LEiV

Beiträge zum Thema LEiV

Sandra Krautwaschl und Bernard Wieser setzen sich für Lebensraum der Blauracke ein.
2

Straden
Einsatz für die Blauracke

Im Rahmen ihrer Artenschutz-Tour „Wilde bunte Steiermark“ stattete die Landtagsklubobfrau Sandra Krautwaschl von den Grünen dem Blauracken-Verein „Lebende Erde im Vulkanland“ (LEiV) in Straden einen Besuch ab. Die Blauracke, einer der farbenprächtigsten Vögel Europas, ist in Österreich bereits so gut wie ausgestorben. Mitte des 20. Jahrhunderts hat es allein in der Steiermark noch fast 300 Brutpaare gegeben, seither geht der Bestand  kontinuierlich zurück – heute findet man die Blauracke nur...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
12

Streuobstprojekt
Veredelungskurs

Der Verein OBST.WEIN.GARTEN Straden veranstalte gemeinsam mit dem Blaurackenverein LEiV unter Einhaltung aller Corona-Maßnahmen einen Veredelungskurs für Obstbäume in Stainz bei Straden. Als Referenten erklärten die beiden Obstbaumwarte Stefan Tschiggerl und Fritz Pracher den Teilnehmer*innen unter anderem, den Sinn des Veredelns, die Veredelungswerkzeuge, den Zeitpunkt des Schneidens von Edelreisern und die möglichen Veredelungsarten. Einen Vormittag lang übten die zukünftigen Veredler an...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz
Organisator Stefan Tschiggerl mit Curd Ranz, Alois Absenger und Bernd Wieser (v.l.).
2

Unsere Erde
Weitere 650 Streuobstbäume beleben unsere Region

Blaurackenverein Leiv hat Bäume an neue Besitzer übergeben.  REGION. Ingesamt 2.000 Streuobstbäume sollten im Rahmen einer Förderaktion des Landes Steiermark (Fachstelle Naturschutz) und der Europäischen Union kostenlos im Bezirk verteilt werden und im Natura-2000-Gebiet eine neue Heimat finden. Nun ist die Ausgabe der letzten 650 Bäume über die Bühne gegangen. Die Bäume von vier Baumschulen sind von Mitgliedern des Blaurackenvereins rund um den Obstbaumwärter Stefan Tschiggerl an die neuen...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Der Fledermausexperte Primoz Presetnik bringt den Kindern die faszinierende Welt der Tiere näher.
2

Unsere Erde
Vulkanland als wertvolles Forschungsgebiet

Blaurackenverein hat Forschung in Region weiter vorangetrieben.  REGION. Auch heuer hat der regionale Blaurackenverein rund um Geschäftsführer Bernd Wieser wieder ein umfangreiches Forschungsprogramm durchgeführt. Beispielsweise hat man gemeinsam mit Primoz Presetnik 80 private Haushalte besucht, um die Fledermausarten der Region zu erforschen. Dabei wurden acht Arten mit über 30 Wochenstuben festgestellt.  Eine besonders wichtige Artengruppe hat Lorenz W. Gunczy untersucht. Aufgrund...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
So werden die Obstbäume richtig geschnitten
2

Tipps für die Arbeit im Obstgarten
So werden die Obstbäume richtig geschnitten

Der Verein "Obst.Wein.Garten Straden" führte auch heuer gemeinsam mit dem Blaurackenverein LEiV Obstbaumschnittkurse in Stainz bei Straden durch. Obstbaumwart Stefan Tschiggerl versuchte an zwei Vormittagen noch vor der Corona-Krise, mehr als 50 interessierten Teilnehmern die Grundlagen zum Obstbaumschnitt in Theorie und Praxis näherzubringen. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der Erziehung von Jungbäumen, um einen günstigen Kronenaufbau zu erreichen. Die jetzt formierten Leitäste begleiten...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
1 20

Ramsarwanderung
Weltschutztag für Feuchtgebiete

Die Ramsarwanderung 2020 an der Mur führte ins kroatische Podtoren. Am 2. Feber 1971 wurde in der iranischen Stadt Ramsar eine internationale Naturschutz-Konvention beschlossen. Ziel der Konvention ist die Erhaltung und wohlausgewogene Nutzung von Feuchtgebieten weltweit. Mittlerweile gibt es weltweit über 150 Vertragsstaaten zur Ramsar-Konvention. Österreich hat die Konvention 1983 ratifiziert und bisher 19 Ramsar-Gebiete ausgewiesen. Weltweit gibt es am Weltschutztag für Feuchtgebiete auch...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Walter Schmidbauer
12

