Alkoholverbot

Beiträge zum Thema Alkoholverbot

Der Tatort in der Bahnhofstraße/Ecke Klagenfurter Straße.
2

Nach Messerstecherei
Diskussionen um weiteres Alkoholverbot in Villach

Am Wochenende kam es zu einer Messerstecherei mit zwei Verletzten. Jetzt wird über die "Szene" diskutiert. Ein neuerliches Alkoholverbot wäre denkbar. VILLACH. Wie online auf meinbezirk.at berichtet, kam es vergangenen Samstagnachmittag an der Kreuzung Bahnhofstraße/Klagenfurter Straße zu einer Messerstecherei mit zwei Verletzten. Ein Iraker (57) gilt als tatverdächtig, zwei Personen, einen Serben (61) und einen Nordmazedonier (58) mit einem Messer attackiert und verletzt zu haben. Der Iraker –...

  • Kärnten
  • Villach
  • Thomas Klose
Gerlinde Grünn führt die KPÖ zum dritten Mal in eine Wahl und sieht sich als soziales Gewissen im Linzer Gemeinderat.
2

Interview
"Ich bin halt eine Kommunistin. Warum soll ich das verstecken?"

Alle Spitzenkandidaten im Interview – an einem Ort ihrer Wahl. Heute: Gerlinde Grünn von der KPÖ über den öffentlichen Raum, sozialpolitische Erfolge, die Marke Kommunismus und ihren ersten Tag als Bürgermeisterin. LINZ. Gerlinde Grünn ist seit zwölf Jahren die einzige Gemeinderätin der KPÖ in Linz. Sie führt die Partei zum dritten Mal in eine Gemeinderatswahl. Unser Gespräch findet auf der Wiener Straße statt. Warum? Die Wiener Straße kenne ich noch aus meiner Kindheit, weil ich mit meiner...

  • Linz
  • Christian Diabl
Im Juli beschäftigte den Ordnungsdienst unter anderem das verordnete Alkoholverbot in zwei Linzer Parks.

Stadt Linz
Rund 2.000 Einsätze für Ordnungdienst im Juli

Fast 2.000 Einsätze verzeichnete der Ordnungsdienst Linz  im Juli 2021. Neben dem Bettelverbot beschäftigte die Ordnungshüter vor allem das Alkoholverbot in Volksgarten und Schillerpark. LINZ. Exakt 1.961 dokumentierten Fälle erzielte der Linzer Ordnungsdienst im Juli 2021 – es ist der bislang höchste Wert im Jahr 2021. Vor allem bei der Bettelei sei es gegenüber dem Vormonat zu einem merkbaren Anstieg gekommen, heißt es in einer Aussendung der Stadt. 206 Einsätze verzeichneten die...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Michael Raml im vom Alkohol befreiten Schillerpark.
1

Nach Alkoholverbot
Raml fordert nun auch polizeiliche Schutzzone im Volksgarten

Schon nach einer Woche Alkoholverbot fordert Sicherheitsstadtrat Michael Raml eine weitere Verschärfung in Form einer polizeilichen Schutzzone im Volksgarten. LINZ. Überraschend kommt das nicht: Nachdem im Volksgarten seit einer Woche ein Alkoholverbot herrscht, legt FPÖ-Sicherheitsstadtrat Michael Raml bereits nach. Zwar würde das Alkoholverbot weitgehend akzeptiert und sorge bereits für spürbare Verbesserungen der Ordnung und Sicherheit. Trotzdem hält Raml auch eine polizeiliche Schutzzone,...

  • Linz
  • Christian Diabl
Symbolbild
2

Stadt Bregenz schreitet mit Maßnahmen ein
Aus für "Ballerman" aber nur am Bodensee

Die Menschen wollen (wieder) feiern. Nach einem Jahr Abstinez und bei herrlichen Sommertemperaturen lockt das Seeufer in Bregenz (Pipeline) unglaubliche Menschenmengen an. Mit dem "Ballermann" ist aber ab heute Freitag, 25. Juni, vorerst Schluss. Mit der Aktion „Gemeinsam am See“, die auf ein möglichst störungsfreies Miteinander an der Pipeline abzielt, hat die Landeshauptstadt Bregenz bereits vor einigen Wochen ein Maßnahmenpaket präsentiert. Aufgrund der zunehmenden Frequentierung des...

