Regelung

Beiträge zum Thema Regelung

Vikar Adam Pendel, Pfarrkurtator Markus Ruetz, Bischof Hermann Glettler, Diakon Johannes Schwemberger und Pfarrer Herbert Traxl.

Bischofsmesse in Zams
Verantwortung für den Seelsorgeraum neu verteilt

ZAMS. Bischof Hermann Glettler zelebrierte den vergangenen Sonntagsgottesdienst in Zams und verkündete die neue Aufteilung der Verantwortungen im Seelsorgeraum Zams-Zammerberg-Schönwies. Neu geregelte VerantwortungBischof Hermann Glettler verkündete beim vergangenen Sonntagsgottesdienst in Zams, dass im Seelsorgeraum Zams-Zammerberg-Schönwies die Verantwortung neu geregelt wird. Pfarrer Herbert Traxl wird zukünftig ausschliesslich priesterliche und seelsorgliche Aufgaben (vorwiegend von...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Die Bundesregelung zur MNS-Pflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln kann nur von der Exekutive durchgesetzt werden. Wer ohne Maske in den Bus oder die Tram einsteigt, gegen den hat das Buspersonal keine handhabe.
2

Attacke gegen Personal
Maskenärger in den Öffis

In den Öffis geht es immer wieder heiß her. Busfahrer haben keine Handhabe über "Maskenverweigerer". INNSBRUCK. In allen anderen Bundesländern ist es klar geregelt: Wer keine Maske in den Öffis trägt, der muss den Bus oder die Tram verlassen und zahlt obendrein bis zu 50 Euro Strafe. Nur in Tirol haben die Fahrerinnen der Busse keine Handhabe darüber Maskenverweigerer aus dem Fahrzeug zu befördern. Tätliche Attacken gegen Buspersonal Zum großen Ärger von IVB-Betriebsrat und Gemeinderat...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Die Pölsbrücke wird saniert.

Murtal
45 Jahre alte Brücke wird saniert

Arbeiten an der Pölsbrücke dauern bis Dezember und kosten rund 440.000 Euro. PÖLS-OBERKURZHEIM. Auf Verzögerungen müssen sich Autofahrer demnächst in der Gemeinde Pöls-Oberkurzheim einstellen. Dort wird die 45 Jahre alte Pölsbrücke auf der Götzendorfer Straße umfassend saniert. "Die Baustelle ist bereits eingerichtet, somit können die eigentlichen Arbeiten in Angriff genommen werden", heißt es im Landesverkehrsreferat. Details "Bis voraussichtlich Anfang Dezember wird das Objekt um rund...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Die Formel 1 fährt weiterhin in Spielberg - und im Free-TV.

Formel 1
ORF und ServusTV teilen sich die Rechte

Ab kommenden Jahr läuft die Königsklasse auf beiden Sendern. Für Spielberg gibt es eine Spezial-Regelung. SPIELBERG. Zuletzt gab es bereits Gerüchte in diese Richtung, nun ist es offiziell bestätigt. Wie das Projekt Spielberg am Dienstag bekanntgab, wird die Formel 1 nächstes Jahr sowohl von ORF als auch von Red Bull-Sender ServusTV übertragen. Jeweils die Hälfte der Rennen werden vorerst bis 2023 auf den beiden Sendern gezeigt. Die Aufteilung erfolgt vor der Saison. Ausnahme Die einzige...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Anfang nächster Woche werden die Besucherregelungen im KH Zams an die Empfehlungen vom Land angepasst.

Krankenhaus St. Vinzenz Zams
Besucherregelung wird Anfang nächster Woche angepasst

ZAMS (sica). Nach langen Wochen mit Besuchsverbot und Beschränkungen werden die Verordnungen bezüglich Patientenbesuche Anfang nächster Woche an die Regelung der Tiroler Landesregierung angepasst. In Zukunft soll pro Patientin und Patient der tägliche Besuch einer Person ermöglicht werden. Nur Besuche in AusnahmefällenNach dem generellen Besuchsverbot waren nur in Ausnahmefällen Patientenbesuche möglich. Davor muss nach wie vor mit dem zuständigen Arzt und der zuständigen Station...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Ab 5. Juni hat das Schwimmbad in Landeck wieder täglich geöffnet.

