Familienpolitik

Beiträge zum Thema Familienpolitik

Marlene Svazek, Landesparteiobfrau der Salzburger FPÖ.
1 11

Sommergespräch
Svazek: Weg von der Frauen- hin zur Mütter- und Väterpolitik

Marlene Svazek, die Landesparteiobfrau der Salzburger FPÖ, zu Gast im Bezirksblätter Sommergespräch. SALZBURG. Heuer stellen die Bezirksblätter die Sommergespräch unter das Motto „Träum dein Salzburg“. Mit den Salzburger Parteichefs sprechen wir über deren Träume und Vision für unser Bundesland. Frau Svazek, sind Sie Träumerin oder Realistin? MARLENE SVAZEK: Ich bin beides; Träumerin, weil ich viele Ideen im Kopf habe und Ideengeberin bin. Realistin aber auch, weil man selbst abschätzen...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Große Trauer um Josef Grubner (Markersdorf-Haindorf)
5

Personalia, Pielachtal
Markersdorf-Haindorf trauert um Josef Grubner

Trauer um langjährigen Familienverbands-Vorsitzenden Josef Grubner. MARKERSDORF-HAINDOR/NÖ. 21 Jahre war Josef Grubner Vorsitzender des Katholischen Familienverbandes der Diözese St. Pölten und prägte damit die Familienpolitik in Niederösterreich maßgeblich mit. Jetzt muss der Katholische Familienverband sein Ableben bekannt geben. Grubner starb am 16. April nach langer, schwerer Krankheit, er wurde 72 Jahre. Für seinen unermüdlichen Einsatz für die Familien war der Markersdorfer von vielen...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Landesobmann Clemens Costisella
2

KRITIK UND LOB ZUM NEUEN REGIERUNGSPROGRAMM
VEREIN LOBT ZIELE BEIM FAMILIEN-UND EHERECHT SOWIE DER FREIWILLIGENARBEIT UND KRITISIERT EINSEITIGKEIT BEIM GEWALTSCHUTZ

Der Verein " Väter für Recht Gemeinsam für unsere Kinder " hat das Programm der neuen österreichischen Bundesregierung unter die Lupe genommen und lobt prinzipiell die Vorschläge zur Reform des Unterhaltsgesetzes  und das Vorhaben, dass klare Regelungen zum Doppelresidenzmodell erarbeitet werden sollen, so Landesobmann Clemens Costisella. Ebenso freut es den Verein, dass sich ein ausführliches Kapitel der Reform der Arbeit der Gemeinnützigkeit und dem ehrenamtlichen Engagement widmet. Kritik...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Verein Väter für Recht
Landesobmannstellvertreter Andreas Radinger ( links ) und Landesobmann Clemens Costisella ( rechts )
4

TAG DES EHRENAMTES IN GRAZ
In Graz am Tag des Ehrenamts dabei - Viele konstruktive Kontakte konnten geknüpft werden

Am 26. Oktober 2019 fand im Rathaus in Graz der Tag des Ehrenamtes statt. Ein wesentlicher Punkt dieser Veranstaltung neben den Bemühungen Menschen für die Freiwilligenarbeit zu interessieren und ihnen Hilfe anzubieten war es auch sich mit anderen Organisationen und Vereinen zu vernetzen, um mit der Bündelung von Kräften gemeinsame Ziele besser umsetzen zu können. Neben zahlreichen Gesprächen mit Betroffenen ist es uns auch gelungen mit dem Männerservice Graz, dem Männernotruf Graz sowie...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Verein Väter für Recht
2

Nachholbedarf bei Förderung von ehrenamtlichen Vereinen in Kärnten
VEREIN " VÄTER FÜR RECHT GEMEINSAM FÜR UNSERE KINDER " BEIM TAG DES EHRENAMTS IN GRAZ DABEI

Erstmals ist im heurigen Jahr der Verein " Väter für Recht Gemeinsam für unsere Kinder " im Rathaus in Graz dabei, wenn dort am 26. Oktober der Tag des Ehrenamts mit einem umfangreichen Rahmenprogramm für Jung und Alt über die Bühne geht.  Von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr präsentieren dort eine Vielzahl von Vereinen ihre Arbeit aus allen verschiedenen Bereichen.  Ein wesentlicher Punkt dieser Veranstaltung neben den Bemühungen Menschen für Freiwilligenarbeit zu interessieren und ihnen Hilfe...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Verein Väter für Recht
1 5

Sobotka/Teschl-Hofmeister:
Alles, was die Politik für Familie und Bildung tun kann

Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka und Landesrätin Christine Teschl-Hofmeister machten im Welterbezentrum Krems/Stein Halt, um über Familienpolitik zu sprechen. KREMS/ NÖ. „Die Familien sind für uns in der Volkspartei Eckpfeiler der Gesellschaft. Gerade deshalb haben wir zuletzt mit dem Familienbonus genau hier die größte Familien-Entlastungsmaßnahme in der Geschichte der 2. Republik gesetzt, um die Eltern und deren Kinder zu unterstützen. Mit bis zu 1.500 Euro pro Kind und Jahr werden...

