13.05.2018, 22:09 Uhr

Bergbilder in der "Emmaquelle"

Ausstellung von Michaela Foltin im Bad Gleichenberger Thermenhotel.

In der Ausstellung "Bergformationen" präsentiert die burgenländische Nachwuchskünstlerin Michaela Foltin einen Querschnitt ihres Schaffens. Die begeisterte Bergsteigerin und Sportkletterin zeigt in den ausgestellten Bildern ihre Emotionen und Eindrücke aus den vielen Klettertouren. "Solch intensive Gefühle, welche die Wand in mir auslöst, so wie sie mich packt, kostet mich die Loslösung von allen platzfüllenden, unnötigen Gedanken und Problemen. Sie führt mich in die Freiheit, die Meditation und in die geistige Leere. Alles was übrig bleibt und da ist, sind die Wand und ich", beschreibt die Künstlerin ihre Motivation.

Ideale Räumlichkeiten

Robert Tropper eröffnete die Ausstellung in Anwesenheit von Bürgermeisterin Christine Siegel, Familienmitgliedern der Künstlerin und Hotelgästen. "Die Emmaquelle-Räumlichkeiten erweisen sich ideal für die Arbeiten von Michaela Foltin. Farben und Formen der Bergketten und Gipfel bringen frischen Wind und ein gemütliches Ambiente in die Räume", freute sich der junge Hotelchef über die meist großflächigen Bilder. Diese sind noch bis September zu bestaunen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.