20.03.2017, 16:08 Uhr

Auftakt zur Bergrallye mit Streckenrekord

Karl Schagerl verwies Favorit Rupert Schwaiger in Lödersdorf mit Streckenrekord auf Platz zwei.

Am Ende war der Niederösterreicher Karl Schagerl der Einzige, der die Schallmauer von 90 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit beim Saisonauftakt zum Bergrallye-Cup in Lödersdorf durchbrach. Mit seinem VW-Rallye-Golf holte er sich gleich drei Wertungen: Klassensieg, Gesamtsieg und neuer Streckenrekord mit 43:28 Sekunden. Favorit und Staatsmeister Rupert Schwaiger musste sich mit 2,5 Sekunden Rückstand in der Gesamtwertung mit Platz zwei zufrieden geben, holte sich aber den Sieg in der Klasse über 2000 ccm. Für den Ausritt des Tages sorgte Stefan Datzreiter. Sein Überschlag verlief aber zum Glück glimpflich.
Den nächsten Bewerb am 2. April in Pöllauberg wird Felix Pailer ausrichten, der in Lödersdorf mit seinem Lancia Integrale Platz fünf belegte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.