: Warum ist Ihnen die regionale Energie im Vulkanland ein besonderes Anliegen?
Anton Schmied: Weil sie für alle Beteiligten einen Gewinn bedeutet. Die Investition in regionale Energie lohnt sich für den Häuslbauer und Sanierer genauso wie für die regionalen Betriebe, die in diesem Bereich viel Kompetenz beweisen.
Aber was hat die Raiffeisenbank davon?
Wenn es der Region gut geht, geht es auch den Regionalbanken gut. Investitionen in der Region stärken die Wirtschaft und langfristig sparen Investitionen in Energie den Haushalten Geld, was schließlich auch für uns als Bank ein Vorteil ist.

Die Energievision Vulkanland ist der Raiffeisenbank Fehring-St. Anna ein Anliegen. Sie will mehr regionale Energie fördern.
Direktor Anton Schmied und die Raiffeisenbank Fehring-St. Anna arbeiten zum Wohl der Region an einem Energiepaket.
Autor:

Roman Schmidt aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.