  • Krems
  • Simone Göls
1 2

Kinderfreunde ziehen Bilanz über türkis-blaue Familienpolitik
Kinderrechte massiv gefährdet

Zum internationalen Tag der Familie ziehen die Kinderfreunde Bilanz über eineinhalb Jahre türkis-blaue Familienpolitik. Die Kinderfreunde beschäftigen sich schon lange mit Forderungen, die ein gutes Familienleben fördern. Mit der oberösterreichweiten #MehrFamilienzeit Kampagne wurde bereits in der Vergangenheit aufgezeigt, was Kinder und Familien wirklich brauchen. „Nun muss die Politik endlich handeln und die richtigen Schritte setzen. Denn Kinder haben das Recht auf soziale Sicherheit, auf...

  • Linz
  • Kinderfreunde OÖ
Die Familienpolitik der Bundesregierung stößt Kovacevic übel auf.

Familienpolitik
Kovacevic kritisiert Familienpolitik der Regierung

TIROL. In der letzten Sitzung des parlamentarischen Familienausschusses wurden alle neun Anträge der Opposition abgelehnt. Über diese Reaktion der Regierungsfraktionen ist besonders der Wörgler Abgeordnete Christian Kovacevic verärgert.  Oppositionsanträge wurden allesamt vertagtAlle Anträge der Opposition wurden im vergangenen parlamentarischen Familienausschuss vertagt. Damit wurden Themen wie Kinderbetreuungsgeld, Familienbeihilfe und Unterhaltsgarantie eine Absage erteilt.  Aus diesem...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
3

Neue Mindestsicherung ohne Mindest-Standards!
Sozialhilfe Neu: Radikale Kürzungen für Familien und Kinder!

Was ist der Haupt-Unterschied zwischen Nationalratsabgeordneten und Mindestsicherungsempfängern? Die Parlamentarier erhalten - abseits von Gagen aus Zweit- und Nebenjobs, Spesen, Gesellschaftsbeteiligungen, Funktionärsentschädigungen,.. - ein Mindestgehalt von 8931 Euro 14 mal im Jahr. Den Ärmsten der Armen wird aufgrund der mehrheitlichen Beschlüsse der schwarz-blauen Abgeordneten nicht einmal ein garantierter Mindestbetrag gewährt. Und das im viertreichsten Land der EU, in Österreich, das...

  • Wien
  • Wieden
  • Oliver Plischek
3

Neue Mindestsicherung ohne Mindest-Standards!
Sozialhilfe Neu: Radikale Kürzungen für Familien und Kinder!

Was ist der Haupt-Unterschied zwischen Nationalratsabgeordneten und Mindestsicherungsempfängern? Die Parlamentarier erhalten - abseits von Gagen aus Zweit- und Nebenjobs, Spesen, Gesellschaftsbeteiligungen, Funktionärsentschädigungen,.. - ein Mindestgehalt von 8931 Euro 14 mal im Jahr. Den Ärmsten der Armen wird aufgrund der mehrheitlichen Beschlüsse der schwarz-blauen Abgeordneten nicht einmal ein garantierter Mindestbetrag gewährt. Und das im viertreichsten Land der EU, in Österreich, das...

  • Krems
  • Oliver Plischek
Für eine familienfreundliche Politik: Günther Sidl, Kerstin Suchan-Mayr, Bernhard Wieland, Renate Gruber und Helmut Novak.
2 2 4

Ein Herz für Kinder
Mostviertler Kinderfreunde gehen auf die Barrikaden

Die Kinderfreunde Niederösterreich proben den Aufstand im Kampf gegen die türkis-blaue Familienpolitik. REGION. Die Kinderfreunde haben genug von der "unsozialen Familienpolitik" der Regierung und gehen in unserer Region auf die Barrikaden. Unterstützt werden sie in ihrem Kampf gegen die Bundesregierung von den Sozialdemokraten (SPÖ) und dem Gewerkschaftsbund (ÖGB). Familien sind massiv betroffen "Die Belastungswelle der türkis-blauen Regierung wird auch in den Mostviertler Haushalten...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr

Jahrzehntelange Benachteiligung

Die Auswirkungen einer völlig falschen Familienpolitik über Jahrzehnte hinweg hat unsere Gesellschaft heute auszubaden. Hauptleidtragende dieser Fehlentwicklung sind jene Hausfrauen und Mütter, die sich selbst um die Kindererziehung und Haushaltsführung gekümmert haben. Bis heute wird Politik gemacht, die mit Familien- und Kinderfreundlichkeit nur sehr wenig zu tun hat. Ich habe mich immer darüber gewundert, dass sich die Frauen diese ungerechte Behandlung gefallen lassen. Natürlich konnten sie...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister
FPÖ Bezirksparteiobmann Michael Gruber

