Alles zum Thema Ludwig Hirsch

Beiträge zum Thema Ludwig Hirsch

Lokales
10 Bilder

BITTE NICHT KÜSSEN !

Ka Hex hat mi verzaubert, ka Zauberer verhext, I bin a Frosch, sunst nix, der nur sei Ruah haben möcht, nicht küssen, bitte nicht küssen! I bin nie im Leben a Prinz, auch verwunschen bin ich nicht, also bitte komm nicht näher mit dein riesengroßen Gsicht, nicht küssen, bitte nicht küssen! Ich hasse Deine Lippen, Deine roten weichen dicken, nicht küssen! Geh weg mit Deine Lippen, Deine roten feuchten dicken, nicht küssen! Koch dir meine Schenkel, hau mi gegen die...

  • 25.09.13
  • 11
Lokales
24 Bilder

24. November 2012; Erster Todestag von Ludwig Hirsch

Ein Weggefährte, der nie vergessen wird! Vor genau einem Jahr schied Ludwig Hirsch freiwillig aus dem leben, nach schwerer Krankheit. Zunächst ein Schock, doch dann näher betrachtet wohl für ihn der einzige Weg seine Krankheit zu beenden. So wie er es in „komm großer schwarzer Vogel“ schon viel früher beschrieb und damals bei der Trauerfeier auch sein Freund Heribert Sasse um Verständnis bzw. Akzeptanz für Hirschs letzter Schritt bat. Unvergessen, eine „Austropop“ Größe und ein verdammt...

  • 23.11.12
  • 5
Lokales
Bgm. Gerhard Gschiel, Toni Stricker, Cornelia Köndgen, Rudi Dolezal und Gottfried Gerngross (v.l.).

Gelungene Premiere des Ludwig Hirsch-Films

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Saal im Gasthof Magdalenahof in St. Magdalena am Lemberg anlässlich der Weltpremiere der Dokumentation über Ludwig Hirsch, die Staregisseur Rudi Dolezal für die Servus TV-Serie „Austropop Legenden“ gestaltet hat. Für diesen Film drehte Dolezal u. a. in Ludwig Hirschs Geburtshaus in St. Magdalena und interviewte den langjährigen Freund und Weggefährten Gottfried Gerngross. Unter den mehr als 200 Fans und Interessierten, die sich die Premiere nicht...

  • 21.11.12
Leute
Tolle Geste: Rudi Dolezal (l.) übergab einen Spendenscheck an ARGE-Wien-Präsident Franz Sedlak.

Dolezal: "Ludwig Hirsch war ein Sir"

Filmemacher Rudi Dolezal hat eine Doku-Reihe über Ludwig Hirsch und Co. herausgebracht. Ein langjähriger Wegbegleiter von Dolezal war Ludwig Hirsch (1946-2011). Der Filmemacher zeichnete bereits 1982 für das Video zum Hit "Gel’, du magst mi" verantwortlich. "Wir haben damals eine völlig neue Methode ausprobiert und das Video in nur einer Einstellung gedreht. Ich war total nervös und der Ludwig hat mich beruhigt", erinnert sich Dolezal. "Er war der Sir des Austropop." Surfen mit Georg...

  • 06.11.12
Lokales
Ludwig Hirsch (© Patricia Weisskirchner)

In Ewigkeit Hirsch: Ein Gesprächsabend mit Live-Musik in Gedenken an Ludwig Hirsch

Ludwig Hirsch veröffentlichte sechs Tage vor seinem frei gewählten Tod das Hörbuch "Ludwig Hirsch liest Ludwig Hirsch" (Deutsche Grammophon/Universal) und dieses Album ist gewissermaßen der Ausgangspunkt, um mit Gesprächsgästen eine Spurensuche anzutreten, um des Hirschens Werk Revue passieren zu lassen. Seine Liedtexte waren dunkelgrau bis rosarot, tiefschwarz bis schneeweiß, er avancierte damit zu den großen Liedermachern Österreichs. "Es gab und gibt keinen zweiten, der auf eine ihm...

  • 24.02.12
Leute

Ludwig Hirsch ist jetzt Sternderlschaun

Markus Hackl gedachte mit einem „Hackl singt Hirsch“ des am 24. November freiwillig aus dem Leben geschiedenen Liedermachers Ludwig Hirsch im Veggie Bräu. „Komm großer schwarzer Vogel“, „I lieg am Rucken“ und „Sternderlschaun“ waren die wohl berühmtesten der 30 Lieder, welche Hackl einfühlsam sang.

  • 18.01.12
Gesundheit

Dunkelgraue Tage

Hoffentlich … Heute scheint es mir unmöglich, meinen Blog mit diesem Wort einzuleiten. An einem Tag wie diesem ist nicht nur das Novemberwetter dunkelgrau und voller Nebel – auch das Leben und mit ihm die Hoffnung scheint von einem schweren, schwarzen Vorhang verdeckt zu sein. Am vergangenen Donnerstag ging in den frühen Morgenstunden einer der ganz großen Liedermacher und Poeten unseres Landes von uns. Ludwig Hirsch, der seit einigen Tagen wegen einer schweren Lungenerkrankung im...

  • 27.11.11
  • 13
Lokales
Ludwig Hirsch, das Foto zu seinem neuen Hörbuch "Ludwig Hirsch liest Ludwig Hirsch", das zum viel zu frühen Vermächtnis wurde

Ruhe in Frieden, Ludwig Hirsch

Uns bleiben immer noch seine Lieder, seine Hörbücher, seine Schauspielkunst ... Ludwig Hirsch war einer der ganz Großen und ein unheimlich lieber Mensch. Lieber Ludwig, sag dem Georg Danzer, dem Hansi Lang, dem Supermax Kurt Hauenstein, dem Hans Hölzl und den vielen vielen anderen dort oben liebe Grüße. Wir vermissen Euch! Ruhe in Frieden! verabschiedet sich Christian Untenstehend erste Reaktionen auf Ludwigs Tod, aus wien.ORF.at ( http://orf.at/stories/2091070/2091069/ ) Tiefe...