Schwimmbad Landeck
Ab 5. Juni ist tägliches (Sonnen)Baden möglich

LANDECK. Ab 5. Juni können können sich Wasserraten im Landecker Schwimmbad wieder ins Kühle Nass stürzen. Begrenzte PersonenanzahlAufgrund der Richtlinien für Bäder müssen für jeden Gast 10 Quadratmeter Liegefläche gegeben sein, es dürfen sich also 420 Personen gleichzeitig auf der Liegewiese aufhalten. Im Becken dürfen gleichzeitig 150 Personen schwimmen. Karten im VorverkaufSaisonsarten für das Schwimmbad können im Vorverkauf mit 15 Prozent Ermäßigung erworben werden. Der Vorverkauf...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) setzt auf "mehr Eigenverantwortung und Hausverstand" und will die Regelungen vereinfachen.
1 2

Sebastian Kurz
Mehr Eigenverantwortung und weniger Corona-Regeln

Bundeskanzler Sebastian Kurz will bestehende Coronavirus-Regeln vereinfachen. Die Zahl der Erkrankten sinkt weiter. BEZIRK OBERWART. Nachdem am Montag neue Maßnahmen für die Lockerung im Veranstaltungs- und Kulturbereich bekannt gegeben wurden, will man das gesamte Regelwerk seitens der Bundesregierung weiter vereinfachen. Das gab Bundeskanzler Sebastian Kurz bekannt. „Wir dürfen wegen Corona das Leben jedes Einzelnen nicht überregulieren. Es braucht mehr  Fokus auf Eigenverantwortung und...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Die Freibadsaison, die am 29. Mai startet, wird von einer weiteren Nachricht getrübt: Es wird Einlassbeschränkungen geben.
1

29. Mai
Wer reinkommt, wird viel Platz im Freibad haben

Baggersee und Tivoli eröffnen am 29. Mai – allerdings mit Auflagen, die noch nicht klar geregelt sind. INNSBRUCK. Endlich ist klar, dass es auch in Innsbruck eine Freibadsaison geben wird: Am 29. Mai geht es am Baggersee und am Tivoli los! Die gute Nachricht wird von einer anderen Nachricht getrübt: Man muss mit Einlassbeschränkungen rechnen. "Der deutsche Pandemieplan sieht einen Schlüssel von 15 m² Liegefläche pro Besucher vor. Ohne der Bundesregierung vorgreifen zu wollen, gehen wir davon...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
"Verrückt": Die Auflagen – 1 Meter Abstand zwischen den Tischen und max. 4 erwachsene Gäste/Tisch – in der Umsetzung.
3

Eröffnung am 15. Mai
Gastrobetriebe zwischen Aufatmen und Verzweiflung

Trotz der Lockerungen ab dem 15. Mai sehen viele Gastronomen Schwarz für ihr Unternehmen. INNSBRUCK. "Wenn es uns allen gelingt niemanden entlassen zu müssen und wir alle Rechnungen pünktlich zahlen können, ist in diesem verruchten Corona-Jahr immens viel geglückt. Leicht wird das aber keinesfalls", schildert Michael Kogler vom Altstadt-Restaurant "Wilderin", wie sich die aktuelle Lage für die Gastronomieunternehmen anfühlt. Ab dem 15. Mai ist es wieder erlaubt, Gäste in den Lokalen zu...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
In den ISD Wohn- und Pflegeheimen ist der Besuch in Begegnungszonen wieder möglich.

