MRT-Gerät

Beiträge zum Thema MRT-Gerät

Erstattungsfähige bzw. kassenfähige MRT-Geräte sind im Innergebirg Mangelware.
2

Dringender Bedarf
Pongau braucht weiteres MRT-Gerät

Landtag setzt sich für zusätzliches Kassengerät zur Magnetresonanztomographie im Innergebirg ein. PONGAU (aho). Nur zwei erstattungsfähige MRT-Geräte (Magnetresonanztomographie) stehen im gesamten Innergebirg zur Verfügung. Der Sozial-, Gesellschafts- und Gesundheitsausschuss des Landes will jetzt den Druck auf die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) erhöhen, um für den Pongau ein zusätzliches MRT-Gerät zur Verfügung zu stellen. Zu lange Warte- und FahrzeitenDer Salzburger...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Die gesamte Raumgestaltung sehr hell mit einer Glastüre und großem Fenster zum Innenhof sowie LED Beleuchtung ausgestattet.
5

Krankenhaus Zams
Neues MR-Gerät am Krankenhaus St. Vinzenz Zams

ZAMS. Vor Kurzem konnte nach einer sechswöchigen Umbauphase das neue MR-Gerät Magnetom Sola der Firma Siemens termingerecht an der Station für Radiologie in Betrieb genommen werden. Aktuellsten Stand der Technik Das Krankenhaus Zams setzt auf Untersuchungen, die dem aktuellsten Stand der Technik entsprechen und investiert laufend in Verbesserungen der Patientensicherheit und des Patientenkomforts. Das Vorgängermodell war rund 13 Jahre in Betrieb. Das neue Gerät ist technisch auf dem...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Der neue Magnetresonanztomograph im St. Veiter Krankenhaus wurde am Donnerstag feierlich eröffnet
3

Medizin
1,1 Millionen Euro! Krankenhaus St. Veit hat jetzt ein MRT-Gerät

St. Veiter Krankenhaus hat ab sofort auch ein MRT-Gerät für Untersuchungen. Die Kosten betragen 1,1 Millionen Euro. Die Anschaffung ist ein weiterer Fortschritt in der medizinischen Versorgung in St. Veit und der umliegenden Region. ST. VEIT (stp). Das St. Veiter Krankenhaus macht einen weiteren wichtigen Schritt in die Zukunft. Nachdem im Vorjahr die Palliativstation neu eröffnet wurde, hat man diesen Donnerstag das neue Schnittbildzentrum mit einem neuen Magnetresonanz-Tomographen (MRT)...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Statt wie bisher 48 Stunden lang können im Krankenhaus Güssing nun 70 Wochenstunden lang MRT-Untersuchungen vorgnommen werden.

KRAGES reagiert auf Kritik
Neues MR-Gerät im Spital Güssing nun länger in Betrieb

Auf die harsche Kritik von Patienten und Ärzten an den langen Wartezeiten für eine Magnetresonanztomographie-Untersuchung (MRT) im Krankenhaus Güssing hat die burgenländische Spitalgesellschaft KRAGES nun reagiert. Sie hat mit Anfang August die Betriebszeiten des Geräts deutlich ausgeweitet. 70 statt 48 BetriebsstundenStatt wie bisher 48 Stunden ist das MRT-Gerät nun 70 Stunden pro Woche in Betrieb. Bis Ende Juli wurden die werktäglichen Untersuchungen nur nachmittags und abends vorgenommen,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
In Kittsee freut man sich über die Inbetriebnahme des neuen MRT-Gerätes.
12

