28.12.2017, 10:12 Uhr

Gnaserin ist die neue Bildungsdirektorin

Angelobung: Hermann Schützenhöfer und Bildungslandesrätin Ursula Lackner (r.) mit der neuen steirischen Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner in der Grazer Burg. (Foto: steiermark.at/Janderka)

Elisabeth Meixner aus Gnas wird Bildungsdirektorin. Der Landesschulrat ist Geschichte.

Im Laufe des Jahres werden Landesschulrat und Bildungsabteilung des Landes zur Bildungsdirektion zusammengelegt. Noch im alten Jahr hat Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer Landesschulratspräsidentin Elisabeth Meixner mit den Agenden der Bildungsdirektorin betraut. Bildungslandesrätin Ursula Lackner ist mit 1. Jänner 2018 die Präsidentin der Bildungsdirektion.
Die Schulbehörde "Landesschulrat" wird Ende 2018 endgültig Geschichte sein. An ihre Stelle tritt die Bildungsdirektion, in die auch die Bildungsabteilung des Landes integriert wird. Verwaltung und pädagogische Aufsicht aller steirischen Schulen werden damit in einer Behörde zusammengeführt sein.
Die neue Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner nimmt die Verantwortung wahr – "mit Optimismus, Zuversicht und Sorgfalt". Ihr Anliegen gemeinsam mit Pädagogen und Eltern sei, Schüler mit deren Begabungen und Fähigkeiten bestmöglich zu fordern und zu fördern. "Dies gelingt nur in einem positiven Klima des Miteinanders aller Beteiligten", so die Gnaserin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.