Seit 4. Mai
Besuch in ISD-Heimen ist wieder möglich

Aufatmen für die Senioren und Seniorinnen im Hausarrest: Seit 4. Mai können in den Wohn- und Pflegeheimen wieder Besuche – auch, wenn nur mit vielen Einschränkungen – stattfinden. INNSBRUCK. Vizebürgermeister Johannes Anzengruber und Innsbrucker Soziale Dienste (ISD) Geschäftsführer Hubert Innerebner betonen trotz Lockerungen in den Heimein: „Die ‚Kunst‘ in den Heimen besteht in den nächsten Tagen und Wochen darin, wieder etwas mehr Abwechslung in den Alltag zu bringen und doch dem Virus...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Osterfeuer sind heuer im ganzen Land verboten.
1

Murau/Murtal
Osterfeuer sind heuer verboten

Zum Schutz vor Infektionen und aus Rücksicht auf unsere Feuerwehren. MURAU/MURTAL. Aufgrund der aktuellen Lage wird es heuer in der gesamten Steiermark keine Genehmigungen für Brauchtumsfeuer geben. Die sonst übliche Ausnahmeregelung für Karsamstag wird es heuer nicht geben, wie das Land am Donnerstag bekanntgab. Gründe sind die Einhaltung der aktuellen Bestimmungen gegen das Coronavirus sowie der Schutz der Feuerwehren. Schutz der Bevölkerung "Wir wollen während der Corona-Krise...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
Die BH Murtal muss auch den Datenschutz berücksichtigen.
1

Murau/Murtal
Bürgermeister wollen informiert werden

Aufgrund des Datenschutzes haben Gemeinden oft keine Auskunft über Coronafälle bekommen - das soll sich jetzt ändern. MURTAL. Auch für die regionalen Bürgermeister ist die aktuelle Krise eine herausfordernde Situation. Alle Gemeinden in den Bezirken Murau und Murtal haben mittlerweile Maßnahmen getroffen. Unterdessen fordern viele Ortschefs auch Informationen ein. „Wenn man zum Beispiel nicht weiß, dass es im eigenen Ort einen Corona-Fall gibt, kann man auch nicht entsprechend handeln“, sagt...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
166 Anker werden in den Hang gebohrt.

Murau
Verkehrsregelung wird in Ferien umgestellt

Reiseverkehr auf der Murauer Straße soll flexibler gelenkt werden. MURAU. Nach der Hangrutschung auf der Murauer Straße ist die B97 derzeit nur einspurig befahrbar, der Verkehr wird mit Ampeln geregelt. Zum erwarteten Ansturm in die regionalen Schigebiete in den Semesterferien wird die Regelung jetzt umgestellt. Flexibler "Um den zu erwartenden An- und Abreiseverkehr in die beliebten Schigebiete am Kreischberg und auf der Turrach flexibler und flüssiger gestalten zu können, wird an den...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
"Inakzeptabel" wäre die Abschaffung der erst im Herbst beschlossenen Hacklerregelung so Georg Dornauer, Landesparteivorsitzender und Klubobmann der neuen SPÖ Tirol.
1

Hacklerregelung
Abschaffung der Regelung verstimmt Dornauer

TIROL. Noch vor den Nationalratswahlen wurde die sogenannte "Hacklerregelung" auf Antrag der Sozialdemokraten in Österreich umgesetzt. Nun nach den Neuwahlen und der "Neufindung" einer Bundesregierung, soll die Regelung wieder zurückgenommen bzw. "überarbeitet" werden. "Inakzeptabel" wie sich Georg Dornauer, Landesparteivorsitzender und Klubobmann der neuen SPÖ Tirol dazu äußert.  Rücknahme wäre "ein schwerer Fehler"Die Hacklerregelung sieht vor, dass Männer nach 45 Beitragsjahren mit 62...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Rauchverbot
Umsatzeinbußen in der Gastronomie

Seit mehr als drei Wochen ist das neue Rauchergesetz in Österreich in Kraft. Die Bezirksblätter haben bei drei Lokalen nachgefragt, wie sich das Rauchverbot bisher auf die Kundschaft und den Umsatz auswirkt.  INNSBRUCK-LAND. Das generelle Rauchverbot in der Gastronomie ist mit 1. November 2019 in Kraft getreten. Rauchen ist an allen öffentlichen Orten verboten, wo Speisen und Getränke hergestellt, verarbeitet, verabreicht oder konsumiert werden. Shishas und E-Zigaretten sind ebenfalls im...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Draußen: Es darf nur im Außenbereich geraucht werden.

