Abschleppung

Beiträge zum Thema Abschleppung

Die Feuerwehr Hallein musste zur Bergung ausrücken.

Fahrerflucht
Mietwagenfahrer stürzte fast in die Königsseeache

Der 37-jährige stürzte laut Polizei beinahe ab und machte sich dann aus dem Staub: Der Mietwagenfirma überließ er das Abschleppen.  HALLEIN. Ein 37-jähriger Mann fuhr laut Polizei mit seinem Mietauto entlang des dortigen Gehweges, kam von diesem ab, rutschte ab und drohte mit dem Pkw in die Königseeache zu stürzen. Der Mann verständigte laut Polizei den Mietwagenverleih, wobei er angab, den Pkw nicht mehr zu benötigen und dieser abgeholt werden könnte. Retter stürzten beinahe auch ab Daraufhin...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Hitze setzt Fahrzeugen ebenso zu wie große Kälte

ÖAMTC: 14.700 Mal Pannenhilfe in der Hitze

Die Hitzewelle im Sommer forderte die "gelben Engel" anständig. 6.700 Mal wurde abgeschleppt. KÄRNTEN. 173.200 Pannenhilfe-Einsätze absolvierte der ÖAMTC von 1. Juni bis 31. August, davon 14.700 in Kärnten. Das sind österreichweit im Schnitt 1.900 Einsätze pro Tag. Denn Hitze setzt dem Fahrzeug genauso zu wie große Kälte. Der Abschleppdienst kam in Kärnten 6.700 Mal dran (Österreich: 68.000).  Panne auf der Urlaubsreise Routine-Einsätze waren am häufigsten: Starthilfe, Batteriewechsel, das...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
ÖAMTC-Pannenhilfe-Fahrer mussten in Kärnten allein im Juli 5.100 Mal ausrücken
2

Hitzewelle: ÖAMTC-Pannenhilfe hat viel zu tun

Allein im Juli verzeichnete der ÖAMTC in Kärnten 5.100 Mal Pannenhilfe und 2.300 Abschleppungen. KÄRNTEN. Temperaturen über 30 Grad setzen auch unseren fahrbaren Untersätzen zu. Und das merken auch die ÖAMTC-Pannenhelfer: Zwischen 1. Juli und 1. August gab es für sie österreichweit 60.100 Einsätze, in Kärnten waren es 5.100. Gar nichts mehr ging 23.600 Mal und Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden (Kärnten: 2.300). Sieht man sich das ganze Bundesgebiet an, gab es durchschnittlich 1.800...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Die elf Mitarbeiter des ÖAMTC Stützpunktes in Schärding hatten 2017 viel zu tun – nicht nur auf der Straße.
2

ÖAMTC Schärding und das 3500 Mal Pannen-Jahr

2017 musste das Schärdinger ÖAMTC-Team zu mehr als 3500 Einsätzen ausrücken – zu so vielen wie selten zuvor. SCHÄRDING (ebd). Rund 2.700 Pannenhilfen und 880 Abschleppungen summierten sich so zu insgesamt 3.580 Einsätzen auf der Straße. Direkt am Stützpunkt wurden weitere 3.880 kleinere und größere Pannen behoben. Leere Batterie war im Bezirk die Pannenursache Nummer eins, dahinter folgten Probleme mit Motor und Motor-Management. Tausende Technische Dienstleistungen Dazu kamen Tausende...

  • Schärding
  • David Ebner
Auch 2016 waren leere Batterien Pannenursache Nummer eins.

Einsatzreiches Jahr für das Team des ÖAMTC Ried

RIED. Im vergangenen Jahr waren die Gelben Engel des ÖAMTC Ried wieder im Dauereinsatz: 5735 Pannenhilfen und 2548 Abschleppungen summierten sich zu insgesamt 8283 Einsätzen auf der Straße. Direkt am Stützpunkt wurden weitere 8766 kleinere und größere Pannen behoben. Dazu kamen Tausende technische Dienstleistungen wie beispielsweise die Pickerl- oder die Kaufüberprüfung. „Schwache, leere oder defekte Batterien waren auch 2016 der häufigste Pannengrund. Auf Platz zwei in der Pannen-Hitparade...

  • Ried
  • Karin Wührer

Parkplatzmisere bei FAC-Heimspielen

Die temporären Halte- und Parkverbote um den Fußballplatz in der Hopfengasse ärgern Anrainer. FLORIDSDORF. Bei Heimspielen des Floridsdorfer Traditionsfußballvereins FAC werden rund um das Stadion in der Hopfengasse – konkret in der Koloniestraße – temporäre Halte- und Parkverbote zu den Spielzeiten aufgestellt. Anrainer Roman Aigner, selbst kein Fußballfan, kritisiert, dass die aufgestellten Tafeln viel zu klein und nicht bewacht sind: „Jeder Passant kann die Tafeln verschieben, trotzdem gilt...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.