OBST.WEIN.GARTEN Straden und LEiV
Sommerschnittkurs

Zum ersten Mal veranstalteten die Vereine Obst.Wein.Garten Straden und der Blaurackenverein LEiV einen Sommerschnittkurs mit regem Interesse im Naturschaugarten des Hauses der Vulkane. Obstbaumwart Stefan Tschiggerl erklärte die Wachstumsphasen eines Obstbaumes und die sich daraus ergebenden Ziele, die mit einem Sommerschnitt erreicht werden können. Es wurde auf die Unterschiede zum Winterschnitt eingegangen (Stichwort Wachstum anregen bzw. dieses bremsen) und auch darauf hingewiesen, wann der...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz
1 17

Klimaschutz-Initiative
Sensenmähkurs

Die Vereine OBST.WEIN.GARTEN.Straden und der Blaurackenverein LEiV luden gemeinsam zu einem Sensenmähkurs in den Garten des Hauses der Vulkane. Für viele Menschen ein uraltes Werkzeug, mit dem die Jungen nicht mehr umgehen können. In Zeiten des Einsatzes der Motorsense laufen wir Gefahr, das Wissen um dieses Werkzeug zu verlieren. In Zeiten des Umwelt- und Klimaschutzes, aber auch zum Naturschutz kann die Sense einiges zur Verbesserung beitragen. „Wenn jeder nur 10 Quadratmeter in seinem Garten...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz
Der Blaurackenverein hat zur Sicherung der Streuobstbestände 2.000 Apfelbäume zu verschenken.

LEiV
2.000 Apfelbäume zur Rettung der Streuobstwiesen

Die schlechte Nachricht zuerst: Allein im Europaschutzgebiet "Südoststeirisches Hügelland" verschwinden pro Jahr über 1.200 Ostbäume. Und die gute: Der Blaurackenverein "Lebende Erde im Vulkanland" (LEiV) hat 2.000 Apfelbäume zu verschenken. Laut "Streuobststudie" sterben im Südoststeirischen Hügelland jährlich lediglich 350 Ostbäume auf natürliche Art und Weise, der Rest fällt Infrastrukturprojekten oder Umwandlungen in Acker-, Wein- oder Waldland zum Opfer. Weil im selben Zeitraum nur 200...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
7

Kalender hilft Vögeln

Der Reinerlös aus dem Verkauf des Kalenders fließt in die Erhaltung der seltenen Blauracke. Der Verein "Lebende Erde im Vulkanland" (L.E.i.V.) präsentierte im Haus der Vulkane im Stradener Ortsteil Stainz einen besonderen Kalender. Er zeigt verschiedene Kleintiere aus unserer Region. Das Spezielle darin ist, dass keine Fotos abgebildet sind, sondern Kunstmalerei. Der anerkannte Künstler Luis Bresnik aus Bad Radkersburg malte die Bilder nach Fotografien. Diese wurden in den letzten Jahren von...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Herwig Brucker
1 31

Schmetterlingsleuchten

Wenn im Gemeindegebiet von Straden bei einsetzender Dunkelheit ultraviolette Zelte, sogenannte Lichtfallen am Waldrand zu sehen sind, dann sind zwei Schmetterlingsexperten dafür verantwortlich: Rupert Fauster und Leo Kuzmits. „Fliegen Schmetterlinge auch in der Nacht?“, war die Frage die Kinder und die Jugendlichen von „Grenzenlos“ an diesem Abend im Rahmen des Kinderferien(S)passes der Marktgemeinde Straden den Fachleuten stellten. „Der Großteil der Schmetterlinge ist nachtaktiv“, so Leo...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz
1 23

