31.01.2018, 10:33 Uhr

Vulkanland ehrte innovative Bürger

Sieger in der Kategorie Lebenskraft: Der Verein "Leben in Gemeinschaft" wurde in Sinabelkirchen ausgezeichnet.

Die Innovationspreisträger in der Kategorie Lebenskraft sind gekürt.

In der nördlichsten Vulkanland-Gemeinde Sinabelkirchen, "der Hutfeder des Vulkanlandes", wie es Bürgermeister Emanuel Pfeifer formulierte, wurden die Innovationspreise 2018 in der Kategorie Lebenskraft verliehen. 24.100 Euro Preisgeld werden heuer ingesamt an innovative Projekte ausgeschüttet.
 
Die Preisträger
Platz eins ging an den Fehringer Verein "Leben in Gemeinschaft", der Fehrings Kaserne mit einem neuen Wohn-, Arbeits- und Lebensmodell zum gesellschaftlichen Entwicklungsraum macht. Die Verwebung von Kunst und Tierschutz brachte dem Verein "Arte Noah" den zweiten Platz ein. Durch ein kreatives neues Spendenmodell konnte Arte Noah im vergangenen Jahr den höchstdotierten Tierschutzpreis Österreichs ausloben. Den dritten Platz teilten sich "Wild, bunt und xund", die Erlebnisjause in der Kindergartenpause von Elisabeth Parmetler und Roswitha Fauster aus Bad Gleichenberg, und der Obst- und Gartenbauverein Feldbach für seine Initiative "Urbanes Gartl'n".
 
Zahlreiche Sonderpreise
Gleich drei Persönlichkeiten wurde ein "Lebenswerkpreis" verliehen: Josef Krusch aus Kirchberg für sein unermüdliches Wirken im Vereinsleben der Gemeinde, Werner Sonnleitner für sein herausragendes Kulturschaffen in Markt Hartmannsdorf und Josef Gölles, der als Geschäftsführer der Klöcher Basaltwerke nicht nur für den internationalen Erfolg des Unternehmens verantwortlich zeichnete, sondern auch wertvolle Impulse für die regionale Entwicklung gab und ein unermüdlicher Weinbotschafter war. Für das Fehringer Projekt "Walhalla" gab es den Sonderpreis "Nachhaltige Lebenskultur". Kevin Maier aus Riegersburg wurde für seine "innovative soziale Leistung" ausgezeichnet. Vermarktungspreise gab es für Kurt Luttenberger (Rosentaler Bauernalden), Ernst Gregorc (Genussecke Mureck) und Eva Maria Flucher (Travel Yoga). Richard Kaufmann wurde für die "Wetzelsdorfer Wirtschaf(f)ts-schau" der Kooperationspreis zuerkannt, genauso wie der Faschingsgilde Kirchberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.