Barbara Neßler

Beiträge zum Thema Barbara Neßler

Politik
Am 11. November soll der Budgetausschuss im Nationalrat über den VP-Antrag zur Mautausnahme für Kufstein und weitere Regionen entscheiden.

Vignettenpflicht & Ausnahmen
Kommt zu Martini die Verkehrsentlastung für Kufstein ins Rollen?

Kufsteins Bürgermeister plädiert für eine rasche Entscheidung im Nationalrat; Transitforum-Vorstand um Fritz Gurgiser kritisiert Ministeriums- und VP-Pläne, bringt neuerlich eigene Vorschläge und fordert Nationalräte zum raschen Handeln vor dem Winter auf. SPÖ will Landeshauptleute entscheiden lassen, ob bestimmte Bundesstraßen vignettenpflichtig sein sollen. Grüne wollen "jetzt pragmatische Lösung" und später kilometerabhängige Maut statt Vignette. BEZIRK KUFSTEIN (nos/red). Nachdem die...

  • 05.11.19
Politik
Die Neuen: Barbara Neßler, Hermann Weratschnig, Grüne; Hannes Margreiter, NEOS; Josef Hechenberger, ÖVP

Vier neue Nationalräte in Tirol
Hechenberger: "Werde Präsident bleiben"

Die NR-Wahl hat für Tirol vier neue Mandatare gebracht. Hier ihre Vorstellungen zu ihrer zukünftigen Arbeit. TIROL. Josef Hechenberger, ÖVP, kommt aus Reith im Alpbachtal. Er erreichte mit 12.837 Vorzugsstimmen den Nationalrat. Und gleich vorweg stellt er klar: "Selbstverständlich werde ich das Amt des LK-Präsidenten weiterhin ausüben. Als Präsident weiß ich um die Probleme des ländlichen Raumes. Diese möchte ich künftig auch im Nationalrat einbringen und für Lösungen kämpfen", so...

  • 08.10.19
Politik
v.l.n.r.: Titus Reinstadler (Alternative Listen, KPÖ Plus, Linke und Unabhängige), Sophia Kircher (ÖVP), Michael Henökl (FPÖ), Moderator Henrik Eder, Johannes Tilg (NEOS), Barbara Neßler (GRÜNE), Chris Moser (Liste JETZT), Bernhard Höfler (SPÖ)
3 Bilder

ÖGB
JugendvertreterInnen diskutieren anlässlich der Nationalratswahl

TIROL. Am 13. September lud der Tiroler ÖGB zur Podiumsdiskussion der JugendvertreterInnen zur Nationalratswahl am 29. September. Die Diskussionsrunde fand in der Innsbrucker Stadtbibliothek statt. Verschiedene Themen standen zur DiskussionBei der Podiumsdiskussion waren die JugendvertreterInnen der zur Nationalratswahl 2019 kandidierenden Parteien eingeladen. Diskutiert wurden verschiedene Themen: von der Gestaltung einer modernen Arbeitswelt mit betrieblicher Mitbestimmung über Bildung sowie...

  • 16.09.19
Lokales
Die Grünen beim Lokalaugenschein in Neustift: Hermann Weratschnig, Barbara Neßler und Werner Kogler
7 Bilder

Grüne in Neustift
Klimakrise bedroht auch Grawa Wasserfall

„Es soll doch in 30 Jahren in Tirol auch noch so schön sein wie jetzt“, so der Grünen-Tenor am Donnerstag im hinteren Stubaital. NEUSTIFT (tk). Zu einem besonderen Lokalaugenschein hat sich Grünen-Bundessprecher Werner Kogler bei seinem Tiroltag aufgemacht. Er besichtigte gemeinsam mit der grünen Spitzenkandidatin Barbara Neßler und Hermann Weratschnig den von der Klimakrise ebenfalls bedrohten Grawa Wasserfall in Neustift. Das 180 Meter Fallhöhe aufweisende Naturdenkmal wird bekanntlich von...

  • 29.08.19
  •  1
Lokales

Nationalratswahl 2019
Barbara Neßler ist Tiroler Spitzenkandidatin

Im Rahmen der 46. Landesversammlung der Tiroler Grünen wurde am Samstag, den 29.06., die Landesliste für die Nationalratswahl bestimmt – Bezirkssprecherin der Innsbrucker Grünen, Barbara Neßler, wurde auf den ersten Platz gewählt. Jung und motiviertFür die 28-jährige Politikerin steht in erster Linie eine Reform der Bildungspolitik an: "Weil unsere Gesellschaft durch Bildung gestaltet wird, gibt es hier einiges zu verbessern – denn Demokratieverständnis, Umweltschutz und Feminismus fangen...

  • 29.06.19
Lokales
Bürgermeister Georg Willi, Katharina Hölbing (Frauen gegen VerGEWALTigung), Gemeinderätin Barbara Neßler, Fred Lordick (Co-Initiator "Luisa-ist-hier" und Mitbetreiber des Clubs Dachsbau) und Vizebürgermeister Franz X. Gruber (v.l.)

Luisa ist hier
Präventiv gegen sexualisierte Gewalt

Luisa ist in Innsbruck. Österreichweit ist die Landeshauptstadt die erste Stadt, die das Projekt umsetzt – 60 deutschsprachige Städte nehmen bereits daran teil: Bei „Luisa ist hier“ geht es um ein Codewort, mit dem sich Frauen bei Belästigung, Bedrohung oder Angst vor Übergriffen in Nachtlokalen, ohne weitere Erklärung ans Personal wenden können und Hilfe bekommen. „‚Pass auf beim Ausgehen‘, hat jede Frau schon einmal gehört. Doch sexualisierte Gewalt ist kein „Frauenthema“, sondern ein...

