Integration

Beiträge zum Thema Integration

Das Mürzer Lerncafé kann das Geld gut gebrauchen. Nicht nur die Verantwortlichen, sondern auch die Kinder haben sich darüber gefreut.

Böhler Belegschaft legte zusammen
Mürzzuschlager Lerncafé freut sich über großzügige Spende

Die Mürzer Böhler Belegschaft sammelte 1.050 Euro für Caritas-Einrichtung. Wie auch schon in den vergangenen Jahren haben die Angestellten und Arbeiter der Voestalpine Böhler Bleche wieder für den wohltätigen Zweck gesammelt. Im Rahmen eines Losverkaufs bei der letztjährigen Weihnachtsfeier kamen 1.050 Euro zusammen. "Wir schauen jedes Jahr, dass wir irgendeiner gemeinnützigen Organisation aus der Region unter die Arme greifen können", erklären die beiden Arbeiter- und Angestelltenbetriebsräte...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Beim Diskussionsabend wurde über Strategien und Möglichkeiten gesprochen, um Asylwerber bestens zu integrieren.

Caritas hilft Gemeinden
Integration und Zusammenleben fördern

Wie Gemeinden ein gutes Zusammenleben mit Asylwerbern konkret gestalten können, war beim Vernetzungstreffen Thema. Zu diesem Austausch luden die Regionalen Kompetenzzentren für Integration und Diversität (ReKI) der Caritas, die Bezirkshauptmannschaften Grieskirchen und Eferding sowie die Integrationsstelle Oberösterreich ein. BEZIRKE. Ziel des Abends war es, Entwicklungsmöglichkeiten darzustellen, Best Practice Beispiele zu präsentieren und Visionen für ein weiterhin gutes Zusammenleben in der...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Anne Alber
Für Ayat Molhi, Enila Ataie und Sabine Pfeifer (v.r.) ist die Teilnahme an der Dialoggruppe ein fixer Bestandteil ihrer Freizeit.
1

Wiener Herzen
Durchs Reden kommen d'Leut zam

Bei den Dialoggruppen der Caritas kommen Frauen aus unterschiedlichen Kulturen schnell miteinander ins Gespräch. WIEDEN. "In unseren interkulturellen Frauen-Dialoggruppen sitzen Menschen mit Fluchthintergrund gemeinsam mit Österreicherinnen am Tisch", erklärt Margerita Piatti von der Caritas. "Das Ziel ist, durch gemeinsame, moderierte Gespräche in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen mehr Vertrauen zueinander, ein größeres Verständnis füreinander und schließlich ein besseres...

  • Wien
  • Wieden
  • Mathias Kautzky
Erwin Burghofer, Thomas Pop, Hannes Ziselsberger, Susanne Karner, Carina Membir, Günther Widy, Martin Wancata und Rudolf Dörr-Kaltenberger.

Wanderausstellung "Teilhabe > Ausgrenzung“ in Gmünd eröffnet

GMÜND. Unter dem Motto „Teilhabe > Ausgrenzung“ macht die Berufliche Integration der Caritas St. Pölten im Aktionsmonat April die nicht immer leichte Situation von Menschen mit Beeinträchtigungen am Arbeitsmarkt zum Schwerpunktthema. Am 1. April wurde der Aktionsmonat im Waldviertel mit einer Fotoausstellung im Sole Felsenbad Gmünd eröffnet. Gezeigt wurden Bilder von Jugendlichen und Erwachsenen in Beschäftigung, in Berufsausbildung und Arbeit. „Gute Arbeit ist das Tor zur Teilhabe an allen...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Für das Caritas-Projekt „AmiCa – Buddyprojekt für Frauen“ werden Frauen ab 18 Jahren gesucht, die an interkulturellem Austausch interessiert sind.

Caritas-Projekt
AmiCa: Gelebte Integration von und für Frauen in der Obersteiermark Ost

LEOBEN (red). Für das neue und vom Regionalressort des Landes Steiermark geförderte Caritas-Projekt „AmiCa – Buddyprojekt für Frauen“ werden Frauen ab 18 Jahren gesucht, die an interkulturellem Austausch interessiert sind und in etwa zwei Stunden pro Woche Zeit haben. Integration und AustauschIm Rahmen des Projektes sollen Frauen mit und ohne Flucht- bzw. Migrationsgeschichte miteinander bekannt gemacht und somit in weiterer Folge der gegenseitige Austausch gefördert werden. Dabei entstehen...