Fakten und Infos zum Rauchverbot ab 1. November

Seit gut zwei Wochen ist das Rauchen in allen Gastronomiebetrieben (Restaurants, Bars, Diskotheken, in der Nachtgastronomie und in Shisha-Bars) untersagt. Die einzige Ausnahme besteht für Hotel- und Beherbergungsbetriebe, die einen Nebenraum zum Rauchen einrichten dürfen. In diesem Raum dürfen keine Speisen und Getränke hergestellt oder konsumiert werden. Die bisherigen Rauchverbote in öffentlichen Gebäuden bleiben aufrecht. Vor Gastro-Lokalen darf grundsätzlich geraucht werden, sofern es...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Mehr als 300 Unterkünfte werden durch die Internetplattform Airbnb in Innsbruck angeboten.

Airbnb
Stadt nimmt endlich Kurzzeitvermietungen unter die Lupe

Kurzzeitvermietung von Wohnraum, zum Beispiel über die Internetplattform Airbnb, beschäftigt die Innsbrucker Stadtpolitik. INNSBRUCK. Eine Arbeitsgruppe mit TeilnehmerInnen, die von den im Stadtsenat vertretenen Gemeinderatsfraktionen besetzt wurde, hat in den vergangenen Monaten ExpertInnen geladen, Beispiele aus anderen Städten verglichen und Gesetzesvorhaben und Vorschläge diskutiert. „Wir setzen uns dafür ein, dass es eine Gleichberechtigung in der Wirtschaft zwischen den Angeboten gibt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Während der Bauphase am AWZ findet nur eingeschränkter Betrieb statt

Abfallwirtschaftszentrum
Müllabfuhrregelung während des AWZ-Baus

TELFS. Anfang Juni beginnt im Bereich der bisherigen Wertstoffsammelstelle der Bau des neuen Abfallwirtschaftszentrums Telfs. Während der Bauphase, die voraussichtlich bis 30. November dauert, wird ein verkleinerter Teilbetrieb stattfinden. In dieser Zeit wird gebeten, ausschließlich folgende Abfälle - in haushaltsüblichen Mengen - anzuliefern: Sperrmüll, Sperrholz, Alteisen, Problemstoffe und Grünschnitt. Dazu auch Ölis, Kleinelektrogeräte und Röhrenbildschirme (TV-Geräte) sowie...

  • Tirol
  • Telfs
  • Julia Scheiring
Mit der Bürokratie hat jeder schon mal gekämpft. Durch das Abänderungspaket der Bundesregierung soll sich dies nun ändern.

Bürokratieabbau
Lettenbichler begrüßt Abänderungspaket der Bundesregierung

TIROL. Der Bürokratieabbau der Bundesregierung stößt bei dem Tiroler Nationalratsabgeordneten Lettenbichler auf Wohlwollen. Ein Abänderungspaket der Bundesregierung wird künftig gegen sogenanntes Gold Plating vorgehen.  Österreich von "unnötigem Bürokratieballast befreit"Mit dem Abänderungspaket der Bundesregierung setzt man auf praktische Umsetzbarkeit mit möglichst geringem Aufwand, erläutert Lettenbichler überzeugt. Die BürgerInnen würden vom unnötigen Bürokratieballast...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Polizei will mithilfe eines Videos für mehr Klarheit bei der Benutzung der E-Roller sorgen.

Video
Wiener Polizei klärt über E-Scooter auf

Wo genau dürfen die E-Scooter verwendet werden, die man seit geraumer Zeit überall in Wien sieht? Die Wiener Polizei hat ein Video-Tutorial erstellt, das zu mehr Klarheit auf der Straße führen soll. WIEN. Darf man mit dem E-Scooter auf dem Gehweg fahren? Muss man bei der Benutzung einen Helm tragen? Welche Regeln gelten für die Fahrzeuge? Diese Fragen stellen sich viele Wiener, die den elektrisch betriebenen Tretrollern immer öfter begegnen.  In Wien ist die Verkehrsordnung eigentlich...