Blaurackenverein LEiV tagt

Zur Jahreshauptversammlung des Blaurackenvereines LEiV (Lebende Erde im Vulkanland) im Gasthof Pock in Puxa konnte Obmann Karl Lenz neben vielen Mitgliedern auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen. BR Bgm. Martin Weber zeigte ebenso, wie die Vertretung der Marktgemeinde Straden, Vize-Bgm. Rudolf Monschein und GK DI Anton Edler durch ihr Erscheinen eine große Wertschätzung dem Naturschutzverein gegenüber. Direktor Bernd Schuster von der RB Straden, der Landes-Ornithologe Michael Tiefenbach, der...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz
1 24

Flachs raufen

Zu den traditionellen Anbauprodukten der Vergangenheit gehörte auch der Flachs oder Lein. Während der Anbau heute keine Probleme mehr verursacht, ist die Ernte hingegen eine schwierige Angelegenheit. Kein Wunder, dass die Pflanzenfaser von der Bildfläche verschwunden ist. Das Problem liegt bei der Faser selbst, die von den meisten Mähdreschern nicht geerntet werden kann, weil sich die Faser im Schneidwerkzeug verfängt. Deshalb muss man die Pflanzen immer noch raufen, wie es früher hieß. Der...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz
10

Streuobstsortentag

Der Kärtner Dr. Michael Suanjak (www.schafnase.at), der in Graz studiert hat betreibt einen Bio-Sortengarten in Niederösterreich und arbeitet eng mit der Arche Noah zusammen. Seit einigen Jahren kartiert er die Streuobstgärten des Blaurackenvereines, bestimmt die Sorten und stellt den Zustand der Bäume fest. Er züchtet Bäume von besonderen Sorten aus unserer Region, die der Verein LEiV wiederum in seine Pacht-Gärten pflanzt. Der Verein LEiV und der Obst-, Wein- und Gartenbauverein Straden waren...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz
23

Forschen in der Nacht

„Kinder leise, pssssst“ kam an diesem Abend, besser gesagt in der Nacht sehr häufig aus dem Mund der Organisatoren Bernd Wieser und Karl Lenz vom Blaurackenverein LEiV beim Kinderferien(s)pass der Marktgemeinde Straden „Was fliegt da in der Nacht?“ Aber die Aufregung und die Spannung und vielleicht auch ein bisschen die Angst bei diesem Nachterlebnis waren einfach so groß, dass allein das Sprechen schon zur Nervenberuhigung beitrug. Als die Schmetterlingsexperten Rupert Fauster und Leo Kuzmits...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz
13

Workshop „Vorsicht Klima heiß“ mit der NMS Straden

Es ist 9:00 Uhr vormittags. Die SchülerInnen der beiden dritten Klassen der NMS Straden sitzen gut vorbereitet in der Klasse und lauschen den Worten von Georg Derbuch und Karoline Kreimer-Hartmann, ExpertInnen der Initiative des Blaurackenvereins „Natura 2000 macht Schule“. Es geht um den Klimawandel. Ein hoch aktuelles und ernstes Thema. In einer kurzen Powerpoint Präsentation werden Auswirkungen auf die Pflanzen und Tierwelt und somit auf unsere Ökologie besprochen. Darunter auch die...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz
25

Unterwegs im Reich der Holzkeule, des Judasohrs und des Zitterzahns

Heinz Prelicz und Bernd Wieser vom Blaurackenverein LEiV führten bei einer spannenden Pilzexkursion die Teilnehmer ins Reich der Pilze. Fast unaussprechlich die wissenschaftlichen lateinischen Bezeichnungen, umso fantastischer die deutschen Namen. Von der Holzkeule, zum Judasohr, vom Zitterzahn bis zum Gemeinen Stinkschwindling oder vom essbaren Mäuseschwanz Rübling bis zum giftigen Grünscheiteligen Rißpilz. Namen, die oft zum Schmunzeln anregen, für die Pilzexperten aber Normalität. Gefordert...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz

Sortenvielfalt kennen und Wissen erhalten

Workshop im Haus der Vulkane über Artenkunde von alten Obstsorten. Wir haben in unserem Betreuungsgebiet 40 Streuobstgärten mit rund 1.000 Bäumen. Es ist für uns eine Verpflichtung, diesen Bestand zu erhalten", betont Bernd Wieser vom Verein "Lebende Erde im Vulkanland". Zur Unterstützung dieses Anliegens holte man sich vor zwei Jahren mit Michael Suanjak einen Fachmann an Bord. Er betreibt im Waldviertel einen Biohof mit einem Bio-Streuobst-Vermehrungsgarten. In Zusammenarbeit mit der...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Walter Schmidbauer
23