  • Stmk
  • Leoben
  • Verena Riegler
Aktiv: Elke Flitsch (Gemeinde), Josef Gsöls (Obmann Sozialausschuss), Andrea Descovich, Rudi Kulovic (Beiratsmitglied), Anna Grigorian (v.l.).

Integration in der Steiermark
Ideen für das Miteinander in Feldbach

Im Zentrum Feldbach ging das "Kick-off-Event" für das Integrationsprojekt von Stadt und Caritas über die Bühne. Die Feldbacher Gemeinderätin Andrea Descovich lud zu einer Sitzung des Beirats "Miteinander leben in Vielfalt" ins Zentrum Feldbach. Diese bildete den Start eines Integrationsprojektes der Caritas in Kooperation mit der Stadtgemeinde Feldbach. Das Projekt wird vorläufig für drei Jahre konzipiert. Ziel von Andrea Descovich ist es vor allem, dass bereits gesetzte Integrationsmaßnahmen...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
An Lösungen arbeiten Herbert Beiglböck, Bettina Schifko (Abteilungsleiterin Asyl und Integration Caritas), Anna Grigorian, Gemeinderätin Andrea Descovich, Friedrich Weingartmann und Josef Ober (v.l.).
1

Caritas als starker Partner in Integrationsfragen

Pfarre und Stadt Feldbach arbeiten mit der Caritas an Integrationskonzept. Das Thema Integration ist in Feldbach nicht erst seit dem Jahr 2015 aktuell. So betont Dechant Friedrich Weingartmann, dass viele Familien mit Migrationshintergrund schon in dritter Generation in der Stadtgemeinde ansässig sind. Dass man die Flüchtlingssituation vor drei Jahren so gut in den Griff bekommen hat, ist nicht zuletzt der damals gegründeten Plattform "Miteinander-Füreinander" zu verdanken, der sich rund 100...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Die Veranstalter mit den „offenen Büchern“: Elsa Maurer (ReKI), Peter Zeilinger (BH), Maria Aumayr (BH), Erdmuth Peham, Johannes Mayr, Liz Basma Scharinger, Inge Jäger, Gabriele Glechner (ReKI), Birgit Dolzer (ReKI), Brigitte Söllinger, Bezirkshauptmann Christoph Schweitzer (v.l.)

Von „offenen Büchern“ und interkultureller Kompetenz

Die Bezirkshauptmannschaften Grieskirchen und Eferding und das Regionale Kompetenzzentrum für Integration und Diversität (ReKi) der Caritas luden unlängst zu einem Abend mit dem Thema interkulturelle Kompetenz. Das besondere daran war, dass fünf Personen aus den Bezirken als "offene Bücher" ihre Erfahrung mit dem Thema Integration schilderten. Christian Stark von der FH Oberösterreich eröffnete die Veranstaltung mit einem Vortrag zu den Fragen: Was bedeutet "Integrieren" eigentlich? Wann gilt...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Wolfgang Kerbe
In den ersten drei Ferienwochen findet das inklusive Feriencamp in Elsbethen statt.

Inklusive Ferienbetreuung in Elsbethen

ELSBETHEN (kha). Workshops rund um das Thema Zirkus, Ausflüge, Basteln, Malen und vieles mehr stehen am Programm des diesjährigen Feriencamps "Zirkuswelten", das  in diesem Sommer von der Caritas angeboten wird. Im Sommercamp  können  Kinder mit und ohne Behinderung eine gemeinsame Zeit verbingen, Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren - bei einer Behinderung gilt die Altergrenze bis 18 Jahren - sind eingeladen an der Ferienbetreuung teilzunehmen.  3 Wochen Ferienbetreuung 95 Euro kostet die...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Kathrin Hagn
v.l. vorne: Werner Schöny, Rudi Anschober, Günther Trübswasser, Herbert Gimpl; hinten: Christian Schörkhuber, Johann Stroblmair, Johann Bacher und Bert Brandstetter;

Landesrat Anschober: „Bundesregierung will Integration zerstören!“

OÖ. Eine gezielte Spaltung der Gesellschaft verortet Landesrat Rudi Anschober in aktuellen Plänen der Bundesregierung. Konkret geht es dabei um die zurzeit ungewisse Finanzierung von Deutschkursen für Asylwerber, geplante Kürzungen bei Qualifzierungsmaßnahmen des Arbeitsmarktservice (AMS) und der Umsetzung des verpflichtenden Integrationsjahres sowie die Zerschlagung des Integrationstopfes im Bundesbudget. "Wer Deutschkurse, Ausbildung, Qualifizierung und Integration zerstört, schafft bewusst...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Ilse Angleitner unterstützt als Integrationslotsin Malik Musa.