  • Vorarlberg
  • RZ Regionalzeitung
Die 20-jährige Marlene Miesenberger ist neue Vorsitzende der SJ Linz.

Jugendorganisation
Neue SJ Linz-Vorsitzende stellt sich gegen Bürgermeister Luger

Marlene Miesenberger löst Merima Zukan an der Spitze der SJ Linz ab. Sie fordert angesichts der Corona-Krise mehr Angebote für Jugendliche und bezeichnet das von Bürgermeister Luger angekündigte Alkoholverbot in Linzer Parks als "Verfehlung auf ganzer Linie". LINZ. Die Sozialistische Jugend Linz (SJ Linz) hat im Rahmen ihrer Bezirkskonferenz am 11. Juni ein neues Vorsitzteam gewählt. Die 20-jährige aus Pregarten stammende Marlene Miesenberger folgt auf die bisherige Vorsitzende Merima...

  • Linz
  • Christian Diabl
Der Autor sieht das angekündigte Alkoholverbot in Linzer Parks kritisch.
Aktion

Kommentar
Gute Trinker, schlechte Trinker

Das angekündigte Alkoholverbot in Linzer Parks verlagert Probleme nur, die Stadt sollte daher nicht aufgeben, an echten Lösungen zu arbeiten, meint Christian Diabl. LINZ. Sie sitzen in Gruppen zusammen, trinken Alkohol und machen Lärm. Anrainer beschweren sich, Spaziergänger schütteln den Kopf. Nein, die Rede ist nicht von der Donaulände, wo Jugendliche nach dem Lockdown Versäumtes nachholen. Es geht um den Schillerpark, wo die Trinkenden weniger gut angezogen sind und kaum auf Verständnis...

  • Linz
  • Christian Diabl
Alkoholkonsum ist ab Juli nur noch in den Gastronomiebetrieben rund um den Schillerpark erlaubt.

Öffentlicher Raum
Ab Juli kommt Alkoholverbot in Schillerpark und Volksgarten

SPÖ, FPÖ und ÖVP planen ein Alkoholverbot im Schillerpark und im Volksgarten. Dort haben Gruppen alkoholisierter Personen in letzter Zeit vermehrt für Beschwerden gesorgt. Vorbild ist der Hessenpark. Kritik kommt von der KPÖ. LINZ. Ab 2. Juli wird der Konsum von alkoholischen Getränken sowie der Aufenthalt von offenkundig alkoholisierten Personen im Schillerpark und im Volksgarten untersagt. Darüber hinaus wird das Bereithalten oder Öffnen von Behältnissen alkoholischer Getränke verboten....

  • Linz
  • Christian Diabl

Leserbrief
Augen verschließen

Leserbrief zum Thema Alkoholverbot am Steyrer Stadtplatz Rechtzeitig zu Beginn der Landesausstellung hat man die sozial Schwächsten der Stadt aus dem Blickfeld der Realität genommen – ganz nach dem Motto „aus den Augen, aus dem Sinn“. Es entspricht allerdings auch dem momentanen Zeitgeist der Regierenden von der Bezirks- bis zur Bundesebene, vor der Realität die Augen zu verschließen. Natürlich ist es nicht schön, schon am Vormittag Betrunkene sehen zu müssen, aber es ist unsere Zeit, in der...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
„Die auf diesem Foto dokumentierte Zusammenkunft von Steyrer Grünen beim Leopoldibrunnen wäre nach Kundmachung des geplanten Verbotes in dieser Form verboten“, so Reinhard Kaufmann.

Leserbrief
Geplantes Alkoholverbot am Stadtplatz Steyr

Reinhard Kaufmann (Grüne), Umwelt- und Mobilitäts-Stadtrat, über das geplante Alkoholverbot am Steyrer Stadtplatz. STEYR. Der Steyrer Stadtsenat hat heute (20. Mai, Anm. der Redaktion) gegen meine Stimme einen Antrag an den Gemeinderat beschlossen, wonach auf dem Stadtplatz und benachbarten Teilen des Stadtzentrums "der Konsum von alkoholischen Getränken sowie der Aufenthalt von offenkundig alkoholisierten Personen verboten" werden soll. Auch "der eigentlichen Konsumation dienende...