Baumschnittkurs

Mag. Bernd Wieser vom Blaurackenverein LEiV hatte wie schon in den letzten Jahren im Garten des Hauses der Vulkane in Stainz einen Baumschnittkurs organisiert. Dem Verein ist die Erhaltung der Baumbestände in den Streuobstgärten ein besonderes Anliegen. Referent Hans Kern aus Oberrakitsch, selbst Besitzer eines Obstgartens mit mehr als 170 Bäumen gab sein profundes Wissen gerne an alle Interessierten weiter. Nach einer Lehr-und Vorzeigphase konnten alle Anwesenden natürlich auch selber ihre...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz
Der neue Naturführer durch das Vulkanland wurde bei der Jahreshauptversammlung präsentiert.

Fehlende Zusagen bringen den Naturschutz in Gefahr

Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins LEiV zogen Obmann Karl Lenz, Geschäftsführer Bernd Wieser und die Gebietsbetreuer Andreas Breuss und Emanuel Trummer Bilanz über ein arbeitsreiches vergangenes Jahr. Sorge bereitet den Vereinsverantwortlichen die bisher fehlende Förderzusage durch die zuständige Stelle des Landes. "Sollten bis Ende Jänner keine Zusagen da sein, wird es keine Gebietsbetreuung in unseren sieben Schutzgebieten mehr geben. Dies betrifft heuer über 200 Antragsteller in den...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Walter Schmidbauer
Beim Blaurackenfest am 28. Juli kann man den seltenen Vogel beobachten.

Nachwuchs bei den Blauracken

5 Brutpaare haben heuer im Blaurackengebiet 16 Jungvögel ausgebrütet. Viel Erfreuliches, aber auch einige unerfreuliche Ereignisse haben die Betreuer der Nistkästen im Blaurackengebiet rund um Stainz bei Straden heuer schon miterlebt. Bei der jährlichen Nistkastenwartung im Winter blickte den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Blaurackenvereins "Lebende Erde im Vulkanland" (LEiV) plötzlich ein verschlafener Marder entgegen. Der Baum wurde mittlerweile aber wieder mardersicher gemacht. So groß die...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Walter Schmidbauer
32

Fünfkampf der Vereine

Der Sieger des Vorjahres, die Berg- und Naturwacht Stainz bei Straden war Veranstalter des diesjährigen Vereinsfünfkampfes der Gemeinde Stainz bei Straden. Ortseinsatzleiter Anton Edler hatte mit seinen Kameraden fünf lustige Spiele vorbereitet, bei denen sich die einzelnen Gruppen beweisen mussten. Da galt es Ackerfrüchte zu erkennen, ein Hindernisparcours musste bewältigt werden, eine Slackline zwischen zwei Traktoren gespannt, musste ohne Abstieg begangen werden. Beim Stelzen gehen, beim...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz
17

Neue Hotels für Insekten

Insektenherbergenbau: Viel Spaß hatten die Teilnehmer am Insektenherbergen-Baukurs in "Federlhausen" Stainz bei Straden. Von Hartberg bis Graz waren Interessenten gekommen, um neue Eindrücke zu sammeln und für sich selbst mit dem bereitgestellten Materialien ein Hotel zusammen zu zimmern. Dabei geht es nicht immer um die äußere Form, wie Kursleiter Berthold Langer versicherte. Oft reichen auch schon eine Baumscheibe oder ein paar zusammengeballte Schilfrohrteile. Natürlich wird nur heimisches...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz
18

Projektpartner ausgezeichnet!

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vereines Ökonetz gab Vereinsobmann Alexander Stiasny mit großem Stolz eine Auszeichnung der Vereinten Nationen (UN) an alle Projektpartner weiter. Diese sind nun berechtigt, diese Auszeichnung für ihre weiteren Initiativen zu verwenden. Der Verein Ökonetz erhielt die Auszeichnung für seine Leistungen für nachhaltige Entwicklung im Zuge des Projektes „Natur erleben“ das Ökonetz gemeinsam mit dem Thermenland Steiermark durchgeführt hatte. DI Franz...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.