Caritas auf der Suche nach Integrationslotsen in Eferding & Grieskirchen

BEZIRKE (jmi). Malik Musa, der subsidiär schutzberechtigt ist, hat innerhalb von eineinhalb Jahren den Hauptschulabschluss, die Deutschprüfung B2 und die Ausbildung zum Pflegehelfer abgeschlossen. Zu dieser Leistung hat Ilse Angleitner aus Linz maßgeblich beigetragen. Sie engagiert sich freiwillig als Caritas-Integrationslotsin und unterstützt Musa in ihrer Freizeit beim Lernen. „Ich wollte gerne einen Flüchtling beim Lernen unterstützen. Als Pädagogin ist das für mich naheliegend.“ Das...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Bezirkshauptmann Christoph Schweitzer, Nicole Hofmair (Exit-sozial), Sefa Yetkin (AMS OÖ), Maria Huemer (AMS Grieskirchen), Marion Wagner (AMS OÖ), Walter Prehofer (WKO OÖ), Maria Aumayr (BH), Birgit Dolzer (ReKI Eferding), Peter Zeilinger (BH), Maria Barrow (ReKI Grieskirchen) (v.l.).

Vernetzungstreffen Integration

BEZIRKE (fui). Die Bezirkshauptmannschaft Eferding-Grieskirchen lud in Kooperation mit der Caritas zu einem Vernetzungsabend in die Mangelburg nach Grieskirchen. Freiwillige in der Integrationsarbeit konnten sich dort zu verschiedenen Themen informieren, wie etwa zu den Möglichkeiten für Asylwerber und -berechtigte am Arbeitsmarkt. Die Migrationsbeauftragten von AMS OÖ und WKO OÖ, Sefa Yetkin und Walter Prehofer, informierten außerdem über das verpflichtende Integrationsjahr, das es seit...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Florian Uibner
Die Referenten Maynat Kurbanova, Marco Anger, Salem Hassan und Thomas Schmidinger mit Pelin Özmen, Mary Kreutzer, Maximilian Titz, Karima Aziz und Alfred Stachelberger.
5

Integrationsgespräche der Caritas gut besucht

Thematisiert wurden der Glaube und die religiöse Praxis von Muslimen in Österreich - Islam im Fokus. ST. ANDRÄ-WÖRDERN. Am 9. November luden die Caritas Wien und die Marktgemeinde St. Andrä-Wördern  wieder zu interessanten Integrationsgesprächen. Dieses Mal stand der Islam im Fokus und wurde thematisch beleuchtet. Mehr als 50 Gäste nutzten die Gelegenheit und erörterten gemeinsam mit den Podiumsreferenten Maynat Kurbanova, Thomas Schmidinger, Salem Hassan und Marco Anger unter der Moderation...

  • Tulln
  • Stefanie Mantsch
Asylsuchende und Menschen, die schon länger in Österreich leben, können sich am "Langen Tag der Flucht" austauschen und besser kennenlernen.

"Langer Tag der Flucht" – Einblicke zu Flucht und Asyl

In Linz wird am Freitag, den 29. September, ein vielfältiges Programm zu den Themen Flucht und Asyl geboten. Zahlreiche Veranstaltungen bieten die Möglichkeit, sich mit dem Thema auf ganz unterschiedliche Weise auseinanderzusetzen. "Der lange Tag der Flucht" wurde 2012 vom UNO-Flüchtlingshochkommissariat Österreich (UNHCR) ins Leben gerufen. Fluchtpunkte im Volksgarten Im Volksgarten werden unter dem Titel "Fluchtpunkte" von Betroffenen und Experten die verschiedenen Stationen einer Flucht...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Can Gülcü, Clara Akinyosoye, Milica Himmer, Julia Stranner, Maximilian Titz, Rami Ali und Pelin Oezmen
8