  • 09.05.19
  •  1
Lokales
Engin Doğan zeigt Grünen Bezirkssprecherin Barbara Neßler wie plastikfreies Einkaufen geht.
12 Bilder

Zero Waste-Konzepte
Plastikfrei Einkaufen – für Mensch und Umwelt

Plastikabfall schadet nicht nur der Umwelt – Mikroplastik kann auch für den Menschen schädlich sein. Mikroplastik stellt zurzeit eine große Belastung für Gewässer dar – auch in Tirol. Laut einer österreichischen Studie (Medizinische Universität Wien) ist es auch im Darmtrakt des Menschen zu finden. Mikroplastik kann Schadstoffe aus der Umwelt aufnehmen und ist zu klein, um aus der Kläranlage rausgefiltert zu werden. Somit kommt es über das Trinkwasser in den Körper. Maßnahmen zur...

  • 04.04.19
Lokales
Bezirkssprecherin der Innsbrucker Grünen Barbara Neßler und Bürgermeister Georg Willi wollen sich gegen die strukturelle Benachteiligung von Frauen einsetzen.

Gleichbehandlungsbericht
Neßler und Willi für Transparenz

Wie das STADTBLATT in seiner Ausgabe vom 27.02. berichtete, sitzt nur eine Frau an der Führungsspitze einer Tochtergesellschaft der Stadt Innsbruck: 27 von 28 Gesellschaften werden von einem „Chef“ geführt. Der aktuelle Gleichbehandlungsbericht des Stadtmagistrats zeichnet ein ernüchterndes Bild auch von amtsinternen Personalentscheidungen. Die Führungskräfte des leitenden Organs Innsbrucks sind im überragenden Maß männlich. Das habe sich in den letzten drei Jahren kaum verändert – aus...

  • 13.03.19
  •  2
Lokales
40 Gemeinderäte, 40 Sprachen – so war der Plan. Doch einer "Auslosung" der Sprachen stimmte die FPÖ nicht zu.

FPÖ boykottiert mehrsprachige Aktion
Polit-Querele um "frohe Weihnacht"

"Da mach ich sicher nicht mit! Die Grünen finden einen Weg, mir 'zufällig' Arabisch zuzulosen", poltert StR Rudi Federspiel (FPÖ). Hintergrund des "blauen Ärgers" ist das Ansinnen der Stadtführung, in der kommenden Ausgabe des Amtsblattes "Innsbruck informiert" eine Doppelseite mit allen 40 Gemeinderäten zu gestalten. Das Los entscheidet Die Amtsträger aller Fraktionen sollen auf dieser Doppelseite Weihnachtswünsche in 40 unterschiedlichen Sprachen "aussenden" – jenen Sprachen, die in der...

  • 04.12.18
Politik
Barbara Neßler hat den Ruf einer guten Wahlkämpferin. Jetzt muss sie sich in den Niederungen des Tagesgeschäfts beweisen.

Wechsel an Parteispitze
Barbara Neßler ist neue grüne Stadtparteichefin

Vom politischen Nobody zur Zukunftshoffnung der Grünen – die steile Karriere von Barbara Neßler geht weiter. Seit vergangener Woche ist die gebürtige Vorarlbergerin die neue Bezirkssprecherin der Innsbrucker Grünen – also nichts weniger als die neue Parteichefin der stärksten Gemeinderats- und Bürgermeisterfraktion. Steiler Aufstieg Dabei begann die politische Karriere der Studentin erst vor etwa zwei Jahren, als die Grünen & Alternativen Student*innen sie zur Spitzenkandidatin bei den...

  • 13.11.18
Politik
Barbara Neßler und Dejan Lukovic setzen sich für den Erhalt der Innsbrucker Bögen ein.

Die Bögen müssen bleiben - Hier geht es zur Petition

Innsbrucks Bögen sollen erhalten bleiben - mit einer Petition setzen sich die beiden grünen KandidatInnen Barbara Neßler und Dejan Lukovic für den Erhalt der Bogenmeile ein. INNSBRUCK. Mit einer Online-Petition sollen Innsbrucks Bögen die beliebte Ausgehmeile - gerettet werden. Ende März wurde bekannt, dass es für die Bögen in Innsbruck ein neues Konzept gibt: Mehr Licht, mehr Polizei - und vor allem neue Mieter. Die beiden grünen KandidatInnen für die Gemeinderatswahl, Barbara Neßler und Dejan...

  • 10.04.18
  •  1
Politik
Thomas Lechleitner, Berivan Aslan, Julian Schmid, Barbar Nessler

Breite Zustimmung der Österreicherinnen zur Ehe für alle

Rund 73 Prozent der ÖsterreicherInnen befürworten die Ehe für alle. Eine Bürgerinitiative wird jetzt im Petitionsausschuss behandelt. TIROL. Aktuell wird die Bürgerinitiative "Ehe-gleich" im Petitionsausschuss behandelt. Insgesamt konnten 60.000 Unterschriften gesammelt werden. Sie gilt als die erfolgreichste Bürgerinitiative der letzten Jahre. Ehe für alle in vielen Ländern Realität In der Mehrheit der westlichen Ländern gibt es bereits die Ehe für alle bzw. eine rechtliche Anerkennung...

  • 20.09.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.