Nachhaltige Familienpolitik statt Alibi-Maßnahmen

FPÖ: Landtagsabgeordneter Michael Gruber sieht auch eine Verkomplitzierung der Sprache BEZIRK (sta). „Nachhaltige Familien – und Frauenpolitik muss ein Miteinander fördern, anstatt Maßnahmen durchsetzen zu wollen, die den Beteiligten wenig bringen“, sagt FPÖ Landtagsabgeordneter Michael Gruber aus Pettenbach. „Hier ist natürlich als Paradebeispiel die Diskussion über die sogenannte geschlechtergerechte Sprache zu nennen: Österreich ist das einzige europäische Land, welches vor ein paar...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Die VP hat die Gleichberechtigung zum integralen Bestandteil ihres Wahlprogramms gemacht.

Chancengleichheit ins VP-Wahlprogramm aufgenommen

Die Gleichheit zwischen Mann und Frau ist eines der großenThemen von VP-Frauen Landesleiterin NRin Liesi Pfurtscheller. Sie fordert Maßnahmen zur endgültigen Durchsetzung der Gleichstellung beim Gehalt und ein Umdenken in der Familienpolitik. TIROL. Laut Pfurtscheller verdienen Frauen im Durchschnitt weniger als Männer. Zudem werden Frauen nicht die gleichen Möglichkeiten geboten und eine Frau in einer Führungsposition ist ein seltener Anblick. Dies sind alles Argumente, die NRin Liesi...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
NRin Liesi Pfurtschller fordert weitere Maßnahmen, damit Frauen gleich viel verdienen wie Männer.

VP-Wahlprogramm: Chancengleichheit muss Realität werden

VP-Frauen Landesleiterin NRin Liesi Pfurtscheller: „Nicht nur darüber reden, sondern es müssen endlich Maßnahmen gesetzt werden, damit Frauen gleich viel verdienen wie Männer!“ BEZIRK LANDECK. Es ist nichts Neues, dass Frauen durchschnittlich weniger verdienen als Männer. Auch werden ihnen meist nicht dieselben Möglichkeiten geboten, wie Männern. Frauen in Führungspositionen sind noch immer eine Seltenheit. Das vorgestellte VP-Wahlprogramm nimmt dieses Thema nicht nur auf, sondern...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
1 4

COUNTDOWN FÜR DIE FASCHINGSAKTIONEN DES VEREINS " VÄTER FÜR RECHT GEMEINSAM FÜR UNSERE KINDER " LÄUFT !

Der Landesobmann des Vereins " Väter für Recht Gemeinsam für unsere Kinder " kündigt für den Fasching 2017 erstmals in Kärnten Aktionen an. " Da wir ja unser Beratungsnetz im Jahr 2016 flächendeckend in ganz Kärnten ausgebaut haben, werden wir heuer erstmals bei den größten Faschingsumzügen aktiv dabei sein und auf unsere Arbeit aufmerksam machen " ! Sowohl am Faschingssamstag in der Narrenhauptstadt Österreichs, beim Villacher Faschingsumzug, als auch beim Faschingsumzug am Faschingsdienstag...

  • Kärnten
  • Villach
  • Verein Väter für Recht
In den Städten ein zunehmend verbreitetes Bild: Väter mit Kleinkindern.
2

Karmasins Weg ins Familienparadies

Statt ideologische Ratschläge zu geben, wie Familien Beruf und Kinderbetreuung unter einen Hut bringen sollen, setzt die Familienministerin auf Angebote und Möglichkeiten für Eltern. Ihre Strategie in Sachen Familienfreundlichkeit trägt bereits erste Früchte. ÖSTERREICH. Geht es nach Auswandererfamilien, sogenannten Expats, ist Österreich in Sachen Familienfreundlichkeit in Europa die erste Wahl, wie aus einer Befragung des Expat-Netzwerks "InterNations" hervorgeht. Der Blick nach Skandinavien...