Die Rolle der Wertedebatte für die Integration

Diskussionsrunde über Integration und ein gutes Zusammenleben ST.ANDRÄ-WÖRDERN. Zum vierten Mal in Folge luden die Caritas und die Marktgemeinde St.Andrä Wördern am 28.Juni 2017 zu einer Diskussionsrunde ein. In dem diesjährigen Dialog wurde darüber gesprochen, ob die Vermittlung von Werten eine gelungene Integration von MigrantInnen und Geflüchteten in Österreich fördert. Rund 40 TeilnehmerInnen diskutierten zu der aktuellen Thematik mit den ExpertInnen Milicia Himmer, Can Gülcü, Julia...

  • Tulln
  • Stefanie Mantsch
ZusammenReden mit Can Cülcü, Sefan Revelant, Dunja Larise, Helene Fuchs-Moser, Viola Raheb, Mustafa Aksit, Alicia Allgäuer, Hristina Dakic und Mary Kreutzer.
2

Sprechen Sie Kultur?

Diese Frage stellten man sich beim Korneuburger Integrationsgespräch. STADT KORNEUBURG. Vizebürgermeisterin Helene Fuchs-Moser konnte die mittlerweile 13. Korneuburger Integrationsgespräche mit der Frage "Sprechen Sie Kultur?" im Rathaus eröffnen. Mit einem interessierten und reflektierten Publikum diskutierten Stefan Giovanni Revelant vom Österreichischen Integrationsfonds, die Interkulturelle Beraterin Viola Raheb, der Jugendarbeiter Mustafa Aksit sowie die Philosophin Dunja Larise. Moderiert...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
Einer von hunderten freiwilligen Helfern: Karl Heinz Müller mit einer Flüchtlingsfamilie.

Nach der Nothilfe folgt jetzt die Knochenarbeit der Integration

Was ist ein Jahr nach dem der großen Flüchtlingsbewegung nach und durch Salzburg geblieben? Die Bezirksblätter haben nachgefragt. Es war die Nacht vom 31. August auf den 1. September im Vorjahr, die einen monatelangen Einsatz von Salzburgs Hilfs- und Einsatzorganisationen sowie unzähligen Freiwilligen nach sich zog: An jenem Montagabend erreichte die erste Welle von Flüchtlingen über Budapest und Wien den Salzburger Hauptbahnhof. Doraja Eberle: "Es ging nie um das Beklatschen der ankommenden...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
Gertraud Assmann und Evelina Glöckner von der Caritas, Soroptimist Linz 1-Präsidentin Herta Neiß und Frauke Wurmbück (Business Upper Austria; v. l.) mit Glücksengerl Sophie Neiß (vorne).

Soroptimistinnen unterstützen Flüchtlingsfrauen

10.000 Euro für Deutschkurse gespendet. Gute Deutschkenntnisse sind der Schlüssel für die gelungene Integration von Flüchtlingen. Daher unterstützte der Soroptimist Club Linz 1 die „Mutter-Kind-Kurse“ von Caritas für Menschen in Not in Linz nun mit 10.000 Euro. Ziel dieser Kurse für Migrantinnen ist es, Kinder sprachlich früh zu fördern und gleichzeitig die Mütter für den Alltag in Österreich sprachfit zu machen. Die Kombination von Deutsch-Lernen mit Wertevermittlung und Elternbildung ist...

  • Linz
  • Nina Meißl
v.l.: Theologe und Wertefoscher Paul M. Zulehner, Gisella Schiestl (Caritas), Elisabeth Rathgeb (Leiterin Seelsorgeamt Diözese Innsbruck), Landesrätin Christine Baur, Caritasdirektor Georg Schärmer, Bürgermeister Thomas Öfner
1 10

Gelungene Integration von Flüchtlingen

Tagung über Chancen und Herausforderungen des Miteinanders verschiedener Kulturen und Religionen ZIRL (tusa). Anlässlich des Weltflüchtlingstages veranstalteten kürzlich die Caritas und die Diözese Innsbruck im Zirler B4 eine Tagung, um über gelungene Integrationsprojekte zu sprechen und diese der Öffentlichkeit zugängig zu machen. Nach den Grußworten des Caritasdirektors Georg Schärmer und der LRin Dr. Christine Baur hob Bgm. Mag. Thomas Öfner in seiner Rede die Relevanz der Rolle der Politik...