Gesundheit
Neues MRT-Gerät im Krankenhaus Kittsee

KITTSEE (cht). Der neue Magnetresonanz-Tomograph in Kittsee hat den Betrieb aufgenommen.  „Das neue MR im Bezirk Neusiedl am See, dem am stärksten wachsenden Bezirk Österreichs, ist ein weiterer Meilenstein in der Sicherung der burgenländischenGesundheitsversorgung“, sagte Landeshauptmann Mag. Hans Peter Doskozil, im Zuge der offiziellen Inbetriebnahme des neuen Gerätes im Krankenhaus Kittsee. "Die Gesundheitsversorgung ist ein hohes Gut und findet auf hohem Niveau statt. Das ist nicht...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Ärztl. Dir. Peter Stumpner, LAbg. Georg Ecker, LAbg. Ulrike Schwarz, Prim. Röper-Kelmayr, Gesundheitsholding-GF Karl Lehner, LAbg. Ulrike Wall, Kfm. Dir. Leo Preining, Vereinsobmann Hermann Haselgruber, Pflege-Dir. Christa Kneidinger.

Landeskrankenhaus Rohrbach
Initiatoren besuchen MRT

Mit dem Magnetresonanztomograph am LKH Rohrbach wurde für dieRohrbacher Bevölkerung ein wohnortnaher Zugang zur Spitzenmedizin geschaffen.  ROHRBACH. Mit Februar ist der lang ersehnte Magnetresonanztomograph am Landes-KrankenhausRohrbach in Betrieb gegangen. Die medizinisch-diagnostische Versorgung im oberen Mühlviertel hat damit eine wichtige Bereicherung erfahren, die von den Menschen des Bezirks sehr gut angenommen wird. „Nach langen Verhandlungen auf Bundesebene ist es uns gelungen,...

  • Rohrbach
  • Marlene Mülleder
Auf eine Magnetresonanz-Untersuchung wartet man im Güssinger Spital im Schnitt rund eine Woche, im Oberwarter Spital rund zwei Wochen.

Neue Geräte in den Landesspitälern
Güssing/Oberwart: Wartezeit auf MRT-Termine verkürzt

Zu deutlich kürzeren Wartezeiten auf eine Untersuchung haben die im Sommer neu installierten Magnetresonanz-Tomographiegeräte (MRT) in den beiden südburgenländischen Spitälern geführt. Die Wartezeit auf diese radiologische Untersuchung beträgt laut Krankenhausgesellschaft KRAGES derzeit in Güssing rund eine Woche, in Oberwart rund zwei Wochen. Das Güssinger MR-Gerät ist seit 9. Juli in Betrieb, das Oberwarter seit 27. August. Das dritte folgt im ersten Quartal 2019 im Krankenhaus...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Während das neue MRT-Gerät im Krankenhaus Güssing schon in Betrieb ist, müssen sich Patienten im Krankenhaus Kittsee noch bis März 2019 gedulden.
2

Neues MRT-Gerät in Kittsee "kommt im März 2019"

KITTSEE (ft). In einer Aussendung an die Medien übt der Halbturner Ortschef und Landtagsabgeordnete Markus Ulram (ÖVP) scharfe Kritik am noch nicht einsatzbereiten MRT-Gerät im Krankenhaus Kittsee, das zur Entschärfung der Wartezeitproblematik im Bezirk beitragen soll. Auf Anfrage der Bezirksblätter heißt es von der KRAGES allerdings, man liege "voll im Zeitplan".  "Das ist untragbar"Ursprünglich sei die Inbetriebnahme von Landesrat Darabos für den Jänner 2018 angekündigt worden, sagt Ulram....

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Franz Tscheinig
Das neue 3-Tesla-MRT im Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck wird noch in diesem Jahr in Betrieb genommen.
2

17,5 Millionen Euro fürs Spital

Klinikum Vöcklabruck: gespag investiert in zweites MRT-Gerät sowie Zubau für Dialyse und Labor. VÖCKLABRUCK (ju). Monatelanges Warten auf einen Untersuchungstermin im Magnet-resonanz-Tomografen (MRT) soll bald der Vergangenheit angehören. Ende des Jahres nimmt das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck ein zweites MRT-Gerät in Betrieb. Das neue 3-Tesla-MRT kostet 1,5 Millionen Euro und bringt vor allem in der Gefäßchirurgie viele Vorteile. "Aber auch andere sehr feine Strukturen wie Sehnen, Bänder...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
MRT geht nach Rohrbach