  • Linda Osusky
Der Vorstand des Vereins
3

1 Jahr " VÄTER FÜR RECHT GEMEINSAM FÜR UNSERE KINDER "

Vor genau einem Jahr wurde der Verein " Väter für Recht Gemeinsam für unsere Kinder " gegründet. Entstanden ist der Verein "Väter für Recht Gemeinsam für unsere Kinder" aus einer Gruppe von Männern und Frauen die die Einseitigkeit der österreichischen Familiengesetzgebung bemängeln und kritisieren, aber auch etwas beitragen wollen aktiv an diesem falschen familienpolitischen System etwas zu verändern. Die heutigen Mitglieder des Vorstandes haben sich dazu entschlossen, mit ihren individuellen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Verein Väter für Recht

Elternbrunch mit Familienministerin Karmasin

Beim meinefamilie.at-Elternbrunch wartet ein tolles Frühstücksbuffet auf euch und ihr habt die Möglichkeit, Familienministerin Sophie Karmasin persönlich zu treffen! Sie wird eure Fragen beantworten und rund ums Kinderbetreuungsgeld, die Väterbeteiligung und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sprechen. Schreibt uns eure Fragen vorab an redaktion@meinefamilie.at. Ab 9:30 ist das kostenlose Frühstücksbuffet geöffnet. Im Café gibt es begrenzte Plätze, bitte um Anmeldung unter...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Lucia Reinsperger
LGF Wolfgang Hattmannsdorfer, LH Josef Pühringer, LH-Stv. Thomas Stelzer und KO Helena Kirchmayr

OÖVP gibt Überblick über aktuelle Themen

Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer, Landeshauptmann Josef Pühringer, LH-Stellvertreter Thomas Stelzer und Klubobfrau Helena Kirchmayr präsentierten am 14. September den Herbstschwerpunkt der OÖVP unter dem Motto „Zukunftsland Oberösterreich: Investitionen in die Zukunft sichern die Arbeitsplätze von morgen.“ LINZ. „Nur ein wirtschaftlich starkes Land, kann auch ein sozial gerechtes Land sein“, so Landeshauptmann Pühringer. Zum Herbstschwerpunkt gehören Evergreens wie die Stärkung...

  • Linz
  • Ingo Till
Wahlfreiheit ist das Lieblings- und gleichzeitig Feindwort, der Klosterneuburger Familienforscherin Christiane Rille-Pfeiffer.
3

Klosterneuburgin schaut der österreichischen Familienpolitik auf die Finger

In Klosterneuburg kennt man sie als Grünland-Aktivistin, der Bundespolitik steht die Soziologin Christiane Rille-Pfeiffer bei Familienthemen beratend zur Seite. KLOSTERNEUBURG/WIEN (Printausgabe, 31. August 2016). Das Büro des Österreichischen Instituts für Familienforschung (ÖIF) liegt im ersten Wiener Gemeindebezirk, eine Querstraße vom Rathaus entfernt. Seit über 20 Jahren forscht die Klosterneuburger Soziologin Christiane Rille-Pfeiffer unter dem Dach dieser Universitätseinrichtung zu...

  • Klosterneuburg
  • Cornelia Grobner
Anzeige

Kinderbetreuung am Arbeitsplatz!

Jede Maßnahme, die zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf beiträgt ist ein Gewinn für unsere Gesellschaft. Eine Änderung des Kinderbetreuungsgesetzes könnte künftig die professionelle Kinderbetreuung durch Betriebstagesmütter und -Tagesväter direkt am Arbeitsplatz ermöglichen. Diese neue Form der Kinderbetreuung ist in der Steiermark bereits möglich und soll nun auch für Kärnten umgesetzt werden. Dafür startete die Kärntner Volkspartei eine Initiative im Kärntner Landtag und...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • ÖVP Club im Kärntner Landtag
Thomas Schererbauer bei einer Rede im Parlament – mittlerweile schon Routine.
2

"10-stündige Sitzungen war ich nicht gewohnt"

Seit rund 100 Tagen ist Thomas Schererbauer als FPÖ-Bundesrat im Parlament vertreten. ESTERNBERG, WIEN (ebd). Weshalb es alles andere als einfach war sich einzufügen, und warum er nun vieles mit anderen Augen sieht, darüber spricht Schererbauer im Interview. 100 Tage Parlament - was sagen Sie dazu? Eine sehr spannende und fordernde Aufgabe. Sämtliche Informationen aus Nationalrat und den Ministerien werden in diesem Gremium behandelt und diskutiert. Weiters besteht die Möglichkeit, über...

  • Schärding
  • David Ebner
15

VÄTER WOLLEN NICHT NUR ZEUGER UND ZAHLER SEIN !

Am Samstag, dem 13. Juni 2015 war der Verein "Väter ohne Rechte Kärnten" mit einem Infostand zum Vatertag in der Klagenfurter Innenstadt vertreten. Trotz der brütenden Hitze nahmen zahlreiche Passanten die Möglichkeit war sich über das österreichische Familienrecht und dessen Auswirkungen zu informieren und zu diskutieren. Grundtenor in 90% der Diskussionen war laut Landessprecher Clemens Costisella das die Väter nicht nur Zeuger und Zahler sein wollen sehr wohl auch ihre Rechte aber auch...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Verein Väter für Recht
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.