  • Steyr & Steyr Land
  • Marlene Mitterbauer
In Leoben hat der Gemeinderat bei öffentlichen Spielplätzen das Alterslimit auf 18 Jahre angehoben.
2

Leoben: FPÖ fordert Alkoholverbot auf öffentlichen Spielplätzen

Alkohol habe auf Spielplätzen nichts zu suchen, meint die Leobener FPÖ. LEOBEN. Bislang konnten die öffentlichen Spielplätze in Leoben von Jugendlichen bis 12 Jahren benützt werden. Vor kurzem hat der Gemeinderat der Stadt Leoben die Erhöhung des Alterslimits auf 18 Jahre beschlossen, gegen die Stimmen von KPÖ und FPÖ. Damit wolle man absichern, dass auch Jugendlichen der Aufenthalt auf Spielplätzen nunmehr erlaubt ist, lautet die Begründung für diesen Beschluss. Für FP-Gemeinderat Daniel...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Peter Zezula, Redaktionsleiter Bezirksblätter Wiener Neustadt.

Kommentar zum Alkoholverbot-Erlass in Wiener Neustadt
Die Zombies sind unsere Jugendlichen

Ich besuchte diese Woche zwei Gerichtsverhandlungen, bei denen junge Wiener Neustädter angeklagt waren, weil sie im Heroin- bzw. Alkoholrausch Verbrechen begangen hatten. Jede Woche stehen Menschen, leider sehr viele junge Menschen, vor Gericht, weil sie abhängig sind. Ob Whisky und Wodka oder Heroin ist dabei nur wegen der Schnelligkeit des körperlichen Verfalles ausschlaggebend. Wiener Neustadt, du verlierst Dutzende an Kindern, lässt sie wie Zombies vor den Apotheken auf "Benzos" oder...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Sicherheitsstadtrat Michael Raml will ein Alkoholverbot auf städtischen Spielplätzen.

Neue Verordnung
Alkoholverbot auf städtischen Spielplätzen soll kommen

Strengere Regeln sollen künftig in Linzer Parks und auf Spielplätzen gelten. Neben einem Alkoholverbot auf städtischen Spielplätzen soll etwa auch das Lagern von Hausrat unter Strafe gestellt werden.   LINZ. Mit einer neuen Verordnung will Stadtrat Michael Raml (FPÖ) für mehr Sauberkeit und Sicherheit in Linzer Parkanlagen und Spielplätzen sorgen. Alkoholkonsum soll demnach auf sämtlichen städtischen Spielplätzen verboten sein. Verboten wird außerdem jede "über den Gemeingebrauch hinausgehende...

  • Linz
  • Christian Diabl
2

Lockdown
INNENMINISTER ZU AUSGANGSBESCHRÄNKUNGEN - NEHAMMER: "Wer nachts mit Bier erwischt wird, bekommt Anzeige"

INNENMINISTER ZUR AUSGANGSBESCHRÄNKUNG Nehammer: "Wer nachts mit Bier erwischt wird, bekommt Anzeige" Die Bundesregierung reagierte auf den starken Anstieg der Corona-Neuinfektionen und verkündete einen neuen Lockdown. Die Ausgangsbeschränkungen treten am Dienstag, 3. November 2020 um 0 Uhr in Kraft. "Wer nachts mit Bier erwischt wird, bekommt Anzeige" Innenminister Nehammer erklärte die Polizei werde Menschen anzeigen, die sich nach 20 Uhr in öffentlichen Räumen wie etwa Parks aufhalten und...