Ein MRT fürs Mühlviertel: LKH Rohrbach erhielt Zuschlag

FREISTADT, ROHRBACH. Sowohl das Landesrkankenhaus Freistadt als auch das Rohrbacher Spital haben sich um einen der beiden Magnetresonanztomographen (MRT), die vom Land finanziert werden "beworben." Die Entscheidung wurde in Wien getroffen: Den Zuschlag erhielten die gespag-Krankenhäuser Rohrbach und Vöcklabruck. Dazu der ärztliche Direktor des LKH Freistadt, Primar Norbert Fritsch: "Die Bundeszielsteuerung hat sich für den Standort Rohrbach entschieden. Entscheidungsgrundlage war die...

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar
Primar Univ.-Doz. Dr. Rudolf Knapp vor dem Magnetresonanztomographen, der seit 2008 am BKH Kufstein im Einsatz ist.

Im Herbst soll zweites MRT-Gerät laufen

Land genehmigt neuen Magnetresonanztomographen für Kufstein BEZIRK. Das Bezirkskrankenhaus Kufstein bereitet eine technische Aufrüstung vor: Das Land Tirol hat die Anschaffung eines neuen Magnetresonanztomographen genehmigt. Das hochmoderne Gerät erschließt neue Bereiche der Diagnostik, außerdem dürfen sich Patienten künftig über deutlich kürzere Wartezeiten freuen. Seit 1999 verfügt das BKH Kufstein über einen Magnetresonanztomographen, der bestehende wurde 2008 in Betrieb genommen. Dieser...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Prim. Univ.-Prof. Dr. Rupert Prokesch, Nicole Schwaighofer (Radiologietechnologin), Georg Innerhofer (Radiologietechnologe)
2

Tauernklinikum: Freude über ein neues, hochmodernes MRT-Gerät

ZELL AM SEE. Nach erfolgreichem Testbetrieb wurde der sogenannte "Magnetom Area 1,5 T" im Tauernklinikum, Standort Zell am See, vom Team der Radiologie unter der Leitung von Primar Dr. Rupert Prokesch in den Regelbetrieb übernommen. Der neue hochmoderne Kernspintomograph garantiert eine diagnostische Bildgebung auf dem neuesten Stand der Technik und steht ab sofort für PatientInnen im Haus und ambulanten PatientenInnen aller Kassen zur Verfügung. Patientenkomfort und optimierte...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Abgeladen: Das Gebäude für das neue MRT-Gerät in der Privatklinik Ritzensee in Saalfelden.
8

Privatklinik Ritzensee: XL-Schwertransporter lieferte das Gebäude für das erste Privat-MRT-Gerät

SAALFELDEN. Ein übergroßer Schwertransport mit einem Gebäude für ein neues MRT-Gerät in der Privatklinik Ritzensee sorgte vor Kurzem im Pinzgau für Aufsehen. Die Fahrt von Neunkirchen in Niederösterreich nach Saalfelden verlief zwar nicht reibungslos, doch nach einigen Hindernissen erreichte der insgesamt 50 Tonnen schwere, 5,77 Meter breite und 12 Meter lange Transportkoloss gestern die Privatklinik Ritzensee. Schnellere Untersuchungen und bessere Diagnostik Mit der baldigen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter

Medalp Sölden investiert eine Million in High-Tech MRT

Rechtzeitig zum Auftakt des Ski-Weltcups wird die medalp in Sölden österreichweit das derzeit modernste MRT von Siemens in Betrieb nehmen. Die 1,5-Tesla-Anlage Magnetom Amira übertrifft nach den ersten Eindrücken all unsere Erwartungen, so Dr. Manfred Lener, der für die diagnostische Bildgebung in der medalp-group verantwortlich ist. Im Mittelpunkt dieser Investition steht der Patient. Durch eine optimierte Bildqualität wird die Diagnostik von Verletzungen auf höchstem Niveau weiter ausgebaut....