  • Wien
  • Sophie Alena
Für Da-Vincenzo-Chef Patrick Liebhart ist es unverständlich, wie es zu dieser Regelung kommen konnte. Für ihn bedeutet es im Sommer – besonders heuer – täglich Einbußen.
7

"Ich verliere täglich bis zu 150 Euro"

Gastgarten ist nicht gleich Gastgarten: Einige müssen um 22 Uhr zusperren, andere erst um 23 Uhr. INNSBRUCK. Manchmal machen wenige Meter den großen Unterschied. So ist es auch der Fall bei den Gastgartenöffnungszeiten in der Altstadt. Patrick Liebhart ist seit 1. April 2018 Eigentümer der Bar Da Vincenzo, welche sich direkt am Domplatz befindet. "Dieser Sommer war brutal. Wir hatten bestimmt über 60 Tage, an denen die Gäste draußen im Gastgarten gesessen sind. Um zehn ist bei mir aber...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Alle Beteiligten freuen sich über die neue Sprengelarztregelung, v. l.: Bgm. Christian Härting (Telfs), Bgm. Andreas Schmid (Pfaffenhofen), Dr. Maximilian Zimmermann, Dr. Georg Hechenberger, der zuständige Referatsleiter Arnold Wackerle, Dr. Julia Rosam, Dr. Dirk Heute, Dr. Wolfgang Riener und der Telfer Gemeindeamtsleiter Mag. Bernhard Scharmer.

Gemeinsame Sprengelarzt-Regelung ist "Win-Win-Situation"

Zur Abwicklung der Sprengelarzt-Agenden wurde zwischen den beiden Sanitätssprengeln Telfs und Pfaffenhofen eine allseits vorteilhafte Kooperation vereinbart. In Zukunft wird ein fünfköpfiges Team von Ärzten aus der Region alternierend die Aufgaben des amtlich tätigen Sprengelarztes wahrnehmen. Die Kooperationsvereinbarung bringt sowohl für den Sanitätssprengel Telfs als auch für den Sanitätssprengel Pfaffenhofen Vorteile. (Zum Sprengel Pfaffenhofen gehören die Gemeinden Pfaffenhofen,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Julia Scheiring
Für Kinder soll es bald mehr Plätze im Bus geben. Symbolbild: Fotolia

Obdach: Lösung für den Schulbus in Sicht

Arbeiten an neuem Fahrplan für Obdach laufen derzeit im Hintergrund. OBDACH. Es bahnt sich offenbar eine Lösung für die Schulbus-Problematik in Obdach an. SPÖ-Landtagsabgeordnete Gabi Kolar berichtet von einem konstruktiven Gespräch gemeinsam mit ihren Kollegen Liane Moitzi (FPÖ) und Hermann Hartleb (ÖVP) mit den Verantwortlichen des Landes. Demnach sei dabei ein neuer Fahrplan ausgearbeitet worden. Dieser wird nun zur Absegnung an die betroffenen Schuldirektoren versendet und könnte bereits...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Beim Mieterschutz aktiv: Barbara Walzl-Sirk

Barbara Walzl-Sirk vom Mieterschutz meint: "Rauchverbot würde auch Anrainer betreffen!"

Ein Rauchverbot wird Auswirkungen auf die Nachtruhe haben. Der Mieterschutz fordert daher klare Strukturen. Rauchverbot – ja? Rauchverbot – nein? Noch immer steht in der Schwebe, wie es um die geplante Regelung einer Gesetzesnovelle im Frühjahr 2018 nun steht. Vergangene Woche forderte an dieser Stelle Waltraud Posch von VIVID, der Fachstelle für Suchtprävention Steiermark, dass es endlich ein einheitliches Verbot brauche. Regeln bei Lärm "Wenn das Gesetz kommt, sind gewisse Dinge neu zu...

  • Stmk
  • Graz
  • Verena Schaupp
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.