  • Baden
  • Robert Rieger
Neue Verordnung: In Ischgl gilt in der Wintersaison 2020/21 rund um die Uhr ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen und Straßen.
3

Auf öffentlichen Plätzen
Gemeinderat beschloss Alkoholverbot in Ischgl

ISCHGL (otko). Der Ischgler Gemeinderat hat das geplante Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen und Straßen einstimmig beschlossen. Auf den Seilbahnparkplätzen ist auch der Ausschank und das Grillen verboten. Alkoholverbot einstimmig beschlossen In Ischgl werden die Auswüchse des Partytourismus weiter eingeschränkt. Bereits vor vier Jahren hat die Paznauner Tourismusmetropole ein Nacht-Skischuhverbot verordnet, das sich bestens bewährt hat. Bereits am 22. September hatte der Gemeinderat eine...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Bereits im August präsentierte Ischgl Details zu umfangreichen Gesundheits- und Sicherheitsstandards für die kommende Wintersaison. Vor dem Winterstart investiert die Region weiter in neueste Technologien für ein maximal sicheres Urlaubserlebnis.
7

Sicheres Urlaubserlebnis
Ischgl setzt zum Winterstart auf neueste Technologien

ISCHGL, PAZNAUN (OTS). Vor dem Winterstart investiert Ischgl in neueste Technologien für ein maximal sicheres Urlaubserlebnis. Neben Kameras zum Abstandmessen wurde eine eigene App für das Paznaun entwickelt. Das traditionelle Saisons-Opening fällt heuer aus. Auch soll ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen kommen – die BEZIRKSBLÄTTER haben berichtet. Maßnahmen gehen über behördliche Vorgaben hinaus „Die Erfahrungen des vergangenen Winters bestimmen unser Handeln für die Zukunft. Die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Am Wochenende wurde ein 14-Jähriger am Hauptbahnhof mit Faustschlägen attackiert – nun nahm die Polizei einen Tatverdächtigen fest.

Jugendlicher ausgeforscht
Festnahme nach Faustschlägen am Hauptbahnhof

Nach den Faustschlägen gegen einen Jugendlichen in der Vorwoche am Linzer Hauptbahnhof nahm die Polizei am Donnerstag einen 15-jährigen Linzer fest. LINZ. Ein neuerlicher Fall von Gewalt am Linzer Hauptbahnhof sorgte am Wochenende auch im Rathaus für viel Wirbel. Während die ÖVP einen Sicherheitsgipfel einberufen will, wiederholte die FPÖ ihre Forderung nach einem Alkoholverbot und einer zeitlichen Begrenzung der WLAN-Nutzung am Bahnhofsgelände. Mehrere Faustschläge ins GesichtWie berichtet gab...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Für die kommende Wintersaison plant die Gemeinde Ischgl eine Verordnung für ein Alkoholverbot auf öffentlichen Platzen.
3

Verordnung
Ischgl plant Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen

ISCHGL (otko). Neben dem bereits bestehenden Nacht-Skischuhverbot soll künftig auch ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen gelten. Die entsprechende Verordnung wurde im Gemeinderat bereits diskutiert und soll bei der nächsten Sitzung beschlossen werden. Nacht-Skischuhverbot sorgte für Schlagzeilen Bereits vor vier Jahren sorgte ein Gemeinderatsbeschluss in Ischgl für einen medialen Wirbel. Mit dem Erlass einer Verordnung für ein Nacht-Skischuhverbotes geriet die Paznauner Tourismusmetropole...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Heuer gibt es am Rennbahn-Gelände in St. Veit keinen Wiesenmarkt, aber einen kleinen Vergnügungspark, für den besondere Regeln gelten.
1

Corona-Krise
Alkoholverbot und MNS-Pflicht auf Rennbahn-Gelände St. Veit

Während es den kleinen Vergnügungspark gibt, muss auf dem Rennbahn-Gelände Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Es gilt auch ein Alkoholverbot. ST. VEIT. Der St. Veiter Wiesenmarkt hätte am kommenden Wochenende beginnen sollen. Stattdessen gibt es auf dem Rennbahn-Gelände einen kleinen Vergnügungspark. Er ist von 25. September bis 11. Oktober geöffnet. Die Bezirkshauptmannschaft St. Veit erlässt nun eine Verordnung, wonach zeitlich und örtlich begrenzt ein Alkoholverbot und...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Vanessa Pichler
Heuer kein Glühwein: Heuer wird im Grazer Advent nichts ausgeschenkt.
1 2