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Anzeige
Keine Angst mehr vor der Röhre – das Open MRT in der Radiologischen Wahlarztpraxis Primarius R. Graber.

Open-MR-Untersuchung in der Wahlarztpraxis R. Graber

REGAU. In der Radiologischen Facharztpraxis von Primarius Ralph Graber in Rutzenmoos werden Magnetresonanzuntersuchungen in einem offenen System durchgeführt. Es ist frei zugänglich (keine Röhre), mindert Ängste wie Klaustrophobie und eignet sich sehr gut für Kinder. Mit dem Open S-SCAN sind Untersuchungen von Fuß- und Sprunggelenk, Knie, Hüfte, Lenden- und Halswirbelsäule, Schulter, Ellenbogen sowie Hand bzw. Handgelenk möglich. Dank rascher Terminver gabe verkürzt sich die Wartezeit auf die...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Der ARA-Rettungshubschrauber RK2 bringt im Winter besonders viele Unfallpatienten ins Krankenhaus. Diese können jetzt noch besser betreut werden.

BKH verbessert Diagnostik

Die medizinische Versorgung am Bezirkskrankenhaus Reutte konnte weiter verbessert werden. In der Unfall- und Röntgenabteilung am Bezirkskrankenhaus Reutte ist der Winter eine arbeitsintensive Zeit. Wenn sich die Pisten mit Skifahrern füllen, füllen sich auch die Behandlungszimmer und Betten im Krankenhaus. Skiunfälle stehen nahezu auf der Tagesordnung. Aber auch Eisläufer und Langläufer müssen häufig eingeliefert werden, ebenso Spaziergänger, die auf eisigen Wegen ausgerutscht sind. Oft ist es...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel

Medizintechnik auf höchstem Niveau

1,2 Millionen Euro für Medizintechnik und 600.000 Euro für bauliche Maßnahmen haben Hubert und Klaus Kubin in den Umbau der Institute für Röntgen, CT und MRI investiert. „70 Prozent aller medizinischen Diagnosen basieren auf Bilddaten“, unterstrich Hubert Kubin die Bedeutung der Röntgen- und CT-Technik. Die fünf privaten Institute im Bundesland Salzburg decken übrigens mit 5 CT- und drei MRI-Geräten 40 Prozent der Versorgung auf diesem Sektor ab. Durch den Ausbau von Kooperationen – wie es sie...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
Das ultramoderne MRT-Gerät steht bereits im Einsatz.

Neuestes MRT-Gerät ist da

Facharztpraxis mit modernstem Gerät ausgestattet REITH (niko). Vorigen Montag wurde in einer aufwändigen Aktion ein nagelneues MRT-Gerät (20 Tonnen!) in der Praxisgemeinschaft Gredler und Schwentner installiert. Die neue Praxis wird am 16. 12., ab 18 Uhr eröffnet. Der MRT (Magnet-Resonanz Tomograph) wird vor allem zur Diagnose von Verletzungen und Erkrankungen am Bewegungsapparat eingesetzt. „Das derzeit weltweit modernste Geräte steht ab sofort bei uns“, erklärt Andreas Gredler. „Die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Ab Dezember verfügen die Ärzte Günter Schwentner und Andreas Gredler über ein hochmodernes MRI-Gerät.

Das modernste MRT-Gerät

Facharztpraxis Gredler und Schwentner in Reith kauft MRI-Gerät Einer der derzeit weltweit modernsten Magnet-Resonanz-Tomographen (MRT) steht ab Dezember in Reith. REITH (red.). Strahlungsfreie Untersuchung bei maximalem Komfort wird ab Dezember in der Facharztpraxis Gredler Schwentner möglich sein. Mit dem derzeit modernsten weltweit verfügbaren MRT investieren die Fachärzte in die Zukunft und ermöglichen ihren Patienten eine schnelle sowie zielgerichtete Diagnose. „Das Gerät dient der...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.