  • Tirol
  • Telfs
  • Tugba Sababoglu
Gesucht werden Menschen, die sich auf eine längerfristige Beziehung zu geflüchteten Menschen einlassen wollen.
2

Ehrenamtliche Integrationsbegleiter in Linz gesucht

Die Caritas OÖ sucht ab sofort Ehrenamtliche, die Flüchtlinge beim Ankommen und Einleben im Großraum Linz unterstützen möchten. Als Integrationsbegleiter sucht die Caritas OÖ ausschließlich engagierte Erwachsene mit oder ohne Migrationshintergrund, die sich auf eine längerfristig angelegte Beziehung mit geflüchteten Menschen einlassen wollen. Speziell Männer sind gefragt, um eine Person oder eine Familie beim Ankommen, bei der Neuorientierung und der Lebensgestaltung im Großraum Linz zu...

  • Linz
  • Nina Meißl
Bücherübergabe mit Bürgermeister Huber und Vizebürgermeisterin Holderbaum
2

Hargelsberger lernen mit Flüchtlingen Deutsch

HARGELSBERG, KRONSTORF. Seit Februar 2016 wohnen zwei Flüchtlingsfamilien in zwei Wohnungen im Zentrum der Gemeinde Hargelsberg. Gemeinsam mit den Flüchtlingen, die in Kronstorf untergebracht sind, erfolgt die Betreuung von der Caritas. Zudem konnten zahlreiche Ehrenamtliche gewonnen werden, welche sich unter der Leitung von Elke Arbeithuber und Katharina Königsecker, in den unterschiedlichsten Bereichen engagieren. Vor allem die freiwillig angebotenen Deutschkurse zeigen laufend Erfolge....

  • Enns
  • Andreas Habringer
Ein Teil der Sonntagsrunde mit Joachim Edler (hinten, 3.v.r.) auf dem geliebten grünen Rasen in Feldbach.
2

Fußball verbindet die Kulturen

Bei der Sonntagsrunde in Feldbach spielt die Nationalität der Spieler keine Rolle. Über Feldbach hängen Regenwolken. Für den 16-jährigen Haroon Arian scheint trotzdem die Sonne. In wenigen Minuten geht es ab in Richtung Fußballplatz. Seine Kollegen aus der Caritas-Welcome-WG, einer Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, können es ebenfalls kaum erwarten, ihren Idolen Messi, Ronaldo und Co. nachzueifern. Auch Joachim Edler flitzt auf seiner Vespa in Richtung Sportanlage. Der...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Die Ehrenamtliche Gerda Mayr (li.) und Lerncafé-Leiterin Bogdana Jimenez-Florescu mit den Flüchtlingskindern.
3

Freiwillige schenken Flüchtlingskindern Zukunft

In den Lerncafés der Caritas erhalten Flüchtlingskinder eine kostenlose Lern- und Nachmittagsbetreuung. Für einen neuen Standort werden noch Helfer gesucht. Krieg, Gewalt, Trennung von der gewohnten Umgebung, Flucht in ein fremdes Land und schließlich eine Schule, in der sie kein Wort verstehen – die Kinder und Jugendlichen aus Flüchtlingsfamilien stehen in ihrem neuen Leben in Österreich vor großen Herausforderungen. Ihre Eltern, zum Teil traumatisiert von der Flucht, kämpfen mit den gleichen...

  • Linz
  • Nina Meißl
Caritas-Direktor Friedrich Schuhböck und Landesrat Maurice Androsch

Minderjährige Flüchtlinge kommen zurück nach Wilhelmsburg

WILHELMSBURG (red). Engagierte Bürger und Gemeinde-Chef Rudolf Ameisbichler machten ihrem Ärger nach der überraschenden Übersiedlung der zwölf unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingen, die in Wilhelmsburg "eine neue Heimat" fanden, ordenlich Luft: Wir wollen die Jungs zurück, war die klare Ansage, die bis hinauf in höchste Ebenen gehört wurde. „In einer gemeinsamen Kraftanstrengung ist es mit der Caritas gelungen das Quartier in Wilhelmsburg, ab Ende März, wieder zu öffnen und die Burschen...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.