Keine Gastronomie, keine Silvester-Show: So wird der Grazer Advent 2020 aussehen

Was gestern schon rathausintern die Runde machte, wurde bei der heutigen Pressekonferenz bestätigt: Die heurige Vorweihnachtszeit muss in Graz ohne Punsch, Glühwein und Waffeln auskommen. Im Grazer Advent trifft man sich auf einen Glühwein. Ist so. Heuer wird das aber, wie so vieles in diesem Jahr, nicht stattfinden können. "Der Grazer Advent findet statt, aber ohne Gastronomie", sagt Bürgermeister Siegfried Nagl im Rahmen einer Pressekonferenz gemeinsam mit Vize-Bürgermeister Mario Eustacchio,...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Heuer mit Sicherheit in einer anderen Form: Der Grazer Advent

Corona-Maßnahme: Alkoholverbot auf Grazer Adventmärkten geplant

Wie wird der heurige Advent in der Landeshauptstadt aussehen? Es führt nichts an einem Alkoholverbot vorbei, heißt es. "Es gibt keinen sicheren Fahrplan für Veranstaltungen, denn es hängt immer ein Damoklesschwert darüber", sagt die Leiterin des Grazer Gesundheitsamtes Eva Winter. Viele Veranstalter sind derzeit verunsichert, so wurde beispielsweise heute der Oberlandlerball für Februar 2021 abgesagt, aber auch Organisatoren von kleinen Bücherflohmärkten machen einen Rückzieher. "Ich verstehe...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Stefan Trittner und Karl Mahrer setzen sich für ein Alkoholverbot vor dem Josi ein.

Ottakring
Ein Alkoholverbot vor dem Josi?

Beim Tageszentrum für Obdachlose gibt es Probleme wegen Alkohol und Drogen. Kommt ein Alkoholverbot? OTTAKRING. Das Josi nahe der U6-Station Josefstädter Straße ist ein niederschwelliges Tageszentrum für Menschen, die obdachlos sind. Für die Benutzung der Duschen, Küche und Beratungsleistungen gibt es keinerlei Voraussetzungen. Es ist auch keine Anmeldung nötig. Bis zu 100 Personen können sich zugleich im Josi aufhalten. Allerdings wird auch der Eingangsbereich und damit die unmittelbare...

  • Wien
  • Ottakring
  • Mathias Kautzky
Wird es heuer eine Maskenpflicht und ein Alkoholverbot auf den Christkindlmärkten geben?

"Total widersinnig"
Mahrer für Schanigärten im Winter und Christkindlmärkte mit Maske

Da der Stadttourismus massiv unter der Corona-Krise leidet, soll nun eine Wirtschaftskammer-Taskforce ein Konzept für den Wintertourismus erarbeiten. Für WKO-Präsident Harald Mahrer (ÖVP) wäre es "total widersinnig", die Schanigärten im Winter zu schließen. ÖSTERREICH. Seit Beginn der Corona-Pandemie leidet der Stadttourismus enorm. Für die nötige Auslastung sorgten zuvor viele ausländische Gäste, Geschäftsreisende, Kongresse und Messen. Weil diese heuer fehlen, kam es allein in Wien zu...

  • Ted Knops
Die ÖVP-Frauen Mariahilf fordern ein Alkoholverbot bei der U6-Station Gumpendorfer Straße.

ÖVP-Kampagne
Alkoholverbot bei U6-Station Gumpendorfer Straße?

Die Forderung nach mehr Sicherheitsmaßnahmen bei der Station Gumpendorfer Straße wird wieder lauter. MARIAHILF. Gleich neben der U6-Station Gumpendorfer Straße ist die Drogenberatungsstelle Jedmayer untergebracht. Die ÖVP-Frauen Mariahilf fordern schon länger Maßnahmen gegen zunehmende Unsicherheit bei den Anrainern. "Wir bekommen immer wieder von den Bewohnern und Benutzern der öffentlichen Verkehrsmittel zu hören, dass der Platz für Angst sorgt. Vor allem Frauen fühlen sich dort zunehmend...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Hannah Maier

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.