13.03.2017, 15:05 Uhr

Lobeshymnen vom Landeschef für unsere Musikerelite

Die ausgezeichneten Musiker aus der Region Feldbach. (Foto: Fischer)

2.238 Musiker haben 2016 die Prüfung zum Musikerleistungsabzeichen absolviert.

Steiermarks beste Jungmusiker wurden nun von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer in der Aula der Alten Universität in Graz ausgezeichnet.

Im Vorjahr schlossen 154 Absolventen die Prüfung mit dem Abzeichen in Gold ab. Darunter waren 148 Jungmusikerleistungsabzeichen, die man bis zum vollendeten 30. Lebensjahr erwerben kann und sechs Musikerleistungabzeichen, die ab dem 31. Lebensjahr erworben werden können. Auch acht junge Musiker aus der Südoststeiermark feuten sich über ein Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Gold. Und zwar Lukas Eberhaut (Weinlandkapelle Klöch), Andreas Hirschmann (Marktmusik St. Stefan), Christopher Juri (Musikverein Tieschen), Miriam Mayer (Jungsteierkapelle Feldbach), Anika Pint (Marktmusikkapelle Riegersburg), Stefan Scheucher (Marktmusikkapelle Gnas), Katharina Sommer (Marktmusikkapelle Paldau) und Christine Trummer (Marktmusikkapelle Gnas).

„Als zuständiger Referent für die Blasmusik ist mir die Förderung der Jugend ein besonders großes Anliegen. Mit einem Jugendanteil von über 50 Prozent ist die steirische Blasmusik eine wichtige Zukunftsbewegung, die tief in der Bevölkerung verankert ist", so Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer im Zuge seiner Festrede.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.