19.06.2017, 12:36 Uhr

Maggaus Feuerwehrkameraden bezogen das neue Rüsthaus

Schlüsselübergabe: Alois Trummer, Gerhard Platzer, Franz Großschädl, Rudolf Großschädl und Martin Kohl (v.l.) (Foto: LFV/Franz Fink)
MAGGAU. Nach intensiver Planung und einer Bauzeit von 26 Monaten wurde das Rüsthaus der Freiwilligen Feuerwehr Maggau eröffnet. Feuerwehrkurat Kaplan Thomas Franz Sudi spendete den Segen. Kommandant Gerhard Platzer und das 53-köpfige Team finden im modernen Rüsthaus beste Bedingungen vor. Neben mehr Platz für Mannschaft und Ausrüstung steht auch ein Schulungsraum für Aus- und Weiterbildungen zur Verfügung. Die Feuerwehr selbst hat übrigens mit 5.000 Arbeitsstunden und 40.000 Euro einen wesentlichen Anteil an der Umsetzung des 500.000-Euro-Projekts geleistet.
Die Eröffnungfeier wurde auch für Ehrungen genutzt. So wurden Karl Absenger (FF Unterlabill) und Franz Kahapka (FF Maggau) für ihre 70-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Franz Großschädl, Bürgermeister außer Dienst, erhielt die Florianiplakette in Bronze.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.