  • 24.11.11
Lokales
Ludwig Hirsch beging Selbstmord

Ludwig Hirsch ist tot!

Ludwig Hirsch, der kürzlich noch auf Konzert-Tour in Österreich war, ist tot. Angeblich nahm er sich in einem Wiener Spital das Leben. Näheres ist noch nicht bekannt.

  • 24.11.11
  • 4
Lokales
Seine Lieder funktionieren auch, wenn er sie liest: auf dem Hörbuch  „Ludwig Hirsch liest Ludwig Hirsch“
2 Bilder

Hirsch liest seine Liedertexte

„Ludwig Hirsch liest Ludwig Hirsch“: Dunkelgraue Lieder und mehr, gelesen. Im WOCHE-Interview zu seinem zweiten Hörbuch „Ludwig Hirsch liest Geschichten von Till Eulenspiegel“ hat er’s schon vorweggenommen, dass eines mit den eigenen Texten folgen könnte. Nun ist’s so weit: „Ludwig Hirsch liest Ludwig Hirsch“ ist nach „Ludwig Hirsch liest Weihnachtsgeschichten“ und den Eulenspiegeleien das dritte Hörbuch, dem der Sänger, Schauspieler und Autor seine warme, tiefe Stimme leiht (alle:...

  • 23.11.11
  • 1
Lokales
Ludwig Hirsch
4 Bilder

Der Rückenwind bläst zartbitter …

Newcomer mit 44 – Andreas Gaudmann begleitet Ludwig Hirsch auf die Burgarena Finkenstein. Mit zehn Jahren hat der Wiener Andreas Gaudmann sein erstes Lied geschrieben, für die Mama zum Muttertag. „Mit acht Jahren hab ich begonnen Gitarre zu spielen und Elvis-Lieder nachzuspielen. Ich war Legastheniker und bin damals draufgekommen, dass mir die Musik hilft: Mein Gehirn denkt teilweise verkehrt, aber wenn ich singe, geht sich’s irgendwie aus. Die Legasthenie war eine große Belastung für mich,...

  • 12.07.11
Lokales

Hirsch und Raabe begeisterten im Matzenpark

REITH – Ludwig Hirsch und Max Raabe sorgten am Freitag und Samstag für den Auftakt des heurigen Matzener Sommers. Hirsch brachte mit Liedern urwienerischen Zuschnitts - zumindest was deren inhaltliche Morbidität und Hintergründigkeit betrifft - das Publikum zum Nachdenken, aber auch zum Schmunzeln. Und auch seine „bösen Texte“ hatten immer - wenn man genau hinhörte - einen Hintergrund. Alles in allem ein gelungener Premierenabend für den Matzener Sommer 2011. Max Raabe feierte am Samstagabend,...

  • 11.07.11
Lokales
Im Thermenland Congress Center in Loipersdorf griff Haudegen Ludwig Hirsch zur Gitarre und „malte“ mit seinen Lieder von „Weiß bis Dunkelgrau“.

Berührende Songs

Die Fans im randvoll besetzten Festsaal des Thermenland Congress Centers in Loipersdorf erlebten mit dem Liedermacher und „Geschichtenerzähler“ Ludwig Hirsch einen Konzertabend, der keine Wünsche offenließ. Hirsch versteht es mit seiner über 30-jährigen Bühnenerfahrung wie kein zweiter österreichischer Künstler mit seinen malerischen und beseelten Nummern, von denen bereits viele zu Klassikern wurden, das Publikum in seinem Innersten zu berühren. In seinem aktuellen Tourneeprogramm...

  • 12.04.11
Lokales
Ludwig Hirsch feiert sein 30-jähriges Bühnenjubiläum.

Sensations-Gig „Gänsehautnah“ mit Ludwig Hirsch

Musikalisches Jubiläum mit Stil Der Musikbarde mit den Texten, die unter die Haut gehen, singt wieder unter uns. Ludwig Hirsch geht gemeinsam mit seinem Gitarristen Johnny Bertl auf Gefühlsreise. Da gibt es die grausige Geschichte von der „Omama“, die an ihrem Gebiss erstickt, und die zarten Liebeslieder vom „Schutzengerl“ oder „Gell, du magst mi“. Hirsch feiert mit seinen musikalischen Highlights sein 30-jähriges Bühnenjubiläum. Location: Spiegelpalast Palazzo (2., Messeplatz 1;...

  • 16.02.11
Freizeit
Der „Vorleser Hirsch“ im Aufnahmestudio: Die 18 besten „Eulenspiegeleien“ hat er für sein zweites Hörbuch ausgewählt
3 Bilder

„Ich will noch immer ein Lausbub sein!“

Ludwig Hirsch will „Till Eulenspiegel“ vorm Vergessen bewahren und Stücke schreiben wie Horváth. Tief und warm, immer mit einem Unterton, der mitschwingt … So oder so ähnlich könnte man die Stimmbänder beschreiben, die dem Schauspieler, Sänger und Liedermacher Ludwig Hirsch gehören und mit denen er sein zweites Hörbuch besprach: „Ludwig Hirsch liest Geschichten von Till Eulenspiegel“. „Meine Tante Käthe, eine Lehrerin, hat mir, als ich klein war, Till Eulenspiegel vorgelesen“, erzählt Hirsch...

  • 04.01.11
  • 1
  • 2